Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Wie man in Kambodscha für 5 Dollar seine Hand los wird

Verbrechen in Kambodscha. In Siem Reap wurde einem Universitätsstudenten im Streit die Hand abgeschnitten weil er nicht in der Lage war 5,- $ für die Liebesdienste einer Prostituierten zu bezahlen. Der junge Mann hat mit der 16jährigen Prostituierten in einem Guest House Sex gehabt.

Am nächsten Morgen als er das Mädel bezahlen sollte, stellte sich herraus das er sein ganzes Geld bereits für das Zimmer und Verpflegung ausgegeben hatte. Er hat noch versucht einen Freund anzurufen um sich die 5,- $ zu borgen aber der Freund war nicht erreichbar. Die Prostituierte hat daraufhin ihren Freund und drei andere Männer zur Hilfe gerufen, die ihm dann mit einem Messer die linke Hand abgeschnitten haben.

Laut Angaben der Polizei von Siem Reap wurden drei der Männer gefasst und werden nun dem Provinzgericht übergeben, die Hand konnte jedoch nicht wieder angenäht werden.

(Quelle: Phnom Penh Post)

Donnerwetter, das sind ja Zustände wie im Mittelalter.

Posted in Kriminalität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.