Witziger Kambodscha Video Clip, witziger Typ. Nehmt euch die 4 Minuten Zeit und begleitet den Regisseur, dieses kurzen aber eindrucksvollen Films, auf seinen Bummel durch Phnom Penh. Der Mann bringt genau die richtige Portion Humor mit die man braucht um als Mitteleuropäer in Kambodscha nicht die Nerven zu verlieren.

Der Teil in dem über die Massenmorde und das „Pol Pot Regime“ berichtet wird ist selbstverständlich nicht als „witzig“ zu bezeichnen. Ich bitte da bei allen emotional leicht erregbaren Lesern um Nachsicht.

Hier die original Filmbeschreibung:

Wirrer Verkehr, leckeres Essen, Schießstände, Massengräber, Drogen, Tänze, Kultur – man könnte noch mehr eigentlich nicht zusammen passende Begriffe aufführen, um Kambodscha zu beschreiben. Das Land ist die letzte Station unserer Reise und bietet einen würdigen Abschluss. Nachdem es bisher für jahrzehntelange Kriege bekannt war, kann man es als Tourist relativ sicher bereisen und erfährt noch einen aufregenden Einblick in ein armes Land, das – zumindest in der Hauptstadt Phnom Penh – nach Vorne blickt. Das Volk der Kambodschaner wird „Khmer“ genannt. Auch die dortige Sprache heißt „Khmer“. Mehr über Kambodscha auf: de.wikipedia.org, mehr über Phnom Penh (Hauptstadt): de.wikipedia.org, mehr über die Roten Khmer: de.wikipedia.org. Fragen an uns auf: www.formspring.me. Die Schießanlage heißt übrigens „Thunder Ranch Shooting Range“.

Dieses Video wurde automatisch per RSS Feed in den Blog eingestellt und Don Kong ist nicht für den Inhalt verantwortlich.