Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Wortleere Nachricht von Rüdiger Krapp

Rüdiger Krapp, der Mann der 1.500 $ aus der Honeybunny Bar in Sihanoukville gestohlen hat, hat dem bestohlenen Barbetreiber und zwei weiteren Personen eine bizarre Email geschickt. Die Nachricht hat den englischen Titel „Discover the way of macho“, was soviel heisst wie „Entdecke den Weg des Macho“. Im verborgenen bleibt jedoch wen er genau mit Macho meint, der Begriff kommt aus dem spanischen und bezeichnet einen dominanten, angeberischen Mann. Rüdiger K. machte alles andere als den Eindruck eines Machos, sollte damit vielleicht der Barbetreiber selber gemeint sein?

Weiterhin verwirrt diese geheimnisvolle E-Mail Nachricht dadurch, das sie ansonsten Textleer ist. Der Absender ist aber zweifelsfrei der von Rüdiger K. < sympatisch2000@yahoo.de >. Nach eingehender Recherche hat der bestohlene Barbetreiber herausgefunden, das sich die IP Adresse von der die Email abgesandt wurde in den U.S.A. befindet. Inwiefern diese Information dem Standort des Versenders zuzuordnen ist kann ich jedoch nicht beurteilen.

Es ist schwer vorstellbar, das jemand mit 1.500 $ in der Tasche von Phnom Penh in Kambodscha um die halbe Welt fliegt um dort ein neues Leben anzufangen. Könnte das eine, in einem lichten Moment entstandene, Taktik von Rüdiger K. sein um seinen wahren Aufenthaltsort zu verschleiern? Ist er vielleicht mitten unter uns und wir sehen ihn garnicht weil er sich verborgen hält? Lebt er nun im Untergrund und verlässt seine Höhle nur noch nachts? Muss er nun in dunklen Gassen Schutz vor Entdeckung suchen? Wir wissen es nicht.

Ihr seht es entstehen immer neue Fragen im Fall von Rüdiger K. und ob sie jemals geklärt werden können bleibt zweifelhaft. Der wichtige, positive Aspekt bei dieser Geschichte ist jedoch der tiefere Sinn, der Lerneffekt der dabei entstehen sollte. Ob er nun erkannt wird oder nicht liegt an jedem selber.

Posted in Kriminalität.

3 Comments

  1. das mit der IP würde ich nicht zur standortbestimmung heranziehen. übermittelt wird die IP des mailservers, der steht mit aller wahrscheinlichkeit in den USA… hat leider nichts mit dem standort des versenders zu tun.

  2. würde ich keine bedeutung zumessen. diese nachricht ist eine weitverbreitet spam mail 🙂 übersetzt eher “ entdecke die möglichkeiten macho“ einen weiteren text gibt es nicht. rüdiger wird sie geöffnet haben und schon wird die nachricht an alle gespeicherten adressen versendet. 🙂
    es zeigt nur das rüdiger wohl auf solche nachrichten steht und sich angesprochen fühlt. ja und mailserver steht in usa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.