Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Schwedischer Pirat soll ausgeliefert werden

de.euronews.com – Die Regierung in Stockholm hat an Kambodscha appelliert, den am Donnerstag in Phnom Penh festgenommenen Schweden Gottfrid Svartholm Warg auszuliefern. Der 27-Jährige war in seiner Heimat wegen Urheberrechtsverletzungen in Abwesenheit zu einer Haftstrafe von einem Jahr verurteilt worden und in Kambodscha untergetaucht gewesen. Doch am Donnerstag stand auf Betreiben der schwedischen Justiz die kambodschanische Polizei vor seiner Wohnungstür in Phnom Penh, wo er den Angaben zufolge für eine Computerfirma arbeitete, und nahm ihn fest. Gottfrid Svartholm Warg ist Mitbegründer der Webseite „The Pirate Bay“, die ein illegales Downloading ermöglichte. Er war 2009 in Schweden schuldig gesprochen worden, Millionen Internetnutzern ein Forum für das kostenlose Downloading von Musik, Filmen und Computerspielen geboten und sie damit dazu angestiftet zu haben, das Urheberrecht zu brechen.

Dieses Video wurde automatisch per RSS Feed in den Blog eingestellt und Don Kong ist nicht für den Inhalt und die Beschreibung verantwortlich.

Posted in Kriminalität.

3 Comments

  1. Sehr interessante Angelegenheit. In einigen Quellen liest man, dass Schweden im Gegenzug einen 47 Millionen € Entwicklungshilfe-Kredit an Kambodscha gegeben hat. 47 Millionen Kopfgeld für jemanden der lediglich eine Liste mit Internet-Links bereitgestellt hat… Da werden sicher noch interessante Dinge an’s Licht kommen 😉

  2. @Dirk Kultus
    … fällt mir schwer das zu glauben, das die Schweden nur wegen diesem Typen soviel Geld bezahlt haben sollen. Es bleibt trotzdem spannend! 🙂

  3. Ich finde es absolut richtig und wichtig, dass solche „Schmuddeltypen“ ausgeliefert und somit ihrer gerechten Strafe zugeführt werden! Auch Kambodscha muss deutlich die Spreu vom Weizen trennen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.