Laut einem Zeitungsbericht in der Tageszeitung „The Cambodia Daily“ steht ab kommenden Montag in Kambodscha ein neues Visum für Pensionäre und Rentner zur Verfügung. Die Einführung soll es Ausländern, die eine Rente oder eine Pension beziehen, noch attraktiver machen, sich in Kambodscha anzusiedeln.

Um das neue Visum zu erhalten, muss der Beantragende einfach nur mittels offizieller Dokumente aus seinem Heimatland nachweisen, dass er Renten bzw. Pension bezieht und finanzielle Stabilität besitzt, so der Direktor der Einwanderungsbehörde des Innenministeriums. Weiterhin sagte er, dass das neue Rentner Visum, welches die Bezeichnung „Category ER” hat, immer ein Jahr gültig ist und der Besitzer keine zusätzliche Arbeitsgenehmigung benötigt, wie es beim Geschäftsvisum „Category E” der Fall ist.

Ansonsten sind Besitzer eines Rentner Visums genauso von der Möglichkeit in Kambodscha Häuser, oder Land zu erwerben, ausgenommen, wie es bei den anderen Visaarten der Fall ist. Rentner und Pensionäre, die sich bereits mit einem Geschäftsvisum in Kambodscha befinden, können zu einem Rentner Visum wechseln, müssen es aber nicht. Wie hoch die Kosten für das neue Visum sind, war den Verantwortlichen noch nicht bekannt.

Quelle: https://www.cambodiadaily.com/news/immigration-department-to-introduce-new-visa-for-retirees-115982/