Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Tag 6 der Kambodscha/Thailand Grenzgefechte

Die südostasiatische Muppet-Show geht weiter und man könnte beinahe drüber lachen … aber auch nur beinahe. Auch heute, an Tag 6 nach Ausbruch der neuen Feuergefechte zwischen Kambodscha und Thailand, wird im Grenzgebiet wieder mit schweren Waffen geschossen. Die Anzahlt der toten Soldaten auf beiden Seiten soll auf 14 angestiegen sein und ca. 50.000 Zivilisten mussten sowohl auf kambodschanischer wie auf thailändischer Seite ihre Häuser verlassen um sich vor den Bomben in Sicherheit zu bringen. Die Kampfzone hat sich inzwischen ausgeweitet. Seit gestern wird nicht nur an den beiden Ta Moan und Ta Krabei Tempeln sondern auch erneut am ca. 150 km östlich gelegenen Preah Vihear Tempel gekämpft, dem Schauplatz wo erst im Februar diesen Jahres die letzten bewaffneten Auseinandersetzungen stattgefunden haben.

Dann plötzlich gestern Nachmittag erschien mal eine positive Meldung in der Presse. Kambodscha soll eine Einladung zu Waffenstillstandsverhandlungen nach Bangkok geschickt haben. Thailand nimmt die Einladung mit Freuden an, hiess es. Heute kam aber darauf auch gleich die Ernüchterung, Thailand hat das Treffen der Verteidigungsminister in Phnom Penh abgesagt. Begründung, im kambodschanischen Fernsehen soll Thailand als Verlierer des Konflikts dargestellt worden sein. Nun fordert Thailand, das neue Verhandlungen nur dann möglich seien wenn Kambodscha als erstes das Feuer einstellt.

Persönliche Anmerkung von Don Kong: Der Grenzkonflikt zwischen Kambodscha und Thailand und wie die beiden Länder damit umgehen zeigt sehr deutlich wie weit beide Nationen noch von der zivilisierten Welt entfernt sind. Bürohochhäuser, schwere Autos und das man in der Lage ist einen Fernseher einzuschalten machen eben noch keine zivilisierte Gesellschaft aus.

Posted in Kambodscha.

6 Comments

  1. Lieber Don Kong – netter Bericht, nur leider verkennst Du wie es scheint, die Hintergruende fuer den vermeintlich primitiven Disput.
    Da mangelt es nicht an List, Tuecke und Strategie – nein – es wird sogar eine geschickte Insenzierung abgehalten – welche seinen Hauptgrund darin hat, dass die Armee in Thailand die Kontrolle uebernehmen will und die Roten Anhaenger an dem selbigen hindern will. (Neuwahlen – Aufloesung des Parlaments)
    Es ist also ein Spiel um die Macht in TH und der Konflikt mit Kambodscha soll nur der Einigung des TH-Volkes dienen. Ein gemeinsamer Feind von Aussen, eint das eigene Volk…
    Auch Hun Sen kam das Geplaenkel lange gelegen, doch er hat nicht damit gerechnet, dass es auf TH-Seite viel ernstere Gruende gibt – nun kommt er aus der Sache nicht mehr aus eigener Kraft raus.
    Im Uebrigen munkelt man, dass fuer den 29.04.11 in TH ein Putsch der Armee ins Haus steht.

  2. Lieber Eric
    auch ich lese die aktuelle Presse im Internet. Hintergründe waren in meinen Berichten bisher überhaupt nie ein Thema gewesen. Nur weil ich nicht in Hysterie verfalle und jede noch so bizarre Propagandaparole aufgreife muss das doch nicht heissen, das ich die Lage verkenne, oder?

    Nachträglich ergänzt:
    Ach so, vielen Dank übrigens das wenn du schon mit dem geistigen Gut anderer Blogger hausieren gehst nicht auch bei mir Mark Teufel seinen Beitrag 1:1 reinkopiert hast.

  3. Was heisst hier Putsch?
    Sollte am 29.der Tod des Königs bekannt gegeben werden,dann bleibt es wie es ist! Die (gelben)Thaichinesen (…und somit das Kapital)bleiben an der Macht!
    Wetten dass…?
    A propos Zivilschutz: Was kostet denn eigentlich eine neue Gasmaske mit Atemluftkompressor im Samudera? Sind die Preise schon angestiegen?

  4. Werter Dong Kong – zum einen sind diverse Grenzuebergaenge im Kriegsgebiet geschlossen/gesperrt und zum anderen, sind gerade Gespraeche im Gange, auf der Thai-Seite die restlichen zu schliessen.
    Das Dir Marc Teufel nicht passt, ist deine Sache – ich bin auch nicht mit allem da einverstanden, aber oftmals hat er auch mal Recht. Was ich in meinem Blog schreibe oder mit Quellenangabe reinkopiere, geht Dich gelinde gesagt „einen feuchten Kehricht an“ – oder?
    Deine Blog-Verlinkung – kannst Du auf deinen Wunsch, gerne wieder gecancelt haben, schreib mir einfach eine Mail. Genau wie damals, als Du verlinkt werden wolltest.
    Greets Eric

  5. @Eric
    Ich habe den Eindruck das du dich irgendwie in diese Geschichte ganz schön reingesteigert hast, hast dich vielleicht ein bisschen durch die ganze Propagandaschlacht in den Medien mitreissen lassen (oder willst du einfach nur Stunk machen?). Selbstverständlich geht mich das nichts an von wo du deine Inhalte abkopierst aber dich sollte dann auch nicht stören, das ich meinen Lesern nur ein kurze, schnörkellose Situationsbeschreibung liefere und nicht jede mit Spekulationen und Propaganda überladene Scheisshausparole abschreibe. Nachdem du ja gleich mit deinem ersten Kommentar meinen Beitrag falsch interpretiert und mir Unkenntnis der Hintergründe unterstellt hast, erfolgt nun die nächste haltlose Unterstellung. (Doch Stunk machen? Neid? Oder einfach nur privater Frust der raus muss?) Werter Eric, ich habe mit keinem Wort erwähnt das mir Mark Teufel nicht passt. Ganz im Gegenteil hin und wieder lese ich sehr gern auf „Schönes? Thailand“ und das schon seit Jahren. Vielleicht hast du es ja nicht mitbekommen aber die Kämpfe werden heute „nicht“ noch heftiger gefürt und wahrscheinlich auch keine Grenzübergänge geschlossen, ganz im Gegenteil. Es herrscht nämlich seit heute Morgen Waffenstillstand zwischen Kambodscha und Thailand und darüber sollten man froh sein und sich nicht Streiten.

    Ja ich hatte dich angeschrieben weil Verlinkung sehr wichtig ist, das sollte jeder noch so grüne Blogger wissen. Ich sehe auch keinen Grund unsere Linkpartnerschaft aufzulösen nur weil man mal anderer Meinung ist. In der Hoffnung, das du dich zukünftig weniger aggressiv gibst bist du auch gerne dazu eingeladen weiterhin hier zu kommentieren. Wir sind doch hier nicht bei den Grenztruppen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.