Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Der Grillabend im Bavarian Restaurant

Leo und seine GästeGestern Abend hat Leo, der Wirt vom Bavarian Restaurant im selbigen zu einer tollen Grillparty geladen, die um 18:30 Uhr angefangen hat. Speisen und Getränke waren frei! Es erschienen 40-50 deutsche wie auch kambodschanische Gäste die sich über einige Stunden, bei deftigem Essen und reichlich Whiskey und Bier, in der Obhut von Leo und seinem Team ausgesprochen Wohl gefühlt haben. Grillmeister Dieter, der schon an vorangegangenen Veranstaltungen dieser Art sein Talent unter Beweis gestellt hatte, hat auch an diesem Abend wiedereinmal das Äusserste herrausgeholt. Das alles war genau nach dem Geschmack der zahlreich erschienenden Kambodschaner die die bayerische Gastfreundschaft ausgiebig genossen haben.

Sogar meine Frau, die man sonst sehr, sehr selten bei solchen Gelagen antrifft, ist diesesmal mit mir mitgekommen und selbstverständlich auch unser Sohn, der entgegen seiner Mutter bunt gemischte Menschenansammlungen über alles liebt. Mein Freund Pastor Johna von der Samaritan Love Mission war auch eingeladen gewesen und hatte einen Dolmetscher und seinen Freund, der gerade aus Indien zu besuch hier ist, gleich mitgebracht. Noch bevor alle betrunken waren hat der Pastor dann eine schöne Rede gehalten in der er berichtete, das er am Morgen des selbigen Tages die knapp über 300 Insassen des örtlichen Gefängnisses (von denen immerhin ca 40% krank sind und medizinische Hilfe brauchen welche offensichtlich nicht geleistet wird) besucht und kostenlos mit Medikamenten versorgt hat und das Leo, Honeybunny Marc alias „Fat Barang“, ein Dauergast im „Bavarian“, die Firma für die ich tätig bin und meine Person ihm das finanziell ermöglicht haben. Wobei hier noch zu erwähnen bleibt, das sich Honeybunny Marc ganz besonders grosszügig verhalten hat.

Ich hatte vorgehabt mit meiner neuen Nikon Kamera ein paar gute Fotos von dem Abend zu machen aber daraus ist leider nicht geworden, weil ich mich mit dem Ding noch nicht so auskenne und wohl irgendwas falsch gemacht habe. Das Resultat waren unscharfe Bilder dich ich gleich wieder gelöscht habe. Beim nächsten mal wird es bestimmt besser.

Der Countdown läuft

Noch 13 Tage

bis die Auswandererfamilie in Kambodscha aufschlägt!

– Was erwartet sie? Was werden sie anstellen? Wie wird es ausgehen? Hier demnächst mehr!

Posted in Sihanoukville.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.