Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

In 2013 mehr Touristen als in 2012

Der Tourismus in Kambodscha ist immer noch klar auf dem Vormarsch, das belegen die jetzt veröffentlichten vorläufigen Zahlen des kambodschanischen Tourismusministeriums. In 2013 sind 14,1 Prozent mehr ausländische Touristen in das südostasiatische Königreich eingereist als in 2012. Trotz politischer Spannungen, Demonstrationen und Krawallen, seit den Wahlen im Juli 2013, konnte die Tourismusbranche einen steilen Anstieg der Besucherzahlen verbuchen. Laut des Berichts haben in 2013 insgesamt 4,2 Millionen Touristen Kambodscha besucht, wogegen es in 2012 nur 3,68 Millionen gewesen waren. Den größten Anteil an ausländischen Gästen bilden dabei die Vietnamesen, gefolgt von Japanern und Koreanern.

Trotzdem Kambodschas Touristenzahlen im Vergleich von 2012 zu 2013 erneut angestiegen sind, hat sich der Prozess gegenüber den Jahren davor etwas verlangsamt. Wahrscheinlich doch ein kleiner Effekt der jüngsten Geschehnisse, welcher aber der Tourismusbranche in Kambodscha insgesamt keinen größeren Schaden zugefügt hat. Nach Angaben der Cambodian Hotel Association seien lediglich die Hotelbuchungen in den Monaten Juli, August und September um etwa 15 Prozent zurückgegangen, haben sich danach aber schnell wieder normalisiert. Seit Ende November strömen nun wieder Besucher aus aller Welt nach Kambodscha wie gewohnt.

Quelle: http://www.cambodiadaily.com/business/tourism-not-affected-by-deadlock-51133/

Posted in Kambodscha Reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.