Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Plötzliche Wende im Fall des elenden Kommentators

Entferntes Foto

Dieses Foto wurde aus
ästhetischen Gründen
entfernt.

Im gestrigen Fall des elenden Kommentators gab es eine überraschende Wende. Ein aufmerksamer Kambodscha Blog Leser, der genauer über den angeblichen Verfasser des beleidigenden Kommentars nachrecherchiert hat, brachte nun Licht ins Dunkel.

Der von mir verdächtigte Kommentator, der Gustav W. (der Name wurde geändert) heißt, hat die besagten Kommentare garnicht geschrieben, sondern jemand mit dem er persönliche Probleme hatte und der ganz offensichtlich eine oder mehrere Schrauben locker hat. Wie man auf Gustav W. seiner Webseite nachlesen kann bezieht diese Person, wir nennen ihn einfach mal Peter, angeblich, wegen seiner geistigen Störung schon seit über 15 Jahren eine Rente. Gegen Peter soll bereits wegen verschiedener Straftaten und Sozialhilfebetrug Strafanzeige, bei der Staatsanwaltschaft Konstanz, erstattet worden sein.

Wenn man das so liest was Gustav W. über Peter schreibt, passt plötzlich alles zusammen. Peter tyrannisiert Gustav W. und seine Familie schon seit langem in allen erdenklichen Formen. Nun ist auch klar, warum die privaten Telefonnummern von Gustav W. mit angegeben waren und auch seine private E-Mailadresse. Unglaublich was sich manche kranken Hirne so einfallen lassen. Auch meine aufgebrachte Frau war kurz davor dort anzurufen um den angeblichen Kommentator zur Rede zu stellen, ich konnte sie zum Glück noch davon abbringen. Eine Asiatin kann recht unfreundlich werden wenn etwas gegen ihren Mann geht, besonders wenn ihm der Missbrauch von Minderjährigen unterstellt wird.

Ganz offensichtlich wurde hier mein Pseudonym „Don Kong“ und der „Leben in Kambodscha“ Blog als Werkzeug für den Rachefeldzug eines Irren missbraucht. Die Welt ist verrückt geworden!

Posted in Kambodscha.

6 Comments

  1. Ihr solltet aber wissen , wer dieser Gustav W. ist …..

    ein hier in Pattaya bekannter Polizei Spitzel im Größenwahn Format , der im Beisein von Zeugen unbescholtene Farang öffentlich vorführen läßt . Mit der Wahrheit hat es dieser FC Fan nicht so . Also VORSICHT mit dem verteilen von Heiligen Scheinen bei Personen die man nicht näher und persönlich kennt .

    schönen Gruß an die versammelte Gemeinde hier , von einem begeisterten Leser dieser sehr informativen Seite .

  2. Der gute Mann scheint ja gehörig einen an der Waffel zu haben! Da frage ich mich doch, wie der Typ seine Frau aus Thailand heiraten konnte…

  3. @Thai Investor
    Freut mich sehr, das dir mein Blog gefällt. Mir sind die Zustände in Pattaya’s Ausländergemeinde bekannt und ich bin heilfroh, das ich keinen von diesen Leuten persönlich kenne. Mag Gustav W. dort machen was er will, die an mich gerichteten Beleidigungen und Unterstellungen kommen nicht von ihm.

  4. Ein Bild von Peter hätte ich zum Beispiel nicht auf die Seite gestellt , denn Herr Gustav W. hat bestimmt den selben Anspruch auf Veröffentlichung.

  5. @Thai Investor
    … gut, also nochmal. Es geht mir hier ausschließlich um die an mich gerichteten Beleidigungen und Unterstellungen im besagten Kommentar. Alle Hinweise deuten klar darauf hin, das diese von Peter stammen. Gustav W. hat mir also nichts getan und was er sonst so in Pattaya treibt interessiert mich nicht.

  6. Habe gestern zufällig über Google diese Statements in Zusammenhang mit meinem Namen hier entdeckt, grob überflogen und bin entsetzt. Ich habe noch nie einen Kommentar in irgendeinem Kambodscha-Blog o.ä. geschrieben. Danke für die Aufklärung Don Kong. Wie Du richtig recherchiert hast, ist es ganz klar die Handschrift von dem Geistesgestörten, den Du Peter nennst. Man könnte Bücher schreiben über diesen Menschen, der auch viele Andere zuvor schon tyrannisiert hat, aber diese Aufmerksamkeit sollten wir ihm nicht zuteil werden lassen, weil genau darauf ist er aus.

    Ansonsten was den Kommentar von Thai Investor über meine Person anbelangt, sind das üble Verleumdungen und zudem noch unterste Schublade, sich hinter einem Pseudonym zu verstecken und anständige Menschen unter ihren realen Namen öffentlich zu verunglimpfen. Ein ganz schlechter Charakterzug, der einiges ahnen läßt.

    In bin eine grundehrliche Haut mit ausgeprägten Gerechtigkeitsinn und daher auch ehrenamtlich bei der Royal Thai Police tätig, um unverschuldet in Schwierigkeiten geratenen Farangs zu helfen.

    Kriminellen Farangs helfe ich allerdings nicht, aber schwärze sie auch nicht an. Das besorgen die Kriminellen schon allein unter sich. Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. Das ist nicht meine Welt!

Comments are closed.