Thai-Frau wartet mit Koffer

Mit einer Thai-Partnerin in Sihanoukville leben

Thai-Frau wartet mit KofferWer plant mit seiner Thai-Partnerin im kambodschanischen Sihanoukville ein neues Leben aufzubauen, sollte sich über einige Dinge im Klaren sein. Thais sind meist sehr heimatverbunden und bei einer thailändischen Frau, die weit ab von ihrer gewohnten Thai-Küche und dem vertrauten rein thailändischen Umfeld leben soll, kann sehr schnell Unzufriedenheit aufkommen.

Erschwerend kommt noch hinzu, das Kambodscha und seine Bewohner bei vielen Thais keinen besonders hohen Stellenwert einnehmen, nicht selten sogar als zweitklassig und unterprivilegiert angesehen werden. Kein Wunder also, das schon viele Männer bei dem Versuch mit einer Thai-Frau in Sihanoukville zu leben gescheitert sind. Es folgten Enttäuschung und nicht selten auch finanzieller Verlust.

Um dem vorzubeugen, ist eine wichtige Voraussetzung, dass man seine thailändische Partnerin möglichst genau kennt, was bei Asiatinnen Monate, wenn nicht sogar Jahre in Anspruch nehmen kann. Selbstverständlich macht es auch Sinn mit der Angebeteten vorher erst einmal für einen ein- oder zweiwöchigen Urlaub nach Kambodscha zu kommen. In dieser Zeit zeigt sich am besten, ob die Dame kambodschatauglich ist oder nicht.

Nur wenigen Thai-Frauen, die mit ihren meist europäischen Lebenspartnern gekommen sind, haben sich hier auch dauerhaft niedergelassen. Dabei haben sie alle eine Gemeinsamkeit, sie sind keine Püppchen aus den Bars von Bangkok und Pattaya, sondern weltoffene Frauen über 30, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen. Einige von ihnen sind Hausfrauen und Mütter andere betreiben in Sihanoukville gemeinsam mit ihren Männern Geschäfte.

Grundsätzlich gilt, das mit einer Thai-Partnerin die sich nicht zu schade zum Arbeiten ist, die Unternehmergeist hat und nicht allzu eng an die Familie gebunden ist, das Risiko eines Scheiterns erheblich minimiert wird. Nicht zuletzt trägt aber auch das Verhalten des Mannes entscheidend dazu bei, ob sich eine Thai-Frau in Kambodscha wohlfühlen wird.

Seine Thai-Partnerin zum Beispiel in der neuen Umwelt allzu oft und lange alleine zu lassen ist ein Fehler. Auch sollte man ihr immer die Möglichkeit lassen, das sie ihre Familie in Thailand besuchen kann und bei stark überhöhten Telefonkosten ein Auge zudrücken. Wer es trotzdem riskieren will mit seiner thailändischen Lebenspartnerin in Kambodscha zu leben, den mögen diese kleinen Tipps vielleicht vor unangenehmen Überraschungen bewahren.

Posted in Auswandern.

10 Comments

  1. Thai, die nach Kambodscha kommen, sind nicht selten erstaunt über die Freundlichkeit, die man ihnen hier entgegenbringt. Umgekehrt ist dem leider nicht so. Es wurden schon Parallelen gezogen zu dem Verhältnis zwischen Deutschen und Polen. In beiden Fällen sind die Vorurteile geschichtlich verwurzelt und werden heute -je nach politischer Gesinnung- weiter gepflegt.

  2. Jetzt weiss ich endlich warum ich die ganzen Jahre ueber „ohne Anhang“ geblieben bin. Meine Erfahrung mit einer Isaan Thai deren Familie ausschliesslich Khmer sprach und in unmittelbarer Naehe zur Grenze (Lahan Sai) wohnt haben die Vorurteile der Thais im Allgemeinen gegenueber den Khmer bestaetigt obwohl sie ja eigentlich auch Khmer sind. Den Seiltanz einer sehr heimatverbundenen Thai (oder jeder anderer Nationalitaet) den Himmel auf Erden zu bereiten und sich dabei staendig auf den eigenen Fuessen zu stehen ist mir ehrlich gesagt das ganze nicht wert. Gaebe es die gleiche Bereitschaft von Frauen saehe es schon deutlich anders aus. Aber da traeume ich wohl und lebe weiterhin nach dem Motto: Weniger ist mehr… viel mehr ! oder wie die Thai’s sagen No Honey – more Money !

  3. offen gesagt verstehe ich das ganze „Gesülze“ um Thaifrauen nicht; sie können sich doch wie alle anderen Nationalitäten integrieren und bedürfen m.E. keiner Sonderbehandlung…………….; auch sollten die „privaten Entwicklungshilfen“ für Angehörige in Thailand etc. überdacht werden, irgendwie ist da doch jeder Mann mit einer thailändischen Frau betroffen, habe noch nie gehört, dass da was von der anderen Seite gekommen ist, was auch immer….;
    wer hat schon große Neigung ein Leben lang ein Sozial- und Verständigungsamt auf 2 Beinen zu spielen??!!

    ich kann dem Kommentar von Peter Allmann nur voll zustimmen!

  4. Da sprichst Du wohl aus eigener Erfahrung im Falle Deiner Frau(!!) und aus der Beobachtung anderer aehnlich gelegener Faelle.
    Fakt ist, jenseits der Nordgrenze zu Kambodscha haben alle dort lebenden Thais eine Affinitaet gegenueber den Khmer, obwohl sie selbst von Ihnen abstammen. Was nicht weiter erstaunlich ist. In der Schule wird Ihnen der Unterschied und Ihre „Ueberlegenheit“ eingetrichtert, und es ist eh alles was „un-Thai“ ist, verdaechtig. Aber das wissen wir doch schon laengst

  5. Meiner Meinung nach ist es schon so, wie Don Kong sagt. Und prinzipiell gilt: Man muss schon mindestens ein Kilo Salz miteinander gegessen haben, um sich etwas genauer zu kennen… 😉
    Hat jemand Erfahrungen gemacht mit einer Frau aus Vietnam?

  6. @K.F. Vietnamesische Frauen, ja die haben es wirklich in sich und stellen alles was ich in meinem ganzen Leben erleben durfte in den Schatten.
    Ich bin sicher dass das Wort: Gefuehl oder sogar Liebe ueberhaupt nicht im Vietnamesischen Wortschatz auftaucht. Vietnamesinnen gehoeren zu den gefuehllosesten und brutalsten Wesen auf unserem Planeten. Viele von ihnen haben als Vietcong die Amis in die Knie gezwungen und halten sich auch innerhalb ihrer Familie nicht zurueck. Kinder, besonders die eigenen sind reine Investitionsobjekte in die Vermehrung des eigenen Wohlstands. Wer da nicht mitspielt bekommt die taegliche Rute zu spueren. Aber was sage ich da: MEINE IST GANZ ANDERS !

  7. Ich selber lebe in Thailand nur etwa 100 Kilometer von der kambodschanischen Grenze entfernt und kann nur bestätigen, dass die Thais die Kambodschaner absolut nicht mögen.
    Sie sagen Kambodscha ist schmutzig und die Bevölkerung besteht nur aus Kriminellen. Sie sollten bevor sie solche Äußerungen von sich geben erst einmal vor der eigenen Haustüre kehren.
    Einige meiner Bekannten versuchten mit ihrer Thaifrau in Kambodscha einen Neuanfang zu wagen und kehrten wie im Artikel beschrieben enttäuscht nach Thailand zurück.
    Den Frauen fehlt das gewohnte Umfeld, die Familie und die Freundinnen aus der eigenen Dorfgemeinschaft.

  8. @K.F…..letztendlich liegt es an dir wie du deine Frau behandelst…egal aus welcher Kultur…auch die europäischen Frauen wollen finanziell abgesichert sein.
    Fakt ist….Cambodia ist schmutziger und krimineller,aber es liegt an dir damit umzugehen und mit deiner Frau glücklich zu werden….
    du kannst reich sein und ein arme Cambodianerin treffen…nur Probleme.
    du kannst arm sein und eine liebe Vietnamesin treffen…trotzdem Probleme.
    du kannst reich sein und eine reiche Thai treffen…erst recht Probleme!
    nur!…fasse keine Filippina an, wenn du nicht der Abgeklärteste von uns allen bist… 🙂
    das zu meine Erfahrungen….
    Letztendlich liegt es an dir selbst und nicht an der Nationalität deiner Frau…

    Alles Gute…

  9. Hallo,
    ich würde die Aussage, „Thaifrau in Kambodscha“ nicht so spezifizieren.
    Die Frage betrifft ganz einfach alle asiatischen Frauen die eine Ausländer als Partner haben und nicht in ihrem Heimatland leben.
    Ich habe eine Philippina, mit ihr habe ich 1,5 Jahre in Kambodscha gelebt und nur Freude gehabt.
    Genauso kann man auch Pech haben und eine Philippina haben die im Ausland oder auch auf den Philippinen selbst nur Probleme macht.
    Denke das ist eine Frage wie man mit ihr umgeht und wie sie mich als Mann mag. In welchem Land man dann mit ihr lebt dürfte keine Rolle spielen wenn es zwischen den beiden klappt.

    Ich würde auf jeden Fall davon abraten eine Thai in Thailand aufgabeln und hals über Kopf nach Kambodscha und dort versuchen klar zu kommen.

    Man sollte schon mit einer Partnerin reisen wenn man vor hat länger zu bleiben, die man genau kennt. Ansonsten ist das Risiko das man sich trennt nicht größer als in anderen asiatischen Ländern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.