Kulinarisches für hartgesottene Reisende

Spinnenmarkt in Skun

Vogelspinnen auf dem Markt in Skun

Während der Schreckensherrschaft der Roten Khmer zwischen 1975 und 1979 haben die Menschen in Kambodscha, aus Mangel an Lebensmitteln, angefangen Eidechsen, Ratten und Vogelspinnen zu verzehren. Einige Dinge aus dieser furchtbaren Zeit hat man sogar bis heute so beibehalten. Zum Beispiel die Vogelspinne hat sich bei den Kambodschanern mittlerweile zu einem beliebten Snack entwickelt. In dem kleinen Dorf Skun, rund 70 Kilometer nördlich von Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh entfernt, gibt es einen berühmten Spinnenmarkt, der in eurem nächsten Kambodscha Urlaub durchaus einen Besuch Wert ist. Skun liegt auf der Strecke von Phnom Penh nach Siam Reap und ist allen Busfahrern ein Begriff.

(Quelle: RP Online)

Der Kambodscha Reisetipp
Auf den Spinnenmarkt in Skun bekommt man frische fritierte und eingelegte Vogelspinnen, die auch bei Husten und Rückenschmerzen helfen sollen.

Posted in Kambodscha Reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.