Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

An einem Sonntag in Sihanoukville

Wir haben uns gut in unserer neuen Wohnung eingelebt. Es ist ungewohnt, nachdem wir ein Jahr lang kambodschanische Raumaufteilung hatten, alle Räume wieder da vorzufinden wo man sie gewohnt ist. Wie man in Kambodscha ein Haus baut unterscheidet sich nämlich komplett von dem, wie man das in der westlichen Welt macht. Den Khmer scheint es wichtig zu sein möglichst viele Schlafzimmer einem Haus zu haben. Das Haus in dem wir gewohnt haben hatte immerhin fünf Schlafzimmer, von denen drei vergittert Fenster zum Wohnzimmer hatten. Der Grund dieser Bauweise ist, das hier in Kambodscha oft mehrere Generationen einer Familie unter einem Dach wohnen, da braucht man viele Schlafzimmer. Warum jedoch auch die Schlafzimmerfenster zum Wohnzimmer hin vergittert sind ist mir bisher ein Geheimnis geblieben. Wie auch immer, jetzt haben wir ein Raumaufteilung wie man sie sich in einer normalen Wohnung vorstellt. Die langen Fußwege vom Wohnzimmer in die Küche oder das Treppensteigen ins Büro in der ersten Etage fallen jetzt weg.

Ein Sonntag in Sihanoukville – Heute morgen bin ich um 07:30 Uhr von einer kreischenden Schleifhexe geweckt worden. In dem Haus nebenan (welches übrigens für 250 $ im Monat zu vermieten ist) hat irgendjemand Rohre zugeschnitten. Das war es dann gewesen mit Ausschlafen. Meine Frau und unser Sohn waren schon wach und die übliche Morgenprozedur begann. Auf nüchternen Magen das Ginseng Extrakt trinken und danach 2 Bananen. Computer einschalten, dann ab in das Badezimmer. Danach an den Computer und nachsehen was über Nacht los war auf meinen Webseiten, Unsätze prüfen und E-Mails beantworten. Gegen 10:00 Uhr war es das erstmal. Es ist schönes Wetter, nur leicht bewölkt, ca. 32 Grad und ein schwacher Wind.

Nun kann es losgehen, zuerst in das ‚Bavarian Restaurant‘ zu Leo. Der hat sich einen Computer gekauft, damit seine Gäste zukünftig das Internet Benutzen können. Er selber hat keine Ahnung davon und braucht mein Hilfe beim Einrichten. Ich habe ihm ein Skyp und Antivirensoftwaer installiert und habe dafür ein paar Bavarian T-Shirts und ein Essen bekommen. Weiter geht es zu der netten französischen Familie die uns den Makler empfohlen hat von dem wir unsere neue Wohnung haben. Als Dankeschön hat meine Frau ein paar Orchideen für sie gekauft. Diese Leute sind gerade damit beschäftigt ein altes kambodschanisches Holzhaus auszubauen. Unten soll eine Restaurant entstehen und im Obergeschoss wollen sie wohnen. Dort tranken wir einen Espresso während unser Sohn mit deren Tochter gespielt hat. Nun war es bereits später Nachmittag und Zeit wieder nachause zu fahren. Um 17:00 Uhr geht meine Frau zum Aerobic und ich musste mich wieder um die Arbeit im Internet kümmern.

So sah unser Sonntag hier in Sihanoukville, Kambodscha aus. Am nächsten Sonntag haben wir ein BBQ Picknick mit Freunden an einem einsamen Strand geplant, hoffentlich regnet es nicht.

Posted in Sihanoukville.

One Comment

  1. Du arbeitest zu viel 😉
    Meine Sonntage sehen meist so aus, das ich erst um 7:30 (oder später, lol) zu Bett gehe …
    Um Ärger zu vermeiden wohl lieber allein …

    Leo hat jetzt auch blaue T-Shirts, die sehen richtig gut aus und ich werde ihn wohl die Tage mal fragen, ob er mir eines oder zweie überlassen kann (man kann ja nicht nur mit pocoloco shirts herumlaufen, …) 🙂

    Also dann, Dir noch einen schönen abend und bis die Tage 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.