Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Geschäftliche Veränderungen stehen an, es wird mehr Arbeit geben

Leider haben unerwartete Veränderungen meinen Chef dazu gezwungen die Produktion in Sihanoukville, Kambodscha einzustellen. In Thailand geht seine Firma zum Glück normal weiter aber Kambodscha konnte unter den neuen Umständen nicht gehalten werden. Ich hatte mich schon darauf vorbereitet meine Zeit zukünftig wieder mehr meinen Geschäften im Internet zu widmen aber meist kommt ja alles ganz anders als wie man denkt und so ergab es sich, das mein nun ehemaliger Chef, bei seinem letzten Besuch in Sihanoukville, gleich zwei neue Fabrikanten mitbrachte, die mich kennenlernen wollten. Normalerweise betreiben diese beiden Herren, die völlig unabhängig von einander operieren, ihre Geschäfte von Bangkok aus. Bangkok ist nämlich einer der internationalen Top Standorte wenn es um Gold, Silber, Edelsteine oder auch Modeschmuck geht.

Der Kreis der global Player ist jedoch nicht groß, einer kennt den anderen und schon seit längerem sind Geschäftspartner von meinem Ex-Chef daran interessiert was er hier in Kambodscha macht und auch wer es für ihn macht. Das Königreich der Wunder ist für diese Herren immer noch ein weitestgehend unbeschriebenes Blatt in dem sie aber Potenzial für die Zukunft sehen.Sie sind einige Tage in Sihanoukville geblieben, wir haben alles besichtigt, ich habe die wichtigsten Leute in meinem Team vorgestellt und wir haben Gespräche geführt. Was die Herren gesehen und gehört haben hat ihnen offensichtlich gut gefallen und so hat der eine gleich im Anschluss eine beachtliche Fabrikhalle gemietet in der wir produzieren sollen und der andere hat mich nach Bangkok zur Werksbesichtigung eingeladen. Da bin ich dann auch hin. Alles war bestens organisiert, Flug, Hotel und Chauffeur, mir wurden alle Einrichtungen und die komplette Produktion gezeigt. Ca. 600 Mitarbeiter arbeiten dort unter besten Bedingungen in hoch professionellem Umfeld.

Mir wurde der Firmeneigentümer vorgestellt und ich lernte die komplette Führungsebene kenne weil das die Herren seien mit denen ich zukünftig von Kambodscha aus zusammenarbeiten soll, hieß es. Mann würde mir in wenigen Tagen zwei Manager nach Sihanoukville schicken mit denen ich dann alles weitere planen könne. Donnerwetter dachte ich, die Jungens geben aber Vollgas. Nachdem dann der geschäftliche Teil mit der Firma erledigt war ging es direkt zu meinem Ex-Chef nachhause, wo ich noch sehr schöne 1 1/2 Tage mit ihm und seiner Familie erlebte, bis dann mein Rückflug nach Phnom Penh ging.

Man kann sagen, das Ganze war soweit erfolgreich gewesen, wie es aussieht werde ich in kürze wohl für 2 neue Fabriken beratend tätig sein dürfen worauf ich mich ehrlich gesagt auch freue. Ganz besonders freue ich mich aber auch darüber, das so wieder einige hundert, arbeitslose Kambodschaner einen sauberen, pünktlich bezahlten Arbeitsplatz bekommen können.

Was ich hier noch betonen möchte ist, das ich das alles meinem ehemaligen Chef zu verdanken habe weil er kein Blatt vor den Mund genommen hat wenn es darum ging zu erzählen, wie wir damals seine Produktion von Null aufgebaut und 2 1/2 Jahre lang erfolgreich am Laufen gehalten haben. Mein Ex-Chef ist ein Mann den ich im laufe dieser Zeit als einen für mich ganz besonderen Menschen kennengelernt habe, einen Menschen den ich aufrichtig schätze. Ja, liebe Leser so etwas gibt es auch …

Posted in Auswandern.

4 Comments

  1. Super,das freut mich sehr für Dich Don Kong.Ich hoffe das alles gut klapt.
    Liebe Güsse auch an deine Famielie
    Uwe Bouffier.

  2. Ich sehe das neue Projekt als Riesenchance, eine echte Herausforderung mit Potential. Viel Glück und Erfolg!
    Solche positiven Meldungen brauchen wir und das Land 🙂

  3. Auch wir freuen uns, dass du weiterhin einen guten Job hast. Schön für deine Familie in dich !
    Wir wünschen viel Erfolg im neuen Job. Pass gut auf und verlaß dich weiterhin auf deinen guten Menschenverstand…….
    Gruß an die Familie

    Walli und die anderen

  4. Respekt für deinen Ex-Chef,schön das es auch solche Menschen noch gibt die nicht nur an sich und den Profit denken!:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.