Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Bürgerkrieg in Thailand? – Die Spannung steigt

Seit 2 Tagen läuft bei uns von morgens bis abends der Fernseher. Meine Frau und ich verfolgen die Entwicklungen in Thailand auf Kanal 15. Wir befinden uns zwar im sicheren Nachbarland Kambodscha aber sind natürlich daran interessiert was in der Heimat meiner Frau passiert. In einem Land in dem ich selber über 8 Jahre gelebt habe und das im Grunde ja nicht allzu weit weg ist, von unserem jetzigen Standort.

Kenner der thailändischen Vergangenheit und Kultur wissen, das in diesen Tagen ein nationales Tabu gebrochen wurde. Die demokratische Bewegung, in roten Hemden, hat den Berater des Könighauses in der Öffentlichkeit verbal angegriffen. Sie fordern uneingeschränkte Meinungsfreiheit und ein Ende mit der korrupten, herrschenden Oberklasse. In den Reden der Regierungsgegner kommen plötzlich Missetaten der herrschenden Klasse ans Tageslicht die mit Demokratie und Freiheit wenig zu tun haben.

Nun befindet sich das thailändische Volk in einer Situation, wie sie vorher so noch nie dagewesen ist. Man kann durch das Fernsehen die Spannung regelrecht spüren, die da gerade in Pattaya und Bangkok unter den Leuten herrscht. Die Frage ist nun, wird die Regierung zur Gewalt greifen um die Demonstrantionen aufzulösen? Wenn ja, könnte das der Auslöser eines Bürgerkrieges sein? Die thailändische Nation ist zutiefst gespalten und die Menschen sind ganz offensichtlich in Kampflaune.

Auf Grund der Demonstrationen der Rothemden in Pattaya musste bereits das dort in einem Hotel stattfindende Gipfeltreffen der ASEAN Staaten aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden. Aus Sicht der thailändischen Regierung ein großer Gesichtsverlust für das Land. Eben ist eine Meldung gekommen, das man in der Stadt Surin im Nordosten Thailands die Stromleitungen zum Provinz Regierungsgebäude gekappt hat. Es sieht ganz danach aus, das die Rothemden ernst machen. Dreihunderttausend buddhistische Mönche haben bereits ihre Solidarität mit den Demonstranten verkündet. Sie haben angekündigt, wenn der erste Schuss gegen die Rothemden fällt seien sie sofort auf der Straße um mit ihnen für die Demokratie zu kämpfen.

Posted in Kambodscha.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.