Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Sihanoukville hat ein Fitness-Studio

Ich bin Sportsman, seit meinem sechsten Lebensjahr bin ich in Sportvereine gegangen und als das keinen Spaß mehr gemacht hat ging es ins Fitness-Studio, da war ich 20. Es kam mir daher sehr entgegen, das es in Sihanoukville ein „Gym“ gibt. Ich hatte es auf einem Touristenstadtplan gefunden. Am dritten Tag hier vor Ort war ich auch schon gleich da und habe mir das Studio angesehen. Ich war sehr positiv überrascht über das was ich da vorfand. In einem sehr geräumigen kambodschanischen Stadthaus, gibt es über zwei Etagen so ziemlich alles was das Gewichthebers Herz begehrt. Maschinen, Laufbänder, Fahrräder und natürlich viele freie Gewichte mit den dazugehörigen Bänken. Alles sehr einfach aber komplett und mit Herz und Verstand eingerichtet. Ich war begeistert!

Der Eigentümer Pierre und seine zur Zeit schwangere Khmer Lebenspartnerin sind zwei sehr freundliche und hilfsbereite Leute. Pierre hat obendrein auch noch eine Ausbildung in den Bereichen Fitness und Sport, die er natürlich in Frankreich gemacht hat. Bei einer netten Plauderei unter Sportlern erzählte er mir dann, das er die Ausstattung für sein Studio in monatelanger Arbeit und Organisation teilweise aus Kambodscha, Vietnam, China und Thailand zusammengekauft hat. Niemals hat er alles zusammen an einem Ort bekommen können und das es teilweise sehr problematisch und teuer gewesen ist alles nach Kambodscha über die Grenze zu holen. Da kann ich nur sage, meine Anerkennung hat Pierre auf jeden Fall, ich weiss was es für Ausländer bedeutet in Südostasien ein Geschäft aufzubauen.

Das Gym wird mehr von einer Handvoll hier lebender Ausländer aller Nationalitäten besucht als von Kambodschanern aber auch die kommen ab und an vorbei um eine der kleinen Hanteln zu schwingen. Sogar weiße Frauen aus Europa, die natürlich auch hier leben, gehen zu Pierre ihre Figur trimmen. Alles in allem eine sehr gemütliche Fitness-Runde in einer angenehmen Umgebung, wo das Trainieren Spaß macht. Der Monatsbeitrag kostet 23 $, Handtuch und Wasser inklusive! Da kann man nicht meckern.

Posted in Sihanoukville.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.