Vietnam besuchen ohne Visum!

Gute Nachrichten aus Kambodschas Nachbarland Vietnam. Der ­Online Visa-Service „My Vietnam Visa“ hat in einer Aktualisierung vom 18. Juni 2015 angekündigt, dass Staatsangehörige aus Deutschland, Frankreich, England, Italien und Spanien ab dem 01. Juli 2015 für die Einreise nach Vietnam, kein Visum mehr brauchen. Voraussetzung dafür ist es jedoch, das man sich nicht länger als 15 Tage im Land aufhält. Die neue Ausnahmeregelung soll bis zum 30. Juni 2016 gültig sein.

Quelle: http://www.myvietnamvisa.com/vietnam-visa-exemption.html

Posted in Kambodscha Reisen.

5 Comments

  1. Als Trost für die jetzt „weinenden“ Schweizer (smile…) gibt’s dafür seit September 2009 „freien Eintritt“ in das nördliche Nachbarland von Kambodscha! -Aber auch nur für 15 Tage. Dieses Abkommen mit Laos gilt auch für Luxemburger.
    Ich wundere mich aber dass oben beschriebenes Abkommen mit Vietnam „vorerst“ nur 1 Jahr gültig ist! Vielleicht gibt’s ja ab 1. Juli 2016 das längst erwartete Asean-Visum…? (Wie in Europa das Schengen-Visum?)

  2. Ja, das wäre wirklich gut, wenn man eine Art Schengen-Visa für die SEA-Staaten bekommen könnte, aber da wird noch viel „Wasser den Rhein (Mekong) runter fliessen“ bis es soweit kommt !
    All das wurde ja bereits vor 12 Jahren im Rahmen der regelmäßigen Asean-Staaten-Konferenzen besprochen, Absichtserklärungen abgegeben und auch zwischen verschiedenen Staaten wie z.B. Kambodscha und Thailand (one Visa – two States) verabschiedet, aber die Umsetzung (durch ständige Grenz-Konflikte unter Nachbarn, siehe Preah Vihear Tempel, verzögert) läßt halt auf sich warten.
    Damals vor 12 Jahren wurde unter den Asean-Staaten auch beschlossen, dass ein gemeinsamer Führerschein, gültig in allen Staaten – eingeführt wird, zum ersten Land welchen diesen Führerschein einführen durfte, war Kambodscha auserkoren.
    Diesen Führerschein haben seit 2004 alle Führerscheinanwärter, u.a. auch ich bekommen.
    Nun versucht einfach mal in Thailand diesen kambodschanischen, in allen Asean-Staaten gültigen Führerschein zu zücken, der Thai-Polizist wird ihn bestimmt nicht anerkennen, sondern will, dass man einen Thai-Führerschein macht, so sieht die Realität leider aus !
    Ein vereinigtes Südostasien – wie die EU – ist m.E. noch soweit von einander entfernt, wie der Südpol vom Nordpol !

  3. @ Manfred: Ich persönlich würde da nicht so „schwarz malen“ wollen! Klar gab es vor 12 Jahren erst mal Absichtserklärungen; -aber zwischenzeitlich ist Einiges passiert und von daher würde ich nicht ausschliessen dass bereits im nächsten Jahr einige Wenige von diesen 10 Asean-Staaten den Versuch eines gemeinsamen Visas starten! Und zwischenzeitlich ist ja auch der Ministerpräsident Abhisit Vjjajiva von Thailand, der selber noch glaubte „Preh Vihear“ gehöre zu Thailand, abgewählt worden; -sowie ich heute problemlos meinen kambodschanischen Führerschein einem Thai-Polizisten zeigen kann, sofern ich in Thailand keinen ständigen Wohnsitz habe! Es geht ja nicht nur darum, den Touristen „eine Freude“ zu machen, sondern auch um die vielfältigen Business-Angelegenheiten und beides generiert einen Haufen Geld! Grade heute wieder aktuell:
    http://www.aseanvisa.com! -Und wieviel Wasser den Mekong runter fliesst hängt davon ab, ob die Chinesen es stauen oder nicht…! -Also verharre ich mal in guter Hoffnung bis Mitte oder Ende nächsten Jahres…!

  4. @G.S. „Die Hoffnung stirbt zu letzt“ sagt ein altes deutsches Sprichwort !
    Wenn aber die SEA-Staaten genau so lange brauchen, wie Dein Heimatland Schweiz dem Schengen Abkommen beizutreten, dann vergehen bestimmt 20 Jahre !

  5. Schengen-Abkommen hat sich auf Dauer nicht bewährt! Die Missbräuche haben stark zugenommen…
    Hoffentlich machen es die Asiaten schlussendlich besser. Gruss aus der Schweiz 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.