Wolkendecke über Sihanoukville in der Regenzeit.

Ruhige entspannte Regenzeit in Sihanoukville

Leute, die ihr Geld mit dem Tourismus verdienen, sehen das wahrscheinlich anders, aber ich finde die Regenzeit in Südostasien super. Das war schon damals in Thailand so und hat sich auch in Kambodscha nicht geändert. Wenn einem nämlich in der Trockenzeit monatelang die Sonne auf die Birne scheint, sind Wolkendecken und Regenschauer eine willkommene Abwechselung.

Es ist ja auch nicht so, dass es in der Regenzeit immer nur regnet, sondern Regen und Sonne wechseln sich ab. Natürlich kann es schon Mal ein paar Tage hintereinander durchregnen, aber dann kommen immer wieder Abschnitte, in denen es trocken und sonnig ist. Der Regen kühlt nicht nur die Luft auf bis zu angenehme 25 Grad ab, sondern sorgt auch dafür, dass der ganze Müll von den Straßen weggespült wird.

Die Regenzeit bringt aber besonders an touristischen Orten wie Sihanoukville noch eine weitere sehr angenehme Begleiterscheinung mit sich. Denn in dieser Jahreszeit liegt eine wunderbare Ruhe über der Stadt. Mir kommt es auch so vor, als ob die Leute um mich herum, irgendwie entspannter sind. Aber das, ist wohl eher ein subjektiver Eindruck.

Selbstverständlich wuseln auch während der Regenzeit hier und da westlich aussehende Touristen durch Sihanoukville, aber nur vereinzelt. Mit den Touristen Horden, die hier in der Trockenzeit, also in der Hauptsaison abhängen, hat das nichts zu tun. Nun, noch mitten in der Regenzeit, sieht man neben Kambodschanern und andere Asiaten, hauptsächlich nur westliche Ausländer, die auch hier Leben, auf den Straßen.

Irgendwie geht alles ein wenig gemütlicher zu und kommt meinen Vorstellungen vom Leben in Kambodscha sehr entgegen. Dieser Zustand wird jetzt noch bis etwa Anfang November anhalten, bis es dann in der Tourismusbranche wieder heißt, „Jetzt tanzen alle Puppen, macht auf der Bühne Licht …“ 😀 Also die Zeit, wenn die Regenperiode von der Trockenperiode abgelöst wird und die Touristen wieder in die Stadt strömen.

Wie empfindet ihr die Regenzeit in Kambodscha? Teilt eure Erfahrungen und Eindrücke als Kommentar zu diesem Beitrag.

 

Posted in Sihanoukville.

3 Comments

  1. Wenn ich als Tourist hier wäre und das Pech hätte dass mir meine kostbaren Ferientage durch mieses Wetter versaut würden, würde ich enttäuscht über das Land wieder nach Hause gehen! -Vielleicht sogar niemals wieder nach Kambodscha reisen! Ich vergesse dabei dass ich ja selber Schuld habe am Aerger, -denn ich bin während der Regenzeit gekommen!
    Erst wenn ich hier lebe und vielleicht schon die 2. od. 3. Regenzeit erlebt habe, empfinde ich diese Zeit genauso wie der Don Kong! Die spannenden Wetter-Kapriolen und die fröhlichen Gesichter der Einheimischen weil der Regen nun endlich gekommen ist, um Reis anzupflanzen, muss man erst entdecken können; -wie der Zauber vom Himmel, wenn es schneit bei uns in Europa und die Winter-Touristenorte in den Bergen endlich wieder Geld verdienen können…

  2. Manche Menschen können den Regen spüren. Andere werden nur nass.
    Bob Marley

  3. Natürlich ist Regen etwas Wichtiges, aber da ich meine Zeit gerne unter freiem Himmel verbringe, könnte es für mich auch etwas weniger sein.
    Den Stuben-und Bar-Hocker mag das ja egal sein, – Hauptsache das Bier wird nicht teurer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.