Nun ist es so weit …

Die Einwanderungsbehörde bestätigte gestern, dass Ausländer, die um eine Verlängerung des Geschäftsvisums für Langzeitaufenthalte im Land ersuchen, nun eine Arbeitserlaubnis zum Nachweis ihres Arbeitsplatzes einreichen müssen.

Letzten Monat gab die Behörde erst an, dass sie die Umsetzung der Änderung auf nächstes Jahr verschieben würde, aber Sok Veasna, der Direktor der Abteilung des Innenministeriums für Nicht-Einwanderer, bestätigte, dass sie bereits am Montag in Kraft getreten ist.

Wir haben es im Laufe des September wieder geändert und alle darüber informiert. Also, ist es ab dem 2. Oktober anwendbar „, sagte er.

Die neue Richtlinie sieht vor, dass Antragsteller eine vom Arbeitsministerium ausgestellte Arbeitserlaubnis und ein Arbeitsheft, ein Schreiben des Arbeitgebers, in dem sie ihre Beschäftigung bescheinigen, oder andere Dokumente vorlegen müssen, wenn sie ein sechsmonatiges oder einjähriges Geschäftsvisum beantragen.

Diese Dokumente sind nicht für Visa für ein oder drei Monate erforderlich. Veasna sagte, dass das Gesetz noch nicht auf freiberufliche Mitarbeiter gerichtet sei, aber dass die Behörde versuchen werde, sie aufzunehmen.

Wenn Freiberufler Dokumente haben, brauchen wir diese erst ein Mal „Dieser Punkt ist im Gesetz noch nicht genau definiert, sodass wir bei der Beantragung Hilfestellung leisten müssen“ sagte er.

Mey Heak, Inhaber des populären Visaservices Lucky Lucky Motorcycle Shop, sagte, dass sie über die Änderungen informiert wurden und bereits einige Bewerber wieder wegschicken mussten.

„Eine Option sei es, vorübergehend ein Dreimonatsvisum zu wählen, in diesem Zeitraum die erforderlichen Arbeitsdokumente zu beschaffen, und dann das Visum zu verlängern“, sagte er.

Quelle: http://www.phnompenhpost.com/national/work-permits-now-required-long-term-visa-renewals