Täglich Tote und Verletzte im Straßenverkehr

Kambodscha – höhere Geldbußen für Verkehrssünder?

Täglich Tote und Verletzte im Straßenverkehr

Ein gewohntes Bild auf Kambodschas Straßen

Werden Kambodschas Straßen bald sicherer sein? Am Donnerstag wurde vom Ministerrat ein Gesetzesentwurf mit 91 Artikeln genehmigt, der zukünftig unter anderem höhere Strafen für Verkehrssünder vorsieht. Der Hintergrund für diesen Schritt ist Kambodschas extrem hohe Anzahl an Verkehrsunfällen bei denen täglich im Durchschnitt 5 Menschen getötet und 16 verletzt werden.

Sollte der Gesetzesentwurf in den kommenden Wochen von der Nationalversammlung genehmigt werden, würde zum Beispiel die Strafe für Alkohol am Steuer von momentan 200 $ auf 1.000 $ steigen. Auch zu schnelles Fahren, fahren ohne Führerschein und Motorradfahren ohne Helm würde zukünftig teurer werden.

Zusätzlich zu den erhöhten Geldbußen sollen auch einige neue Regeln eingeführt werden. Dazu gehört unter anderem, das auch ein Motorrad-Beifahrer einen Helm tragen muss.

Von den Verantwortlichen hieß es dazu, das man in anderen Ländern beobachtet habe, wie die Einführung höherer Geldbußen dazu führte, dass die Verkehrsgesetze von den Leuten ernster genommen werden.

Mit weiteren Informationen über Neuerungen und Veränderungen der kambodschanischen Verkehrsgesetze wird nach der Genehmigung durch die Nationalversammlung gerechnet.

Quelle: http://www.phnompenhpost.com/post-weekend/draft-law-puts-high-price-drunk-driving

Posted in Kambodscha.

9 Comments

  1. Finde ich gut! Der übliche Dollar für die normalen Vergehen sind dem Einheimischen wohl noch zu billig.
    Sonst würden sie sich ja vielleicht ein wenig an die gängigsten Regeln, wie rote Ampeln und Helm halten. Von Vorfahrt will ich ja mal gar nicht reden, oder das ignorieren der Blinker (Darum blinke ich nie, interessiert ja eh niemanden). Wenn auf einem Schlag alle Hupen im Land ausfallen würden, würde wohl der gesamte Verkehr hier zusammenbrechen.

  2. Darum blinke ich nie, interessiert ja eh niemanden. Naja ! Also ich habe gemerkt das es hilft den Blinker einschalten. Aber warum gehst nicht auch Du mit gutem Beispiel voran? Blinken und in den Spiegel schauen das habe ich mal so gelernt. Ich will hier kein Fahrschullehrer sein. Hast Du dir mal überlegt, was anderen passiert, Du biegst ab, blinkst nicht und es gibt einen Unfall weil der Entgegenkommende nicht damit rechnet?

  3. Höhere Bussen können durchaus etwas bewirken.
    Dies allein wird aber nicht genügen… Es braucht auch vermehrt strenge Kontrollen und ganz sicher Verkehrserziehung, die schon bei den Kindern ansetzt.

  4. …solange die Polizisten über Geldbußen mit sich handeln lassen und absolut keine Quittungen ausstellen (??!!) wird sich wohl nicht viel ändern, leider………

  5. Es gibt noch sehr viel zu tun. Und es wird Generationen dauern wenn man nicht den Fuehreschein einführt fuer alle. 🙂

  6. zu dem Kommentar von Klaus Ziegner:
    der Führerschein ist in Kambodscha eingeführt, das Problem, jederman/frau kann diesen für ein paar Dollar kaufen und das auch noch bei den ausstellenden Behörden…………man kommt aus dem Staunen nicht mehr heruas…….

  7. Hallo Don Kong, hab mal eine Frage, die mit diesem Thema nichts zu tun hat. Sorry.
    Mein Sohn hat seinen KFZ-Schein hier vergessen und ist nach D zurück. Weist du wir lange ein Brief von hier nach D dauert. DHL wäre der letzte Ausweg. Hätte bis zu 3 Wochen Zeit. Dann muss er zum TÜV.
    Gruß Jürgen

  8. Hallo Jürgen, ein Brief per Luftpost von Kambodscha nach Deutschland kann locker auch mal 4 Wochen unterwegs sein und in einigen Fällen kommt er überhaupt nicht an. Für wichtige Sendungen würde ich immer einen Kurierdienst nehmen. Hier bietet sich EMS an, weil der in jedem Postamt angeboten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.