Wie heute der Tagespresse zu entnehmen war, gibt es eine neue Entwicklung bei den für Khmer Neujahr angekündigten Strandräumungen. Es wird berichtet, dass gestern die Arbeiten für eine 1 Kilometer lange Strandpromenade begonnen haben, die zukünftig den Ochheuteal Beach mit dem Otres Beach verbinden soll.

Laut dem Provinzgouverneur wird das Projekt nun zu den ersten Räumungen führen. Denn schon zum kommenden Khmer Neujahrsfest soll die 8 Meter breite und 50 Meter vom Wasser entfernte Promenade für die Öffentlichkeit begehbar sein.

Nach der Räumungsankündigung der Provinzregierung Mitte Februar sind Bars, Restaurants und Pensionen am Otres Beach und am südlichen Ende des Ochheuteal Beach bisher unbehelligt geblieben. Die festgesetzte Frist bis zum 13. März, welche man den Betreibern eingeräumt hat, um ihre Geschäfte zu räumen, ließ man tatenlos verstreichen.

Nun scheint es jedoch für die Betroffenen wirklich ernst zu werden, denn der Provinzgouverneur warnte noch ein Mal, dass die neue Promenade viele Grundstücke teilen wird, auf denen sich Geschäfte befinden. Die ersten Räumungen werden den Ochheuteal Beach betreffen, aber es soll auch Land von der Sokha Hotel & Resorts Group zurückgenommen werden.

Der Manager der SeaGarden Bungalows am Otres Beach meinte dazu, dass er zuversichtlich sei, dass keine sofortige Räumung der Strandgeschäfte bevorsteht. Er habe angeblich ein Regierungsdokument gesehen, dass besagt, dass man am Otres Beach nicht alles niederreißen würde, wohl aber am Ochheuteal Beach.

Quelle: https://www.cambodiadaily.com/news/new-boardwalk-to-spur-beachfront-evictions-110883/