Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Regierung warnt Ausländer vor Großdemonstration

Gestern rief die kambodschanische Regierung alle sich im Land befindenden Ausländer auf, sich von der geplanten Großdemonstration am 07. September in Phnom Penh fernzuhalten. Die Vorbereitungen für dieses Ereignis laufen auf vollen Touren. Während am Wochenende etwa 500 Anhänger der Nationalen Kambodschanischen Rettungspartei (CNRP) im Freedom Park geübt haben wie man friedlich demonstriert, wurden auf der Insel Koh Pich 2000 Polizisten darauf trainiert wie sie große Menschenansammlungen unter Kontrolle behalten. Sowohl die Regierungspartei wie auch die Opposition stehen vor einer großen Herausforderung, in dieser für kambodschanische Verhältnisse völlig neuen Situation. Die Sicherheitskräfte haben jedenfalls angekündigt gegen jegliche Aktivitäten während der Demonstration, die die öffentliche Ruhe und Ordnung stören, entschieden vorzugehen.

Von Seiten der CNRP wird darum befürchtet, das die Regierung eigene Leute in die Gruppe der Demonstranten schleusen will, die gezielt für Tumulte sorgen sollen. Es ist also für alle Ausländer, die sich in diesem Zeitraum in Phnom Penh aufhalten, dringend erforderlich sich zu informieren welche Gegenden im Stadtgebiet gemieden werden müssen. Auch öffentliche politische Äußerungen, egal in welche Richtung, sollten auf jeden Fall unterlassen werden. Meinen Informationen nach beschränken sich die Aktivitäten der Opposition nur auf die Hauptstadt Phnom Penh. Wie die momentane Situation in anderen Teilen des Landes aussieht ist mir nicht bekannt, hier in Sihanoukville ist jedenfalls nichts zu merken, alles ist ruhig und geht seinen gewohnten Gang.

Posted in Kambodscha.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.