Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Auf Koh Rong wird ein 5 Sterne Hotel gebaut

Die Insel Koh Rong vor der Küste Sihanoukvilles ist im Laufe der Jahre ein beliebtes Ziel für Touristen aus aller Welt geworden. In den ersten neun Monaten dieses Jahres haben nach Angaben des Tourismusministeriums, bereits 47.000 Touristen die Insel besucht.

Um zukünftig noch mehr, vor allem zahlungskräftige, Besucher nach Koh Rong zu locken, wird nun von der Royal Group, in Kooperation mit einem in Thailand ansässigen Schweizer Investor, ein 5 Sterne Hotel-Resort mit 148 Zimmern gebaut. Für das in der ersten Bauphase 40 Millionen $ teure Projekt wurde gestern mit einer feierlichen Zeremonie der Grundstein gelegt.

Das 5 Sterne Hotel-Resort, welches den Namen Royal Sands Koh Rong Resort tragen wird, soll bereits im Dezember 2016 fertiggestellt sein und Touristen nach einem Phnom Penh und Angkor Wat Besuch einen zusätzlichen Anreiz bieten, auch Kambodschas Inseln zu besuchen. Die Abwanderung von Touristen zu den Badeorten in Vietnam und Thailand soll damit entgegengewirkt werden.

Bei allen Bemühungen die Küstenregion des Königreiches dem Tourismus zu erschließen, gibt es aber durchaus auch kritische Stimmen. Denn besonders auf Koh Rong wird sichtbar, das eine wachsende Zahl von Touristen und ständig zunehmende Bautätigkeiten, für neue Hotels und Restaurants, auch eine stark erhöhte Belastung der Umwelt mit sich bringt.

Der Royal Group wurde im Jahr 2008 durch die kambodschanische Regierung eine Konzession zur Entwicklung der Insel, über 99 Jahre bewilligt.

Quelle: http://www.phnompenhpost.com/business/royal-group-set-build-hotel-koh-rong

Posted in Sihanoukville.

38 Comments

  1. @ Don Kong
    Versprochen dies ist der letzte Kommentar den ich zu diesem Thema verfasse. Ich weiß es ist Eulen nach Athen tragen aber es geht nicht Naders.

    @ Manfred

    Das du die ganze Auseinsetzung jetzt auf die Politische Ebene bringen willst ist einfach nur ein schlechtes und billiges Ablenkungsmanöver um nicht über dein eigenes Verhalten nachdenken zu müssen.

    Don Kong hat es schon ganz richtig beschrieben worum es ging.
    Es geht nicht um rechts oder links oder politisches blabla. Es geht ausschließlich um dein Verhalten anderen gegenüber. Es geht darum das einige Leute anscheinend die Nase gestrichen voll haben von deinem arroganten und überheblichem Verhalten ihnen gegenüber. Du solltest nur mal genau lesen.
    Du bist es, der andere Leute klein macht. Du bist es, der es nötig hat mit eventuellen Bekanntschaften zu prahlen. Du bist es, der andere Leute erniedrigt und beleidigt mit seinen Bemerkungen. Du nennst das Ganze ja dann so schön Geplänkel. Jetzt hast du dein Geplänkel.
    Solltest du auf die Idee kommen zu bringen das Don Kong einen meiner Kommentare zensiert hat, dann vergiss es gleich, denn wie ich geschrieben habe hat er es zurecht gemacht. Ich wußte schon was ich tue und habe die Konsequenzen dafür auch getragen. Konsequenzen die du selber nicht tragen willst weil du dich in deiner Meinung für unantastbar hältst.
    Ich und andere sind nicht das Auffangbecken für deine Minderwertigkeitskomplexe. Genauso wenig dein Seelendoktor denn was wir zu sehen kriegen ist schon düster genug. Das was ich will, und ich nehme mal an die meisten anderen auch, ist eine offene Auseinandersetzung in der Argumente ausgetauscht werden.

    Nach deinen bisherigen Reaktionen gehe ich davon aus das du nicht annähernd verstehen kannst und verstehen willst was gemeint ist. Psychologisch gesehen nennt man das Beratungsresistent.

    So, das mußte jetzt einfach mal gesagt werden. Ansonsten wünsche ich dir noch ein schönes Leben aber lass mich, und ich nehme mal an andere auch, einfach in Ruhe.

    Grüße M. Sindelar (der Papierene)

  2. Manfred, du hast nun wirklich keinen Grund dich bei mir zu beschweren. Immerhin habe ich ja auch alle deine Kommentare freigeschaltet, obwohl sie mit Provokationen gespickt sind. Und was du nicht weißt, ist, dass hier auch schon Kommentare zu deiner Person eingegangen sind, die sofort in den Papierkorb gewandert sind. Also höre bitte auf, mir etwas vorzuhalten.

  3. Einverstanden, @Don Kong, mit der Sperrung meines Kommentars von heute, 13.23 Uhr. Er war -zugegeben- sehr heftig.

    Was aber noch zu klären ist: @Manfred hat meine sehr konkreten Fragen komplett abgebügelt mit der Bemerkung, diese seien Unterstellungen. Er ist also -wie vorhergesagt- ausgewichen mit der billigsten aller denkbaren Ausreden. Ist die Frage nach den Rohdaten eines behaupteten Helikopterflugs eine Unterstellung? Oder die Frage nach öffentlichen Firmendaten großer Unternehmungen? Auf deren Beantwortung möchte ich weiterhin bestehen und bitte daher um Freischaltung meines Kommentars, der inhaltlich ’sauber‘ ist.

  4. Hallo Don Kong, ich hatte Dich nur an zwei Aussagen von Dir im August 2015 erinnert, das sollte kein Vorwurf sein, sondern nur mal in Erinnerung gerufen werden, was wir Beide und auch die meisten Kommentatoren – nicht alle – immer wieder schreiben und bestimmt immer noch wollen nämlich, dass man sich nur mit dem von Dir eingestellten Artikeln / Themen befasst und nicht immer mit Kommentaren zu den Komentatoren und diese immer und immer wieder hin und her kommentiert ! Das ist ja auch bestimmt langweilig zu lesen für Andere und neu dazu kommende Leser.
    Ansonsten danke ich Dir für Deine heutigen, mutigen Massnahmen und vorallem für die Geduld, die Du immer wieder aufbringst, wenn Andere, die nicht mal ihren richtigen Namen bei Verunglimpfungen / Unterstellungen und Diffamierungen bekannt geben sich nur „Trollo-ohno“ nennen und dann noch denken, ich würde auf seinen Zuruf hin, irgendwelche Geschäftsgeheimnisse über mich und meine Partner hier im Internet preisgeben bzw. veröffentlichen !
    Übrigens wundert es mich dass @M.Sinelar sich schon wieder in meine heutige Schreiben an Dich persönlich einmischt, obwohl er um 10.18 Uhr die Sache als beendet erklärte und dann genau 5 Stunden und 38 Minuten später wieder daher quatscht er kann’s einfach nicht lassen, obwohl ich ihn schon mehrfach darum gebeten hatte ! Dazu fällt mir nur noch ein: „Nur Invaliden reden vom Krieg“!

    Natürlich weiss ich auch, dass Klaus nie seine Beiträge einstellen wollte, sonder nur das kommentieren der Kommentare, aber der „mysteriöse“ @Trollo-ohno hat’s halt nicht richtig wiedergeben !

    Jetzt wünsche ich allen Komentatoren – auch Trollo-ohno – ein ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr, vorallem Gesundheit !

  5. Sorry, aber so billig kommst Du aus dieser Geschichte nicht heraus, @Manfred! Die schlichte Frage nach dem Namen einer Helikopter-Firma, mit der Du über Koh Rong geflogen sein willst, ist weder eine ‚Unterstellung‘ (=Dein erstes Ausweichmanöver) noch ein ‚Geschäftsgeheimnis‘ (=Dein zweites Ausweichmanöver). Bin mal gespannt, welches Mauseloch Du hierzu noch finden wirst. Gleiches gilt für die Frage nach der bloßen Existenz auch nur eines Deiner ‚weltweiten Firmenprojekte‘. Solche Projekte sind allesamt im Internet zu finden und keineswegs geheim. Luftschlösser natürlich ausgenommen.

    Verlass‘ Dich ‚dran: Ich werde ‚dran bleiben! Du kannst nicht einen ganzen Blog mit Deinen Hirngespinsten zumüllen. Wir lassen uns nicht für dumm/arm/unwissend/deutschtümelnd verkaufen. Deine Art lassen wir uns nicht länger gefallen.
    Also: Ich verlange eine Antwort von Dir – aber nicht wieder im Verschleierungsmodus….und bitte benütze künftig meinen Nickname korrekt. Namensverdrehungen gelten -nicht nur im Netz- als Beleidigung.

  6. moin

    herrlich!
    ich habe fast vergessen, worum es geht.
    ob dieses resort gebaut wird oder nicht, spielt keine rolle.
    es ist nur vermessen zu behaupten, dass so eine massnahme dem kambodschanischen volk zugute käme. die „wenn denn überhaupt“ erwirtschaftete kohle fliesst ab.
    backpacker haben diese orte überhaupt erst „entdeckt“. jetzt sind sie für manchen respektloser pöbel und gesocks obwohl gerade die backkpacker kohle unters einfache volk streuen.
    so eine elitäres gebilde auf koh rong zu platzieren hat nichts, aber absolut nichts mit entwicklungshilfe oder gar infrastrukturentwicklung zu tun.
    jeder fürsprecher muss entweder völlig neben der realität leben
    oder monetär involviert sein.

    my 2 cent

    buddel

  7. …ich lach mich tot….jetzt weißt Mamfred auch noch Don Kong darauf hin was geschrieben werden soll…
    Wie lange lässt du dir das bieten, Don Kong?
    Robbert

  8. Willkommen, @buddel, in der Clique der Dummen/Armen/Unwissenden/Deutschtümelnden auf Strandverkäufer-Niveau.

    Dorthin hat uns ein Kommentator namens @Manfred pauschal verortet.
    Das Thema ist Koh Rong, Bebauungspläne und Naturzerstörung.

    Hier hat besagter Manfred behauptet, über KohRong geflogen zu sein und aus dem Helikopter keine Schädigungen gesehen zu haben. Das Dumme daran: Dieser Flug hat nie stattgefunden!

    Um diese Lüge nachzuweisen, habe ich u.a. die einfache Frage nach der Helikopter-Firma gestellt.
    Die erste Antwort darauf hieß, die Frage sei ‚eine Unterstellung‘. Beim Nachhaken hieß es dann, das sei ein ‚Betriebsgeheimnis‘ (ein Lachschlager!). Das dritte Nachhaken ergab: Schweigen. Kein Wunder, denn zu so einer dreisten Lüge läßt sich kein weiteres Mauseloch finden.

    Die ganze Story von dem Heli-Flug ist also frei erfunden und hat nur dazu gedient, alle anderen Kommentatoren niederzumachen, die nun mal keinen Hubschrauber zur Verfügung haben.

    Wir haben es also mit einem Troll zu tun, der diesem feinen Blog schadet. Wer liest schon gern Geschichten von Lügnern*, die gezielt falsche Informationen verbreiten?

    *diesen Begriff darf ich ungestraft verwenden, solange nicht das Gegenteil bewiesen wird.

    Die Argumente, die Frage nach der Heli-Firma nicht beantworten zu wollen, sind mehr als fadenscheinig. Sie KANN nicht beantwortet werden, weil der Flug frei erfunden ist. Q.e.d.

    Man darf auf das nächste Ausweichmanöver gespannt sein – mit Lob/Tadel nach Gutsherrenart,Ablenkung auf deutsche Politik und ähnlichen Stilmitteln. Mein Tipp: Künftiges Schweigen wäre besser – und Don Kong entlastet.

  9. @ Manfred
    Ich schließe mich den Kommentaren von M.Sinclear – 17.12. – 15:56 und
    Troll-Oh-Troll 17.12. – 21:40 an.

  10. @ Troll-Oh-No 18. Dezember 2015 at 13:26
    gut geschrieben. Mal sehen wie es mit dem Kommentator Manfred weitergeht.
    Womöglich meldet Er sich nicht mehr. Aber dann in einigen Tagen? Unter einen anderen Namen?

  11. Ein herzliches Dankeschön an alle vernünftigen Kommentatoren sowie Don Kong, die dazu beigetragen haben, seiner Wichtigkeit, Herrn Helikopter-Manfred, Berater Gottes in wichtigen Angelegenheiten, den Spaß am Hochstapeln zumindest vorerst zu vergällen. Ihr habt auch mitgeholfen, mich überflüssig zu machen, was von Anfang an mein Ziel war – am liebsten für immer.
    Und tschüs – Euer Troll-Oh-No 🙂

  12. @ Troll-Oh-No

    Danke auch an dich. Hat wirklich Spaß gemacht so viele Menschen die noch Anstand haben auf diesem Wege kennenzulernen. Das Liken überlassen wir jetzt demjenigen der es nötig und nichts anderes zu tun hat.

  13. Mit ebenso grossen Worten wie kürzlich auf Koh Rong -und mit Pomp und Getöse wurde im Juli 2011 die Brücke zur Morakot Insel, bezw. Koh Puos oder Schlangeninsel eröffnet! Wenn es möglich wäre, würde ich heute diesen „Stinkwichtigen“ gerne die Tonaufzeichnung von damals abspielen damit sie ihren Quatsch nochmals anhören könnten! Das Mammut-Projekt hätte gegen Ende 2016 fertig sein sollen! -Und was sieht man heute? Eben! -Nichts! Ausser einer vorzerstörten Insel!
    http://www.oxly1.de/kambodscha-eine-bruecke-trennt-das-land/
    https://youtu.be/5uhapWMCAMo
    Jetzt ist man im Gange mit Koh Rong einer nächsten Insel das gleiche Schicksal „im Namen der Regierung“ anzutun! -Denn der Flugplatz muss ja auch noch hin!
    http://www.koh-rong.de/html/ueber-koh-rong.html
    Von den 64 zu Kambodscha gehörenden Inseln wurden einige schon verkauft; -mit einigen kann man nichts anfangen (gottseidank!) -und bei den wenigen verbleibenden grösseren wird die natürliche Idylle verpachtet um zuzubetonieren! Es scheint dass sich nur der Eine der Kommentatoren über diese Entwicklung freut!
    Aber warum hat dieser Eine so viele „Daumen-hoch“ Zustimmen…?
    Und warum getraut sich keiner dieser Zustimmer mit einem Kommentar hier im Blog…?
    Für mich zumindest einwenig fragwürdig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.