Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Kambodscha Ankor Watt

In Vietnam und Kambodscha gibt es keine wirkliche Freiheit, der nördliche Teil ist kommunistisch, die Menschen sind sehr zurückhaltend. Den Unterschied merkt man im südlichen Teil, dort sind die Einwohner offener. In Kambodscha sind viele Dinge verboten, die für uns selbstverständlich sind. Verboten sind: Mobiltelefone, Partneragenturen, Schönheitswettbewerbe und das blondieren der Haare.Selbst die Kleidung wird reglementiert, rückenfreie Kleidung ist verboten und wird als Verstoß gegen die Kultur bezeichnet. Im Sommer 2006 wurde der Ehebruch mit 12 Monaten Haft gesetzlich festgelegt. Dies steht stark im Kontrast zu den zahlreichen Affairen der Politiker, so wurde es mir berichtet. Dieses Gesetz wurde schnell beschlossen, doch das Gesetz gegen Korruption wird immer wieder verschoben. Grundnahrungsmittel sind Reis, Fisch und Gemüse. Als kulinarische Spezialität gelten gebratene Schlangen. Viele ungiftige Schlangen werden auf dem Markt gehandelt. Kambodschas König heißt Ranabit. Er hat sich jedoch aus dem politischen Leben zurückgezogen, nachdem er sich mit dem 2. Premier-Minister zuerstritten hat. Wir sollten doch immer wieder dankbar sein, dass wir unsere Freiheit haben und das sollten wir nie vergessen, auch nicht, wenn wir manchmal recht wütend sind über Dinge, die wir hinnehmen müssen..

Dieses Video wurde automatisch per RSS Feed in den Blog eingestellt und Don Kong ist in keinster Weise für den Inhalt und die Beschreibung verantwortlich.

Posted in Kambodscha Videos.

7 Comments

  1. Watt? Keine Mobiltelefone in Kambodscha? Keine Schönheitswettbewerbe? Sicher, dass das Feed nicht über Nordkorea schreibt??????

  2. @Ludigel
    Ich habe mich auch gewundert, hier wird mobil telefoniert wie verrückt und ein Mobiltelefon bekommt man an jeder Ecke zu kaufen. Selbst wenn einem das Telefon mal geklaut wird kann man es mit etwas Glück später auf dem Markt wieder zurückkaufen. Ich will aber auf keinen Fall ausschliessen, das solche Gesetze hier in Kambodscha existieren.

  3. Danke für die Klarstellung. Schönheitswettbewerbe brauche ich hier nicht in Taiwan. Kollegin zur rechten hat heute nur Pulli und nix Rock oder Hose an. Ich weiß langsam nicht mehr, was ich noch aus der Tasche kramen soll, um eine Ausrede zum Bürostuhl-nach-rechts-drehen zu haben. Hmmm… wird langsam voll hier auf der Tischplatte….

  4. @Ludigel
    …. also die Kollegin die nur im Pulli zur Arbeit kommt würde mich jetzt schon einmal genauer interessieren. Ist es denn normal, das die Frauen bei euch in der Firma unten ohne rumlaufen? Wenn ja, habt ihr eventuell noch ne Stelle frei?

  5. Ja, der Trend zum Ultramini scheint zum Trend zum längeren Pulli zu werden. Es nerven die Kollegen, die männlichen, die immer dann Legion sind, wenn sie die Hose vergessen hat. Heute wieder. Karierte Strumpfhose. Aber diese Tentakel in der Mitte sind beunruhigend. Oder es sind nur Fäden, vielleicht ist sie ja irgendwo hängen geblieben beim Rüberspringen…..

    Äh, never mind.

  6. @Ludigel
    …. ich hätte da so eine Idee was es mit dem Tentakel der Kollegin auf sich haben könnte, dafür müsste die Strumpfhose aber gewisse Vorraussetzungen erfüllen. Das zu erläutern würde jetzt hier aber zu weit führen.

    Kannst sie ja mal unbekannterweise von mir grüssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.