Neues Müllauto

Sihanoukvilles Müllabfuhr hat aufgerüstet

Neues Müllauto

Neu in Sihanoukvilles Straßen

Der Umgang mit Müll in der kambodschanischen Bevölkerung darf durchaus als problematisch bezeichnet werden. Eine Ursache dafür ist die fehlende Aufklärung über eine umweltverträgliche Müllentsorgung aber auch vielerorts eine unzuverlässige oder sogar fehlende Müllabfuhr. Müll und Abfälle werden dann häufig von den Leuten verbrannt oder einfach irgendwo in der Gegend abgeladen. Nachts kommen dann Hunde und andere Tiere, zerpflücken die Müllsäcke und verteilen alles in der Gegend. Der größte Teil der Kambodschaner würde sich niemals freiwillig bücken um ein Stück Papier von einer öffentlichen Straße aufzuheben und so bleibt der ganze Müll einfach da liegen wo er ist. Einen dem entsprechenden Eindruck hinterlässt das Land dann bei vielen Touristen.

Aber es gibt auch Ausnahmen in Kambodscha, zum Beispiel in den Städten Siem Reap und Kampot scheint die Müllabfuhr bestens zu funktionieren weil dort die Straßen und Plätze blitzblank sauber sind. Dort sieht man keine Styroporverpackungen, Papier und Tüten am Wegrand liegen und es gibt auch keine stinkenden Müllhaufen in bewohnten Gegenden. Auch Kep, Koh Kong und Phnom Penh sind in den letzten Jahren deutlich sauberer geworden, nur hier im schönen Seebad Sihanoukville sah es mit der Müllentsorgung bisher immer recht traurig aus. Wenn ein Hausbesitzer sein Haus nicht direkt an einer größeren Straße gelegen hat kann er froh sein wenn die Müllabfuhr wenigstens ein Mal in der Woche kommt. In vielen kleinen Straßen jedoch hat sich das Müllauto noch nie blicken lassen, obwohl aber alle für die Müllabfuhr bezahlen müssen.

Das könnte sich nun ändern denn Sihanoukvilles Müllabfuhr hat offensichtlich den Fuhrpark aufgerüstet und wird, Gerüchten zu Folge, wohl auch den Aktionsradius ausweiten. Mittlerweile fahren schon neue Müllautos in Sihanoukvilles Straßen und auch der Abholintervall scheint sich, zumindest in der kleinen Nebenstraße in der wir wohnen, erheblich verkürzt zu haben. Das alte, große Müllauto, aus dem unten stinkender Sud raustropfte und überall wo es vorbei kam einen ekelerregenden Gestank verteilt hat, habe ich schon eine ganze Weile nicht mehr gesehen, beziehungsweise gerochen. Sollten unsere kambodschanischen Gastgeber etwa nach Jahren nun endlich auch hier in Sihanoukville das Müllproblem in den Griff bekommen?

Posted in Sihanoukville.

One Comment

  1. Es scheint sich etwas zu bewegen im Königreich der Wunder 😉
    Weiter so mit positiven Entwicklungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.