Blaue Kitorie Blüten

Exotischer blauer Tee aus Blumen

Blauer Blumentee

Tee aus den Blüten der Blauen Kitorie

Neulich überraschte mich meine liebe Frau wieder mit einer mir bisher unbekannten exotischen Spezialität. Ich habe nicht schlecht gestaunt, als sie mir das Glas mit der heißen blauen Flüssigkeit hinstellte. Durch die Farbe kamen mir unweigerlich die Schlümpfe, Bols Blau und Toilettenreiniger in den Sinn. Aber all das hatte nichts damit zu tun, die blaue Flüssigkeit war ein Tee aus einer Blume die den Namen Blaue Klitorie (Clitoria ternatea) trägt, wie ich später herausfand.

Meine Frau sagte nur „kannst du trinken, ist gesund“ und weil sie mich seit 16 Jahren nicht vergiftet hat, habe ich den blauen Blumentee getrunken. Er schmeckte leicht nussig, wie ich es auch schon von anderen Gesundheitstees meiner Frau kenne. Was denn aber nun so gesund an diesem Tee sein soll, konnte sie mir jedoch auch nicht sagen, nur soviel das es eine Rankepflanze sei, die sie schon seit ihrer Kindheit kennt und nun auch hier bei ihrer Freundin im Garten wächst.

Blaue Kitorie Blüten

Die getrockneten Blüten der Blauen Kitorie

Im Internet habe ich dann herausgefunden, das die Blüten der Blaue Klitorie zum Färben von Lebensmitteln und Kleidungsstücke verwendet werden aber die Pflanze auch eine bemerkenswerte natürliche Apotheke ist. Die heilenden Wirkungen der einzelnen Pflanzenteile sind sowohl in der traditionellen asiatischen Medizin als auch in der indischen ayurvedischen Medizin bekannt. Den Samen der Pflanze wird eine abführende Wirkung nachgesagt, die Blüten sollen potenzsteigernd wirken und werden zur Behandlung von Sexualstörungen bei Frauen eingesetzt, die getrockneten Blätter und Stängel sollen angstlösend wirken und werden sogar zur Behandlung von depressiven Menschen und Epileptikern verwendet.

Die Blaue Klitorie wächst natürlich nicht nur in Kambodscha, sondern in ganz Südostasien sowie in den Tropen und Subtropen aller Kontinente und auf vielen tropischen Inseln.

Posted in Kambodscha.

3 Comments

  1. ‚Abführend, angstlösend, antidepressiv. potenzsteigernd sowie aphrodisierend für Frauen’…das wäre DER Exportschlager für Deutschland! Jede(r) Zweite dort könnte diese Pflanze dringend gebrauchen – und Deutschland könnte danach wieder zu einem attraktiven Urlaubsziel für mich werden 🙂

  2. Der Name der Pflanze „KLITORIE“ erinnert mich an meine fruehpubertaeren Sexualtraeume. Naja, manchmal traeume ich sogar noch Heute davon obwohl mich dann meist eine mit Inkontinenzhose auswgestattete weisse Backpackerin schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurueckholt. Eine „blaue Klitorie“ habe ich erst vor kurzem am Ocheteal Beach neben ihrer Vodka Flasche gesehen.

  3. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie gut viele Asiatinnen Bescheid wissen über Naturheilmittel. Das war hier in Europa auch mal der Fall, ging aber mehr und mehr verloren, weil die „Chemie“ das Zepter übernommen hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.