Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

In Sihanoukville hat ein Hofbräuhaus eröffnet

HofbräuhausAm 1. Dezember 2012 hat in der Innenstadt von Sihanoukville ein Hofbräuhaus eröffnet. Mit einem für hier völlig neuem Geschäftskonzept wollen drei Deutsche nun mehr süddeutsches Kulturgut in Kambodscha einführen. Angefangen hat das Ganze vor einigen Wochen mit einer neuen, deutschen Metzgerei und einer deutschen Bäckerei die sich unter einem Dach zusammengetan haben. Diese Beiden nennen sich „German Butchery and Bakery“, kurz G.B.B.. Dann kam ein dritter Deutscher dazu der im Garten des G.B.B. Gebäudes das „Hofbräuhaus“ eröffnete.

Die Einladung zur Eröffnungsfeier habe ich gerne angenommen denn wenn man in Eröffnungsfeier HofbräuhausKambodscha im schönen Sihanoukville lebt ist jede Abwechslung willkommen. Das Essen war zünftig und überaus Schmackhaft, alle Tische waren voll belegt. Auch die Qualität der Fleisch, Wurst und Backwaren von G.B.B. ist bisher sehr gut gewesen, meine Frau kauft bereits regelmässig dort ein. Wenn die drei Jungens richtig Gas geben und sich mit ihrem Geschäftsmodell hier etablieren werden sie wohl nicht nur für meine private Speisekarte eine große Bereicherung sein.

Das Hofbräuhaus und die G.B.B. Verkaufsstelle befinden sich in der Querstraße, gegenüber dem ehemaligen Orange Supermarkt.

Posted in Sihanoukville.

13 Comments

  1. Qualität setzt sich (meistens) durch. Das kulinarische Angebot wird ja immer breiter, und das ist gut so!
    Ich frage mich allerdings, ob die Bedienung in „Krachledernen“ und im „Dirndl“ serviert 😉

  2. Einen so guten Fleischkäse muss man sogar in Deutschland erst einmal suchen. Und auch als caterer machen die Jungs einen prima Job. Die hiesigen Angelsachsen sollten möglichst bald erfahren, dass es auch Fleischwaren jenseits ihrer hot dogs und burger gibt, die man ohne Lawinen von Ketchup kaum heruntergewürgt bekommt. Eine echt deutsche Alternative, für die es an der Zeit war!

  3. Sitze gerade im Hofbräuhaus und genieße ein sehr gutes Frühstück. Also keine Bange, die Jungs machen weiter.
    Wurst, Brot, Bier und Wifi wird es hier weiterhin geben.

  4. Kann ich nur bestätigen, habe heute wieder den erstklassigen Fleischkäse gekauft und genieße gerade noch ein paar leckere Weißwürste hier.

  5. Dieses Restaurant ist leider ein fake und nicht legal. Dieses Hofbraeuhaus wuerde der Freistaat Bayern niemals mit einer Licence versehen.

  6. Diese Wirtschaft ist keinesfalls ein Fake. Es gibt aber mittlerweile einige Gastrobeteiber die gewaltig Angst vor Mitbewerber haben. Keine Angst, es wird das Hofbräuhaus auch bweiterhin geben,mit allen seinen guten Speisen und Getränken.

  7. Nein es ist kein Fake. Aber wie Karl schon sagt es gibt immer NEIDER wenns gut Läuft. Am besten im HB die Wurst kaufen, denn im Samudera ist die Wurst auch zu haben aber für 1$ mehr.

  8. Wilhelm K. hat ja nicht gesagt, dass es das HB nicht gibt.
    Er hat lediglich darauf hingewiesen: “Dieses Hofbraeuhaus wuerde der Freistaat Bayern niemals mit einer Licence versehen” und es wäre deswegen ein Fake.
    Damit hätte er Recht.
    Aber, wer benötigt denn so eine Lizenz?
    Wenn der Freistaat so etwas überhaupt verteilen würde.
    Auf der ganzen Welt gibt es massenhaft “Cafe Paris”.
    Alle mit Lizenz oder Fakes?

  9. Ich habe aber auch noch nie ein Lokal gesehen wo beim sogenannten Frühstück kein Kaffe oder Tee inkludiert ist. Wenn noch ein zweiter Kaffe konsumiert wird und eine Scheibe Brot extra dazuhaben möchet ist gleich mal 8 USD los. Übrigens sind beim Kaffe auch nur zwei Zucker dabei. Möchte man mehr Zucker wird dies auch mit Aufpreis berechnet. Also ich hab sowas auf der ganzen Welt noch nicht erlebt, aber es ist wahr und kann jeder selbst mal ausprobieren. Ich fragte im Dezember nach warum denn beim Frühstück kein Kaffe dabei ist? Als Antwort bekam ich: Wir wollen ja auch was Verdienen! Na dann viel Erfolg für die Zukunft

  10. Stimmt es daß das Hofbräuhaus in Sihanouk Ville geschlossen ist und nur noch Ladenverkauf stattfindet? Wäre schade.

  11. @Reviewer
    Das ist richtig so. Meinen letzten Informationen nach soll auch der Ladenverkauf eingestellt werden. Angeblich hat nun ein Australier das Gebäude übernommen und will dort eine Tätowierstudio/Nacht-Club Kombination eröffnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.