Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Don Bosco Mission – Kambodscha 2/4

Menschenhandel im Niemandsland Tagelöhner ziehen am frühen Morgen durch die Tore von Poipet an der Grenze zwischen Thailand und Kambodscha. Sie sind auf dem Weg zu einem bestimmten Markt, der nicht für den legalen, sondern für illegalen Handel bekannt ist. Kinderarbeit und besonders Kinderprostitution sind hier keine Seltenheit. Viele der Mädchen, die hier arbeiten wurden von ihren Eltern an Zuhälter verkauft. Die Mitarbeiter Don Boscos sprechen die Mädchen auf der Straße an. Sie bieten ihnen Unterstützung an und die Möglichkeit einen Beruf zu erlernen. Leider lehnen viele der jungen Prostituierten ab, einerseits aus Angst vor den Zuhältern, andererseits weil sie auf das Geld angewiesen sind. Die Mitarbeiter Don Boscos werden sich weiter im Kampf gegen Kinderprostitution engagieren. Don Bosco Mission… für die Jugend dieser Welt

Dieses Video wurde automatisch per RSS Feed in den Blog eingestellt und Don Kong ist in keinster Weise für den Inhalt und die Beschreibung verantwortlich.

Posted in Kambodscha.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.