Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Unsere Lebenshaltungskosten im Königreich

Leute die mit dem Gedanken spielen nach Kambodscha auszuwandern wollen immer wieder wissen wieviel Geld man hier so im Monat zum Leben braucht. Eine pauschale Antwort lässt sich darauf natürlich nicht geben aber man kann klar sagen, das es hier nicht teuer ist. Wir leben als dreiköpfige Familie und verbrauchen monatlich für Lebensmittel und was sonst so in einem gepflegten Haushalt anfällt zwischen 900, –  und 1.000, – $. Meine Frau und ich trinken keinen Alkohol, dafür sind wir leider beide Raucher. Ich besuche normalerweise keine Bars und bezahle auch keine Prostituierten. Wir haben kein Auto (wir fahren Motorroller) und Ausgleichszahlungen an die Familie meiner lieben asiatischen Frau gibt es bei uns auch nicht.

Dafür kommen zu den Haushaltkosten noch die Miete, die Stromrechnung, Internetkosten, das Fitnessstudio, jährliche Visa Gebühren und die Privatschule unseres Sohnes dazu. Diese Posten kommen dann nochmal auf schlappe 600, – $. Restaurantbesuche, Pizza Lieferservice oder gelegentliche Shopping Ausflüge nach Phnom Penh sind nicht berücksichtigt. Wer also im Durchschnitt 1.500, – $ im Monat aufbringt, kann hier in Sihanoukville, Kambodscha mit einem 3 Personen Haushalt sehr angenehm leben.

Aber selbstverständlich geht das auch alles noch viel billiger. Bei uns geht ein sehr großer Teil der Haushaltskosten für Lebensmittel drauf. Ich alleine esse sportlich bedingt am Tag 2 – 3 große und 3 – 4 kleine Mahlzeiten (Steaks, Fisch, Huhn), meine Frau isst ihre geliebte Thai-Küche und der Junior worauf er Lust hat, das geht ins Geld und muss nicht sein. Auch bei der Miete und den Stromkosten lässt sich noch einiges sparen und ins Fitness Studio, für 40, – $ im Monat, geht auch nicht jeder.

Nun, liebe Kambodscha Freunde rechnet euch selber aus ob euer Budget für ein Leben im Königreich ausreicht oder nicht.

Posted in Auswandern.

5 Comments

  1. sehr realistisch, deckt sich mit meinen Erfahrungen!

    Wenn ich gefragt werde was man denn so braucht um (in meinem Fall allein) überleben zu können ist meine Antwort stets: 1000Euro/ Monat.

    Damit hat man ein nicht ganz schlechtes Leben, alle Kosten sind gedeckelt, inkl. Visa, Kleidung, event. Krankheitskosten usw.
    Sicher gibt es Leute die mit weniger, viel weniger auskommen. Wenn ich aber fern der Heimat schlechter lebe als ein Hartz IV Empfänger daheim, stellt sich mir die Frage nach dem Sinn!?!

  2. Genau! Schliesslich sind wir doch auf der Suche nach einem recht angenehmen Leben in einem warmen Land 🙂

  3. wir sehen uns ab den 3 märz in sihnuokville,ich werde dort ein apart oder haus haben für 100-150 $ mieten die angebote habe ich schon gesehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.