Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Schreibpause, aber Don Kong ist noch da

Offenbar wundern sich einige Leser über die etwas längere Schreibpause auf dem „Leben in Kambodscha“ Blog. Der Grund dafür liegt nicht etwa darin, dass ich Kambodscha verlassen habe, sondern, weil ich ganz einfach keine Zeit zum Schreiben hatte. Denn neben meinen täglichen Aufgaben am Computer, Sport und Familie, habe ich es, nach 10 Jahren endlich geschafft, auch meine eigene geschäftliche Webseite zu erstellen.

Stell sich das Mal einer vor, ein Webdesign Service ohne eigene Webseite, das gibt es wahrscheinlich nur in Kambodscha. Bisher funktioniert alles ganz gut über Mundpropaganda, aber nun ist es an der Zeit, meine Dienstleistung einem noch breiteren Publikum anzubieten. Also habe ich für ein paar Tage Überstunden gemacht und rausgekommen ist dabei der Webdesign & SEO Service Sihanoukville, in deutscher und in englischer Sprache.

Aber die Umsetzung der Webdesign Webseite allein, war es nicht, was mich davon abgehalten hat, neue Beiträge auf meinem Blog zu veröffentlichen. Auch möglicherweise bald eintretende private Veränderungen, haben meine volle Aufmerksamkeit gefordert und tun es immer noch. Ansonsten geht alles seinen mehr oder weniger normalen Gang. Von Änderungen bei der Vergabe von Langzeitvisa hat man bisher nichts mehr gehört.

Wovon man aber immer häufiger hört, ist, dass hier in Sihanoukville die Steuerschraube für Gewerbetreibende enger gezogen wird. Das heißt, die Herren vom Finanzamt sind nun regelmäßiger unterwegs um Geld einzusammeln und Nachlässigkeiten bei der Entrichtung der Steuern soll man wohl nicht mehr nur mit einem Augenzwinkern hinnehmen. Zudem werden von den Finanzbehörden nun auch von kleineren Geschäften nicht nur höhere Steuern, sondern auch mehr Papierkram gefordert.

Posted in Auswandern.

4 Comments

  1. Schön, wieder mal von dir zu lesen! 🙂
    Hoffentlich handelt es sich bei den familiären Veränderungen um durchwegs positive!
    Grüsse aus SHV

  2. Die Seite ist schön gemacht und der Service ist preiswert. Arbeitest Du nur mit WordPress oder auch vielleicht mit Typo3? Benutzt Du nur vorgefertigte Themes oder designst Du auch eigene auf WordPress Basis? Es wäre cool, wenn Du auf der Seite auch Referenzen zeigen würdest.
    „Auch möglicherweise bald eintretende private Veränderungen ….“ Viel Glück!

  3. @Jonathan
    Danke für das Kompliment. Ja, ich arbeite nur mit WordPress, von TYPO3 kenne ich nur den Administrationsbereich. Ich habe lange ausschließlich fertige Designvorlagen verwendet und auf Wunsch daran kleinere Programmierarbeiten vorgenommen. Seit einiger Zeit habe ich aber zwei professionelle Programmierer mit im Team, sodass ich auch die Anfertigung von vollkommen individuellen WordPress Themes anbieten kann. Eine Seite mit Referenzen ist in der Planung, dauert aber noch etwas.

  4. Hallo Don Kong,
    In einem „Anfall“ von Gedanken ist mir plötzlich die Idee gekommen, wie es denn wäre Deine x-Dutzend Beiträge in Zukunft (und im Nachhinein) zu nummerieren. Der „Anfall“ ist dadurch entstanden weil ich bemerkt habe dass einige Leser auf vergangene Beiträge einen Kommentar schreiben, welcher aber unbeantwortet irgendwo im Blog „versandet“; -dabei wären es z.Teil recht interessante Aspekte. -Die aber niemand mehr mitkriegt weil niemand mehr zurückguckt!
    Ich habe von Webdesign überhaupt keine Ahnung; -aber ich stelle mir vor dass mit einer rot blinkenden Nummer irgendwo auf der Seite, der Leser darauf aufmerksam gemacht werden kann dass z.B. jemand im Blogbericht 63 grade einen neuen Kommentar abgegeben hat…
    Sorry, -mein „Anfall“ hat sich wieder gelegt…und im Übrigen ist Dein Blog eh fast nicht zu übertreffen in Sachen Sympathie…smile…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.