Gestern bin ich auf einen interessanten Artikel aufmerksam geworden, der bereits am 04 Juni auf dem Nachrichten-Portal KhmerTimes veröffentlicht wurde. Darin heißt es, das Sihanoukvilles neues Polizeioberhaupt, Brigade General Narin, die Korruption bei der örtlichen Verkehrspolizei bekämpfen will. Offenbar sind ihm die haarstäubenden Zustände nicht verborgen geblieben.

In einem Interview liess er wissen, das seit dem er in Sihanoukville angekommen ist, Leute sich bei ihm über die Verkehrspolizei beschweren und er daraus schliesse, das dort ein klares Problem existiert. Er sagte, das er das Verhalten der betreffenden Polizisten missbillige und nicht tolerieren werde, das die Beamten Bestechungsgelder von Verkehrsteilnehmern kassieren.

Es gebe von seiner Seite aus keinerlei Toleranz für Korruption, er habe Geschäftsbetreibern bereits seine private Telefonnummer gegeben, das sie auftretende Fälle direkt an ihn Melden könnten. Er betonte, das Verkehrspolizisten einen Verkehrsteilnehmer nur anhalten dürfen wenn ein rechtmäßiger Grund dafür vorliegt. Willkürliche Kontrollen von Führerscheinen bei Ausländern seien nicht akzeptabel.

In dem KhmerTimes Artikel wurde auch Bezug auf einen YouTube Video-Clip genommen, der offensichtlich von einem Touristen im letzten Jahr aufgenommen wurde. Wer ihn noch nicht kennt, schaut hier: https://www.youtube.com/watch?v=nUgNHWlZMKo

Quelle: http://www.khmertimeskh.com/news/11972/shakedowns-of-motorists-to-stop–vows-police-chief/