Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Die Red Shirts rüsten sich zum Endkampf

Letzte Meldung aus südost Asien / Thailand

Red Shirts Thailand

(Bildquelle: Thai Photo Blogs)

Die „Red Shirts“ Bewegung die aktuell in Bangkok’s Strassen für Demokratie und gegen das 2006 durch einen Putsch eingesetzte Regime demonstriert hat nach den Zusammenstössen am blutigen Samstag (10.04.2010), bei denen nach letzten Angaben 23 Menschen getötet und über 800 verletzt wurden, ihre Kräfte im Herzen der Stadt für den finalen Kampf zusammengzogen.

Zehntausende der mit roten Hemden bekleideten Regierungsgegner haben sich im teuersten Geschäftszentrum von Bangkok niedergelassen um weiterhin für die Auflösung des Parlaments und für Neuwahlen zu demonstrieren. Laut Aussagen der „Red Shirts“ Führer soll dieser Bereich besser gegen weiteres Vorgehen der Sicherheitskräfte zu verteidigen sein.

Von Seiten der Regierung wurden gegen alle Führer der „Red Shirts“ Haftbefehle erlassen und weitere Massnahmen zur Räumung des besetzten Innestadtbereiches angekündigt. Es kürzlich am heutigen Tage ist der „Red Shirt“ Führer Arisman Pongruengrong mit Hilfe seiner Anhänger durch eine spektakuläre Flucht aus dem Fenster eines Hotels, mehreren Hundertschaften der Polizei entkommen.

Die Flucht von Arisamun Pongruengrong

(Bildquelle: The Wall Street Journal)

Es verspricht weiterhin spannend zu bleiben im Land des Lächelns!

Posted in Kambodscha.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.