Fotos vom grünen Arbeitsplatz meiner Frau

Nach Wochen habe ich gestern Nachmittag mal wieder den Pflanzenzuchtbetrieb besucht, in dem meine Frau seit Februar arbeitet. Die Mitarbeiter waren dabei ihren Grill-Nachmittag vorzubereiten, den sie alle 14 Tage samstags veranstalten. Als ich eintraf, lagen bereits marinierte Hühnerkeulen, Rindfleisch und Folienkartoffeln auf dem Grill und einer der Mitarbeiter bereitete mit geschickten Händen ein beliebtes nationales Gericht mit dem Namen „Cha Gdow“ zu.

Während alle mit Kochen und Grillen beschäftigt waren, habe ich mich im Garten-Center umgesehen und ein paar Fotos geschossen. Wer sich mit Pflanzen auskennt, dem mag das alles hier vielleicht etwas sagen, ich finde es einfach nur schön grün.

Das hier beschriebene Pflanzen-Center in Sihanoukville hat keinen öffentlichen Verkauf. Alles, was man sieht, ist für ein noch nicht fertiggestelltes 5 Sterne Hotel-Resort auf einer dem Ream Nationalpark vorgelagerten Insel bestimmt. Von hier aus soll die riesige Hotelanlage zukünftig mit allen möglichen Pflanzen versorgt werden. Zusätzlich ist auf dem Gelände des Sihanoukville Pflanzen-Centers der biologische Anbau von Kräutern und Gemüse für die zahlreichen Restaurants der Hotel-Anlage geplant.

Posted in Sihanoukville.

6 Comments

  1. So gross wie auf Deinen Bildern ersichtlich, hätte ich mir das Pflanzen-Center nicht vorgestellt! Jedenfalls wünsche ich Deiner Frau weiterhin viel Freude zu ihrer „Passion“, der Liebe zu den Pflanzen, -und Dir Don Kong noch viele marinierte Hühnerkeulen und Folienkartoffeln! -Wahnsinnig, -da kriegt man buchstäblich Hunger…

  2. Da hat es viele positive Veränderungen gegeben, seitdem Deine Frau dort arbeitet!
    Oder wie es ein Schweizer Bundesrat vor Jahren mal ausdrückte: „Freude herrscht!“ 🙂

  3. Verglichen mit der Ausgangslage (‚verwilderte Anlage‘, ‚halb vetrocknete Pflanzen‘) könnte ja in Deinem Bericht durchaus so etwas wie Euphorie durchschimmern. Tut es aber nicht. Kein Wunder, lautet doch das höchste Lob, zu dem Ihr Berliner fähig seid: ‚Da kann man nicht meckern‘ 🙂

  4. Sieht sehr gepflegt aus Don Kong, nicht wie vorher.
    Ein Lob an deine Frau.
    Grüße an dich und deine Familie.

  5. Sehr schön das die anfänglichen Probleme gemeistert wurden und innerhalb kürzester Zeit dermassen schöne Ergebnisse sichtbar sind.
    Wenn das jetzt noch Schule macht und landesweit mehr Grünanlagen entstehen hab auch ich „nichts mehr zu meckern“ 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.