Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Don Kong’s Mutter gut in Kambodscha angekommen

Meine Mutter ist am 07.07.2011 mit 5 Stunden Verspätung gut in Kambodscha gelandet. Wir sind schon einen Tag früher nach Phnom Penh gefahren um noch einige Besorgungen zu tätigen und mussten leider feststellen, das wir mit dem Preisleistungsverhältnis des Paragon Hotels nicht mehr zufrieden sind. Am Vormittag des 07.07. wurde ich dann durch einen Anruf aus Deutschland darüber benachrichtigt, das meine Mutter mit 3 Stunden Verspätung abgeflogen ist. Wir sind aber trotzdem zur ursprünglichen Ankunftszeit zum Flughafen gefahren um weitere Informationen einzuholen. Dort haben wir dann erfahren, das die Maschine nicht nur mit 3 Stunden sondern mit 5 Stunden Verspätung in Phnom Penh landen soll. Also sind wir wieder rein ins Taxi und zurück an die Riverside um die Zeit mit einem Spaziergang am Tonle Sap und in einem der Restaurants tot zuschlagen.

Gegen 19:00 Uhr waren wir dann wieder am Flughafen wo wir über die Informationsbildschirme  erfuhren, das sich die Ankunftszeit noch einmal um weitere 15 Minuten verschieben würde. Um 19:55 Uhr ist dann der Flieger aus Bangkok in Phnom Penh gelandet. Dann passierte erstmal ein ganze Weile garnichts bis die ersten Passagiere mit ihrem Gepäck aus der abgesperrten Zone kamen. Es kamen auch einige mehr nur meine Mutter kam nicht. Ich stellte mir die Frage ob sie überhaupt in der Maschine war. Hat sie sich vielleicht in Bangkok auf dem Flughafen verlaufen oder ist irgend etwas anderes schief gegangen? Das hätte mir noch gefehlt, erst die ganze Wartezeit und nun die Mutter verschwunden. Aber was ein Glück, da kam sie endlich um die Ecke gebogen. Den beladenen Kofferwagen vor sich her schiebend, in Jeans und eleganter Bluse, ist meine liebe Mutter unversehrt in Kambodscha angekommen.

Es erfolgte eine emotionale Begrüssungszeremonie, meine Frau, mein Sohn und meine Mutter haben sich immerhin über 3 Jahre nicht gesehen. Ich drängte jedoch bald auf Abfahrt, ich wollte so schnell wie möglich zurück nach Sihanoukville. Das Taxi stand bereit, schnell alles eingeladen und schon waren wir auf der nächtlichen Landstrasse unterwegs in Richtung Küste. Kurz vor 24:00 Uhr sind wir dann in Sihanoukville vor unserem Haus angekommen. Noch in der selben Nacht ist meine Mutter in das für sie reservierte Apartment, in dem Haus bei uns gegenüber, eingezogen. Familienzusammenführung Erfolgreich abgeschlossen.

In diesem Sinne, demnächst mehr aus Kambodscha, dem Land der Wunder. 😆

Anmerkung: Meine Mutter ist jetzt seit 3 Tagen hier und schon haben sich die Standorte einiger unserer Wohnzimmermöbel verändert. Ein Zeichen das es ihr gut geht. 😉

Posted in Auswandern.

2 Comments

  1. da kann der fernwehgeplagte mensch ohne rentenanspruch nur neidisch gen osten schauen und denken: gut gemacht!

    jetzt fehlt nur noch ein netter lebensabschnittsgefährte… 🙂

    ein bewundernswerter schritt!

  2. Herzlichen Glückwunsch zur Familienzusammenführung !
    Wünsche Euch ein glückliches Zusammenleben und Gesundheit für Mama. Klingt blöde, ist aber absolut ehrlich so gemeint.
    Walli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.