Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Letzte Information zur Arbeitsgenehmigung

Um ein wenig mehr Klarheit, oder auch noch mehr Verwirrung, zum Thema Arbeitserlaubnis für Ausländer in Kambodscha zu schaffen, habe ich meinen Buchhalter ins Arbeitsministerium Sihanoukville geschickt. Dort hat er sich mit der zuständigen Abteilungsleiterin unterhalten und ist mit den folgenden Information wieder gekommen.

Alle Ausländer, die sich dauerhaft in Kambodscha aufhalten und im Besitz eines Visums Typ E sind, müssen zukünftig eine Arbeitsgenehmigung haben. Dabei ist es unerheblich ob derjenige oder diejenige hier arbeitet, selbstständig ein Geschäft betreibt oder ohne Tätigkeit einfach nur im Königreich lebt.

Das heißt auch Rentner, Pensionäre, Empfänger von Versicherungsleistungen und alle Anderen werden zukünftig neben dem Visum auch eine Arbeitserlaubnis benötigen. Wer noch keine Arbeitsgenehmigung hat und sich weigert eine zu beantragen wird mit einer Geldstrafe von 125 $ belegt.

Verlängerungen von bestehenden und Beantragungen von neuen Arbeitsgenehmigungen können ab Dezember 2014 im Arbeitsministerium Sihanoukville, nahe der Angkor-Brauerei, vorgenommen werden. Die Kosten belaufen sich offiziell auf 100 $ für die Arbeitserlaubnis und 50 $ für eine anfallende Steuer, die hier Quota genannt wird.

So die Aussagen der Dame aus dem Arbeitsministerium in Sihanoukville, wie immer natürlich ohne Gewähr.

Welche Unterlagen man unter den gegebenen Voraussetzungen für eine Neubeantragung benötigt, konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen. Für die Verlängerung meiner bestehenden Arbeitsgenehmigung jedenfalls will man von mir Kopien von Reisepass und Visum sowie 6 Passfotos haben.

Weitere Informationen zur Arbeitserlaubnis für Ausländer in Kambodscha folgen.

 

Posted in Auswandern.

16 Comments

  1. Also… das wären dann 150 Dollar für die Arbeitserlaubnis+Steuer oder 125 Dollar wenn man ohne erwischt wird? Hmm… wofür man sich da wohl mehrheitlich entscheidet? 😉
    Hört sich für mich an, als wolle man eigentlich einfach nur mind. 125$ zusätzlich einnehmen….

  2. @Chris
    Die Rechnung geht nicht auf, denn verschiedenen Zeitungsartikeln war zu entnehmen, dass bei Wiederholungstätern sogar Gefängnisstrafen und Ausweisungen verhängt werden können.

  3. Diese ‚Letzte Information‘ entspricht exakt der Regelung, die Peter Allmann dankenswerterweise bereits vor Monaten kommuniziert hat. Danach hat er von Plänen berichtet, wonach Rentner erleichtert sein dürften: Sie sollen um einen geringeren Betrag erleichtert werden 🙂

  4. Sicher reibt sich die Immigration Police und das Ministry of Labour schon jetzt die Haende ueber die fetten Pfruende die sich da vor ihnen auftun. Leider sind die meisten Barang in Sihanoukville nicht nur vollkommen ahnungslos sondern auch noch der Meinung dass das ja fuer sie gar nicht zutrifft denn sie sind ja nur……….. ?

    Die 150 USD waren hier vor 1 Jahr mal ein Thema aber auch nur bei den wirklich Gewerbetreibenden.

    Was das Arbeitsgenehmigungsbuch, sollte es je ausgeliefert werden „zusaetzlich“ kosten wird steht noch in den Sternen.

    Bei der Masse an Barang duerfte Sihanoukville mindestens ebenso interessant wie Phnom Penh und Siem Reap werden.

    Schaun wir mal !

  5. Es gibt schon länger sehr viel Verwirrung und viele Gerüchte um dieses Thema. Laut alter Prakas mussten eigentlich schon immer alle Ausländer, die hier dauerhaft leben, eine Arbeitserlaubnis haben, allerdings war dieses „dauerhaft“ damit definiert, dass zum Antrag eine kambodschanische ID vorgelegt werden musste, die man nun mal nur als kambodschanischer Staatsbürger bekommt. Bin mal gespannt, wie „dauerhaft“ nun definiert wird und welche weiteren Unterlagen/Dokumente letztendlich mit eingereicht werden müssen. Muss man den Antrag eigentlich persönlich einreichen oder kann dies auch ein weiteres Aufgabengebiet für die Reisebüros werden?

  6. Die zuständigen Behörden versuchen ganz offensichtlich, endlich Ordnung ins Visa-Chaos zu bringen… Momentan scheinen mir aber noch nicht alle Punkte geklärt zu sein – das Verwirrspiel geht weiter :-/

  7. Was ist wenn man kein durchgehendes e Visa hat sondern immer nur 6 Monate hier und dann 6 Monate Deutschland ?.?

  8. @Walter: Sobald du ein Business Visa (Blau) Typ E hast bist du faellig. Es ist egal ob du ein 3, 6 oder 12 Monats Visum hast. Ausschlaggebend ist alleine dass du ein Business Visum hast.

  9. Neuste Info!
    Für Selbstständige Ausländer hier braucht es ab sofort eine Business ID Card.
    Und für off. verheiratete gibt es irgendwann ein Langzeitvisa.

  10. @Bruno. Wer keine ARbeitsgenehmigung hat bekommt auch keine Business ID Card. Nachdem ich nun trotz der Tatsache dass ich hier NICHT arbeite sondern meine Rentenzeit verbringe eine Arbeitsgenehmigung erwerben MUSSTE warte ich auf die von dir genannte Business ID Card. Bisher kenne ich keine Person die eine solche bekommen hat. Mal sehen was 2015 ausser der Mehrwertsteuer etc. so bringt. Eventuell gibt es sogar fuer unverheiratete Rentner ein Retirement Visa. Welche Bedingungen dann daran gestellt werden (wie staendiges Guthaben ab einer bestimmten Hoehe auf einer kambodschanischen Bank) steht noch in den Sternen.

  11. Hallo Freunde, zunächst einmal, zugegeben für mich tut sich ein interessantes Terrain auf. Wie ein Freund von mir gesagt hat locker bleiben.Alles kommt wie es kommen soll. Vielleicht sieht man sich in Cambodia hat ein nettes Gespräch und kann sich einfach miteinander freuen. Manchmal lösen sich auch Probleme in der Luft auf. Viele Grüsse

    Jürgen

  12. @Juergen:

    Hallo Juergen, leider wird man bei Deinem Kommentar nicht schlau !
    Um was geht es eigentlich bei Deinen Aussagen ???
    Geht es vielleicht etwas genauer, konkreter ?

  13. @Manfred
    Meditiere doch einfach erstmal über diesen wichtigen Beitrag von Jürgen, bevor Du in die Tasten schlägst. Es gibt gewisse Aspekte, die einem dann schlagartig klar werden. Allerdings solltest Du auch die Konsequenzen, die das unter Umständen nach sich ziehen könnte, nicht aus den Augen verlieren.
    Viele Grüße
    Jonathan

  14. @Jonathan
    Meditieren hilft mir da auch nicht ! Ich bin fuer klare Worte und verstehe nicht was gemeint ist und was das soll !
    Egal auch, da es seit meiner Ankunft vor einem Monat taeglich regnet, leider auch die letzten Tage hier am schoenen Sokha-Beach, fliege ich wieder in wenigen Tagen mit Familie zurueck ins Kummerland D fuer ca. 8 Wochen und hoffe, dass das Wetter im Januar/Februar/Maerz hier besser ist.

    Gruss Manfred

  15. @Manfred
    „Ich bin für klare Worte und verstehe nicht was gemeint ist und was das soll !“
    Es scheint, dass Du dich mittlerweile vollkommen in der kambodschanischen/asiatischen Kultur zu Hause fühlst.

  16. @Jonathan:
    Mein lieber Jonathan, das ist keine Erklaerung dafuer, was Juergen meinen koennte !
    Schoen waere gewesen, wenn nicht Du, sondern er selbst mal fuer Aufklaerung gesorgt haette, denn meditieren ueber einen gewoehnlichen, fuer mich nicht ganz verstaendlichen Text, ist nicht meines !

    Aber das ist nun auch egal, denn ich fliege heute mit meiner Familie raus aus der Regenzeit, hinein in den Herbst und die festliche Vorweihnachtszeit ins Kummerland D !
    Ab Januar bin ich wieder fuer ca. 3 bis 4 Monate hier und dann gehts weiter mit der asiatischen Kultur, die mir bestens vertraut ist, nach fast 35 Jahren !
    Wuensche Dir und Deiner Familie eine gute Zeit im Kingdom of Wunder mit den zahlreichen „Schlagloechern“(diesesmal ist mir fast mein Fahrwerk gebrochen) !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.