Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Kambodschas Tierwelt – Die Krokodile in der Schule

ReptilienWas man in Kambodscha alles so erleben kann. Meine Frau und ich haben nicht schlecht gestaunt als unser Sohn uns heute von den neuesten Ereignissen in seiner Schule erzählte. Auf dem Schulgelände gibt es ein Gehege in dem sich Krokodile befinden. Im laufe der Zeit wurde schon mal ein Krokodil gestohlen, wo man vermutet das es von Eingeborenen aufgefressen wurde, nichts besonderes in Kambodscha. Aber nun sollen erst kürzlich 2 der Reptilien auf wundersame Weise aus dem Gehege entkommen sein. Ein Krokodil sollen sie wieder einfangen haben aber das andere soll ihnen durch die Lappen gegangen sein und wurde wohl auch nicht mehr gesehen. Jetzt wird vermutete, das es sich irgendwo in der Nähe des Fußballplatzes aufhält. Weiterhin berichtete unser Sohn, das die Lehrer heute in den Klassen die Kinder davor gewarnt haben in die Nähe des Fußballplatzes zu gehen. Der Umstand, das der Fußballplatz direkt vor dem Gebäude liegt in dem sich das Klassenzimmer unseres Sohnes befindet und das er uns noch nie Märchen erzählt hat, hat mich dazu bewegt meine liebe Frau zu bitten da morgen mal persönlich hin zu gehen. Nein, sie soll nicht helfen das Krokodil einzufangen aber vielleicht kann sie ein paar tolle Fotos für den „Leben in Kambodscha“ Blog schiessen. Naja … ich meine wenn sie ganz dicht ran geht 😆

(Bildquelle: Sarah Ackerman auf Flikr.com)

Posted in Sihanoukville.

3 Comments

  1. Das Krokodile und andere Reptilien auf einmal an den unmoeglichsten Orten auftauchten, erlebte ich auch schon in Thailand. Oft werden die “ Kuscheltiere “ hier von Privatpersonen gehalten, die nach einiger Zeit das Interesse daran verlieren. Oder sie sind mit der Haltung ganz einfach ueberfordert. Thais gehen den einfachsten Weg und setzen die Tiere aus. Sie interessiert wenig, dass sie andere Menschen dadurch gefaehrden koennten.

  2. Hallo ‚Herby‘ – gibt es denn in Kambodscha jetzt einen zweiten Herby? Oder hast Du nur unter meinem Namen gepostet? Jedenfalls habe ich den Kommentar nicht verfasst (der an sich ok ist). Der Admin wird wohl aufgrund der e-mail-Adresse feststellen koennen, welcher ‚Herby‘ nun der Richtige ist. In meiner Adresse ist jedenfalls seit Jahren mein Nickname enthalten und Don Kong kennt ihn – wie auch mich persoenlich. Ich bin seit 1998 in Kambodscha, mit Ausnahme meiner ‚Sommerurlaube‘ in Europa – wie gerade zurzeit. Egal wie – habt Spass!

  3. Alle Herby’s, ob bekannt oder auch unbekannt, sind herzlich auf dem „Leben in Kambodscha“ Blog willkommen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.