Muay Thai Techniken

Mein zweites Muay Thai Training

Muay Thai Techniken

Einige Muay Thai Techniken

Jetzt nach meinem zweiten Muay Thai Training gibt nur noch zwei Möglichkeiten für mich, entweder ich werde eine stahlharte Kampfmaschine oder ich lande irgendwann in der Notfallaufnahme eines Krankenhauses. Momentan fühle ich mich jedoch wie ein Rodeoreiter der von einem wütenden Bullen abgeworfen wurde. Ich spüre jeden Muskel und jeden Knochen im Körper. Dabei hat mir mein Trainer Pierre gestern Abend vor dem Training hat noch versichert, das wir es diesmal locker angehen werden weil er eine angebrochene Rippe hat. Das war jedoch vor dem Training, die Realität sah dann ganz anders aus.

Schon in den ersten Minuten nach dem Aufwärmen schlugen Knochen auf Knochen, so das ich mich vor Schmerz gekrümmt habe. Pierre hat nur müde darüber gelächelt. Ich erhielt mehrere mittelhohe, ausgesprochen kräftige Tritte in den Hüftbereich und auf die Innenschenkel und natürlich Schläge und Tritte genau auf die Stellen die mir vom letzten Mal noch weh taten. Nach eineinhalb Stunden Muay Thai Training war ich dann fix und fertig mit der Welt. Aber ich bin einer der nicht so leicht aufgibt und darum heißt es weiterhin die Zähne zusammenbeißen und durchhalten. Heute steht erstmal wieder Training mit Gewichten auf dem Plan obwohl ich mir im Moment noch nicht klar darüber bin wie das, mit meinem geschundenen Körper, funktionieren soll.

Bekanntlich braucht ja der der den Schaden hat für den Spott nicht zu sorgen und so erntet ich nicht nur von Trainer Pierre ein spöttisches Lächeln während des Trainings sondern auch von meinem Sohn, der gleich nebenan trainierte. Als ich dann nachhause kam lächelte auch meine liebe Frau. Sie kennt das alles schon, immerhin war ihr Vater damals in Thailand aktiver Muay Thai Kämpfer gewesen und hat damit sogar für lange Zeit seine Familie ernährt. In diesem Sinne wünsche ich euch einen schmerzfreien Tag.

Posted in Sihanoukville.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.