Schlosserwerkstatt in Sihanoukville

Arbeitstische made in Kambodscha

Schlosserwerkstatt in Sihanoukville

Der Sohn an der Drehbank

Meine neue Aufgabe in Kambodscha als Werksleiter in der Modeschmuckbranche hält immer wieder neue, kleine Erlebnisse für mich bereit. So zum Beispiel auch die Beschaffung von Arbeitstischen. Tische die unseren Anforderungen entsprechen würden kosten in Sihanoukville im Möbelladen 105 $ das Stück. Das ist ein ziemlich stolzer Preis wenn man überlegt, das wir dutzende davon brauchen werden. Auch bei großem Verhandlungsgeschick und einer noch größeren Bestellung, war die Chefin des Ladens nicht bereit mehr als 5 $ Preisnachlass pro Tisch zu geben. Das gleiche Spiel erlebte ich in einem anderen Laden, der die selben Tische führt.

Bei der Arbeit in der Schlosserwerkstatt

Der Vater schneidet Rohre zu

Also habe ich mich entschieden die Tische in einer Schlosserwerkstatt bauen zu lassen, was erheblich billiger war. Nach einigem Suchen viel meine Wahl auf eine kleine Werkstatt, nahe Sihanoukvilles Zentralen Markt. Diese Schlosserwerkstatt wird als Familienbetrieb geführt. Der Mann auf dem Bild, der unsere Vierkantrohre für die Tischgestelle zuschneidet, ist der Vater und der Junge, der auf dem Mofa sitzt und zuschaut, ist der jüngste Sohn. Der junge Mann an der Drehbank ist der Älteste und offensichtlich die Zukunft des Betriebes. Die Schlossermutter (nein nicht die die auf die Schraube gedreht wird) lag die ganze Zeit in der Hängematte am linken Werkstattrand und beaufsichtigt ihre Männer beim Tagewerk.

Das Ende vom Lied war gewesen, das Vater und Sohn 20 Tische in 2 Tagen für 23 $ das Stück zugeschnitten und geschweißt haben. Darauf haben wir dann Spanplatten schrauben lassen und fertig war die Kiste für weniger als die Hälfte des Preises was ein Tisch im Möbelladen gekostet hätte. Aber aufgepasst, denn hinten hat der Fuchs die Eier, wie wir Trapper zu sagen Pflegen. Zwei Läden weiter, von dem ich immer dachte das die nur Lkw’s reparieren, hätten uns zwei Vietnamesen die Tische noch günstiger hergestellt. Die nächste Bestellung kommt bestimmt.

Der Kambodscha Tipp
Oftmals ist es billiger wenn man Dinge von lokalen Handwerkern enfertigen lässt als wenn man sie fertig im Laden kauft. Ein zweiter Vorteil ist, das man so die lokale Wirtschaft mit ankurbelt. Fertigen Produkte, die man in Kambodscha kaufen kann, sind in 95% der Fälle im Ausland hergestellt.

Posted in Auswandern.

2 Comments

  1. Genau. Bei uns im Haus hier in Taiwan hat ein Onkel meiner Frau die Möbel geschreinert. In der Regel bessere Qualität als der made in China Mist in den Läden.

    Auch wenn mein maßgeschneiderte Schreibtisch für einen 2.10 großen Hühnen mit Bud-Spencer-Bauch konstruiert ist…

  2. Wow, Ludigel du bist ja ein wahrer Riese mit 2,10 m Körpergrösse. Das muss ja lustig aussehen wenn du zwichen den ganzen kleinen Taiwanesen stehst.

    Gruss,
    Don Kong.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.