Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Das kambodschanische Arbeitsministerium scheint überfordert

Wie es scheint ist im Kambodschanischen Arbeitsministerium in Sihanouk Ville das Chaos ausgebrochen. Meine, vor ca. einem halben Jahr beantragte und bezahlte, Arbeitsgenehmigung für 2010 liegt mir nach wie vor nur als provisorisches Ersatzschreiben vor und das obwohl bereits die Erlaubnis für 2011 fällig wäre. Der in diesem Jahr vom Arbeitsministerium unternommene Versuch aus dem Stehgreif bereits existierende aber niemals angewandte Gesetze umsetzen zu wollen scheint ins Stocken geraten zu sein.

Ein Freund der gestern persönlich im Büro des Arbeitsministeriums gewesen ist sagt, das mittlerweile chaotische Zustände in den Büros herrschen. Überall türmen sich unübersehbare Aktenstapel und die Mitarbeiter machen den Eindruck als ob sie den Überblick verloren haben. Meinem Assistenten, der für mich alle Dinge mit den örtlichen Behörden erledigt, wurde von einem Ministeriummitarbeiter erzählt, das es unter anderem massive Probleme mit der Zahlungsmoral der lokalen Gewerbetreibenden gibt. Die Unternehmer würden die plötzlich eingeführten Gebühren und Steuern nicht bezahlen wollen/können.

Die Arbeitsgenehmigung 2011 für Ausländer die in Kambodscha arbeiten hätte, meinen Informationen nach, bis zum 15.12.2010 beantragt und bezahlt werden müssen. Da sich aber anscheinend fast niemand bemüht hat dieser Aufforderung nachzukommen hat man die Frist vorsichtshalber bis März 2011 verlängert.

Ich habe gestern jedenfalls meinen Assistenten beauftragt nochmal beim Arbeitsministerium vorbeizuschauen und sich einen Überblick zu verschaffen.

Posted in Auswandern.

5 Comments

  1. Hey cool, mit solchen vor Rechtschreibfehlern strotzenden Postings, kann man dann bald mal sagen, dass der Sascha Nowak wohl doch mehr auf dem Kasten hat, als der Möchtegern Don Kong, der schon mit der Deutschen Sprache kämpft.

  2. Hi Zorro,
    du bist einfach Spitze! In die 3 1/2 Zeilen hast du 2 Kommafehler und einen orthographischen Fehler eingebaut.
    Also, wer im Glashaus sitzt……

  3. Ja, unser Zorro scheint einer von denen zu sein die versuchen die Anonymität des Internets zu nutzen um ihren Frust abzulassen. Ist ja allgemein bekannt, das das meist Gestalten sind die im realen Leben nicht viel zu sagen haben.

    Von mir ernten solche Menschen nur ein müdes Lächeln.

  4. Hallo Zorro, bist du unter den Deckmantel Sascha geschlüpft oder bist du genau so doof wie dieser Tu-nicht-gut.?!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.