Arbeitsministerium für die Provinz Sihanouk

Medizinische Untersuchung für die Mitarbeiter der Firma

Jede Firma in Kambodscha muss ihre Arbeiter und Angestellten ein Mal im Jahr medizinisch untersuchen lassen. Das gilt für Ausländer wie für Kambodschaner gleichermaßen. Organisiert wird das Ganze vom Arbeitsministerium und kostet für Khmer 7 $ und für Ausländer 30 $, Kosten die die Firma übernimmt. Bei großen Unternehmen kommt das Team mit den Amtsärzten direkt in die Firma, kleine und mittlere Unternehmen müssen zum Arbeitsministerium hinkommen. So auch wieder unsere Firma am letzten Samstag Nachmittag.

Da war auf einmal ganz schön was los im Arbeitsministerium als wir mit ca. 50 Mitarbeiterinnen eingeflogen sind. Zumal vor uns offensichtlich die Mitarbeiter einer anderen Firma untersucht wurden und damit noch nicht ganz fertig waren. Zuerst musste sich jeder anmelden. Da wurden einem dann ein paar Fragen gestellt, Name, Geburtsdatum u.s.w.. Dann wurde die Körpergröße und der Brustumfang gemessen, anschließend musste man sich auf eine alte Badezimmerwaage stellen. Weiter ging es zur Blutabnahme und dann in einen Nebenraum wo drei Ärzte in weißen Kitteln um einen großen Tisch saßen. Der erste maß den Blutdruck, der Zweite schaute in die Augen und in den Rachenraum und der Dritte hörte mit einem Stethoskop ab. Danach war man fertig.

Bei den Mitarbeitern kam die medizinische Untersuchung im Arbeitsministerium gut an. Immerhin etwa 2 Stunden raus aus der Firma und Abwechslung vom Arbeitsalltag. Danach ließ ich sie direkt nachhause gehen denn mit solchen kleinen Gesten erhält man sich ein gutes Arbeitsklima.

Posted in Auswandern.

2 Comments

  1. Alsodas hört sich ja fast schon fortschrittlich an. Ich glaube allerdings nicht dass wirklich alle firmen ihre mitarbeiter untersuchen lassen denn sonst würden sie vielleicht mal die missstände in den textil- und schuhfabriken aufdecken. Meine Nachbarn arbeiten fast alle dort und berichten von unzureichend ventilierten Arbeitshallen in denen es wiederholt zu massen-ohnmachten kam. Ich habe gefragt ob sie denn auch solche untersuchungen durch staatliche stellen mitgemacht hätten was sie alle verneinten. Die Frage lautet also, werden nur Barang Businesses getestet und sind chinesische fabriken ausgeschlossen ?

  2. @peter.allmann
    … ich gehe davon aus, das die Behörden garnicht in der Lage sind in allen Betrieben des Landes diese Untersuchungen durchzuführen. Es wird nicht nur am Geld liegen sondern auch daran, das sie garnicht genug qualifiziertes Personal dafür haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.