Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Meine Mutter lebt sich in Kambodscha ein, meine Frau bekommt einen Kreislaufkollaps

Bis jetzt hat sich meine Mutter, die am 07.07.2011 hier in Kambodscha angekommen ist, recht gut eingelebt. Das Apartment, in dem sie noch 2-3 Monate wohnen wird bis ihr neues fertig ist, hat sie sich in kürzester Zeit nach ihren Vorstellungen eingerichtet. Die Trauer wegen dem Tod meines Vaters und die Anspannung der letzten Wochen in Deutschland scheinen nach und nach von ihr abzufallen. Sie verbringt viel Zeit mit ihrem Enkel und geht fast täglich mir ihrer Schwiegertochter einkaufen. 4 x in der Woche geht sie für 1 Stunde zu Pierrè ins Fitness Resort Sihanoukville zur medizinischen Massage. Bisher hatte meine Mutter noch keine ernsthaften Beanstandungen, Dinge über die sie sich noch vor ein paar Jahren aufgeregt hat (Müll auf den Strassen, Bettler am Strand, Menschen die im Restaurant ihren ganzen Dreck auf den Boden schmeissen u.s.w.) übersieht sie jetzt einfach. Da soll noch mal einer sagen ältere Menschen sind nicht flexibel.

Meine liebe Frau dagegen hat die ganze Aufregung der letzten Tage in die Knie gezwungen. Letzte Nacht um 02:00 Uhr, wahrscheinlich Kreislaufkollaps. Sie hatte mich geweckt und sagte sie könne nicht aufstehen um auf die Toilette zu gehen weil ihr so furchtbar schwindelig sei. Sie hatte kalten Schweiss auf der Stirn und jede meiner Bemühung sie irgendwie zu bewegen scheiterten an elendem Gewimmer und Klagen. Meine medizinischen Kenntnisse sind äusserst bescheiden also habe ich mich sofort aufs Mofa geschwungen und bin auf nächtlichen, leeren Strassen zur CT Clinic gefahren.

Nachdem ich dort die Situation erklärt hatte war man sofort bereit meine Frau mit dem Krankenwagen abzuholen und in die Clinic zu bringen. Bei uns angekommen haben die beiden Clinic-Leute erstmal den Blutdruck gemessen wo ich vergessen habe nach den Werten zu fragen. Ich war dann damit beschäftigt meine jammernde Frau auf den Armen das enge Treppenhaus hinunter zu bekommen ohne ihren Kopf an das Eisengeländer oder die Wände anzuschlagen. Heil unten angekommen hat die Ärmste aber trotzdem erstmal in den Blumenkübel gekotzt.

Ich habe sie noch in den Krankenwagen geladen und dann sind sie mit ihr abgefahren. Ich musste zuhause bleiben bei unserem Sohn, der inzwischen aufgewacht ist und das Szenario interessiert verfolgte. Ein paar Stunden Schlaf sollten wir noch bekommen, bevor wir um 08:00 Uhr das erste mal in die CT Clinic gefahren sind. Meine liebe Frau hing am Tropf und befand sich noch im Tiefschlaf. Um 12:00 Uhr war sie wach und es ging ihr deutlich besser.  Wieder Zuhause angekommen habe ich ihr erstmal absolute Ruhe verschrieben. Um weiteren Zusammenbrüchen vorzubeugen wird mir nichts anderes übrig bleiben als mir etwas für die Zeitplanung und die Essgewohnheiten meiner Frau einfallen zu lassen. Etwas weniger Kaffee und Zigaretten werden wohl auch zum Programm gehören.

Für alle Leser die gerne Preise für medizinische Versorgung in Kambodscha wissen wollen, hier die Aufstellung:

  • Krankentransport in der Nacht
  • 1 Übernachtung im 3 Bett Zimmer (Trinkwasser kostenlos)
  • 4 Injektionen mit kreislaufstabilisierendem Mittel
  • die volle Tropfdröhnung
  • ein Sortiment an bunten Pillen

Endpreis: 37,25 $

Posted in Auswandern.

3 Comments

  1. Au, das ist übel und war sicherlich ein Schock für Euch alle.
    Ich hoffe sie befindet sich wieder auf dem Wege der Besserung.

  2. Ich wünsche deiner Frau gute Besserung und hoffe , dass bald wieder die nötige Ruhe in eurem Haushalt einkehrt.

    XemoS

  3. Wünsche Deiner Frau unbekannter Weise gute Besserung; war mit meiner auch gerade im Krankenhaus vor ein paar Tagen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.