Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Für Verlängerung des Langzeitvisums jetzt Arbeitserlaubnis erforderlich

Nun ist es so weit …

Die Einwanderungsbehörde bestätigte gestern, dass Ausländer, die um eine Verlängerung des Geschäftsvisums für Langzeitaufenthalte im Land ersuchen, nun eine Arbeitserlaubnis zum Nachweis ihres Arbeitsplatzes einreichen müssen.

Letzten Monat gab die Behörde erst an, dass sie die Umsetzung der Änderung auf nächstes Jahr verschieben würde, aber Sok Veasna, der Direktor der Abteilung des Innenministeriums für Nicht-Einwanderer, bestätigte, dass sie bereits am Montag in Kraft getreten ist.

Wir haben es im Laufe des September wieder geändert und alle darüber informiert. Also, ist es ab dem 2. Oktober anwendbar „, sagte er.

Die neue Richtlinie sieht vor, dass Antragsteller eine vom Arbeitsministerium ausgestellte Arbeitserlaubnis und ein Arbeitsheft, ein Schreiben des Arbeitgebers, in dem sie ihre Beschäftigung bescheinigen, oder andere Dokumente vorlegen müssen, wenn sie ein sechsmonatiges oder einjähriges Geschäftsvisum beantragen.

Diese Dokumente sind nicht für Visa für ein oder drei Monate erforderlich. Veasna sagte, dass das Gesetz noch nicht auf freiberufliche Mitarbeiter gerichtet sei, aber dass die Behörde versuchen werde, sie aufzunehmen.

Wenn Freiberufler Dokumente haben, brauchen wir diese erst ein Mal „Dieser Punkt ist im Gesetz noch nicht genau definiert, sodass wir bei der Beantragung Hilfestellung leisten müssen“ sagte er.

Mey Heak, Inhaber des populären Visaservices Lucky Lucky Motorcycle Shop, sagte, dass sie über die Änderungen informiert wurden und bereits einige Bewerber wieder wegschicken mussten.

„Eine Option sei es, vorübergehend ein Dreimonatsvisum zu wählen, in diesem Zeitraum die erforderlichen Arbeitsdokumente zu beschaffen, und dann das Visum zu verlängern“, sagte er.

Quelle: http://www.phnompenhpost.com/national/work-permits-now-required-long-term-visa-renewals

Posted in Kambodscha Visum.

47 Comments

  1. Wir kommen in 3 Wochen wieder nach SHV. Was müssen wir mitbringen? Handelsregisterauszug von unserer Firma? Wir sind ja selbständig! Das ist jetzt blöd….
    Kannst du mir bitte schnellstmöglich antworten Don Kong?
    Gruss Petra

  2. Hallo Petra, eine Firma, die nicht in Kambodscha registriert ist, wird euch hier nichts nützen. Es sei denn, diese Firma sendet euch ein Gehalt nach Kambodscha. Was ihr da im Einzelnen für Unterlagen braucht, kann ich euch aus dem Stegreif nicht sagen. Ich musste mir jetzt jedenfalls das erste Mal eine Gewerbelizenz für meine Onlinetätigkeit besorgen. Auch das war wieder mit Schwierigkeiten verbunden, aber es hat geklappt.

  3. Das mit dem Gehalt wäre machbar, wir haben ja ein Konto bei der ABA Bank. Aber dann sind sicher auch Steuern fällig!? Die GmbH in Kambodscha registrieren lohnt sich? Wir sind immer 5 Monate in SHV 7 Monate in der Schweiz…
    Wie machen es jetzt die Ausgewanderten? Wie in Thailand? Immer raus und rein?
    Mann, ausgerechnet jetzt….hätten noch ein paar Wochen warten können!
    Gruss Petra

  4. Wie hast du es hinbekommen, diese Gewerbelizenz zu erhalten? Dürfte für Freelancer schwierig geworden sein. Mich betrifft es ebenfalls im Januar.

  5. Hallo Don Kong…
    für mich ist das jetzt auch recht übel – komme im Januar.
    Hätte aber auch das Problem, das ich in DE selbstständig bin (ohne Registereintrag, kleines Onlinebusiness) und dann einfach von dort weiterarbeiten wollte.
    Eine Gewerbelizenz wäre natürlich auch noch eine Lösung für mich. Wie wäre denn da der Ablauf?
    Meine Idee nun: mit Businessvisum einreisen, danach sofort die Arbeitserlaubnis beantragen und sobald ich die habe die Gewerbelizenz beantragen. Lieg ich damit in etwa richtig?
    Gruß nach Sihanoukville, Mike

  6. Hallo Mike, deine Idee ist gut, anders geht es auch gar nicht. Nur du brauchst zuerst die Gewerbelizenz und kannst dann damit auch die Arbeitsgenehmigung beantragen.

  7. Macht diese Firma das zufällig auch für andere Expats oder kennst du einen Anwalt, der sich um sowas kümmert? 🙂
    @Mike vielleicht könnten wir uns da mal zusammenschließen, ich komme ja zur selben Zeit.

  8. @Ben
    Diese Firma betreut eigentlich Bauprojekte, die machen das nur für mich mit, weil meine Frau da arbeitet.

    Einen Anwalt brauchst du dafür normalerweise nicht. Du kannst es hier versuchen: http://www.businesscentercambodia.info
    Ein Freund hat sich erst vor Kurzem seine Arbeitsgenehmigung über diese Agentur machen lassen. Die Seite hat eine deutsche Übersetzung.

  9. Für die, die schon älter sind (ich glaube ab 50), ist auch ein „Retiredvisum (ER)“ möglich. Gilt ebenso ein Jahr.

  10. Das bringt meine schöne, „ach so perfekte Planung“ irgendwie durcheinander 😉

    @Don Kong
    Danke für Deine schnelle Antwort 🙂
    Das klingt ja fast so, als wäre es „kein Problem“ eine Gewerbelizenz zu bekommen… Hast Du da Erfahrungen, ausser bei Dir selbst? Es geht um ein „Online-Business“ was ich im Prinzip auch vom Wohnzimmer aus weiterführen kann.
    Wenn ich mal vom „schlimmsten“ Fall ausgehe, nämlich das ich keine Gewerbelizenz bekomme und somit keine Arbeitsgenehmigung – was dann? Welche Möglichkeiten gibt es dann noch, dauerhaft zu bleiben?

    @Ben
    sicher doch.
    Meine Planung ist im Moment so (kann sich aber kurzfristig noch ändern): zwischen 26.01. und 31.01. bin ich in Phnom Penh, vielleicht kann ich da schon die Dinge mit Gewerbelizenz usw. klären. Und danach gehts nach Sihanoukville…

    Gruß Mike

  11. @Mike
    Da kann es noch keine großen Erfahrungswerte geben, denn das mit den Arbeitsgenehmigungen für Online Freelancer usw. ist ja noch ganz neu. Warum solltest Du keine Gewerbelizenz bzw., Arbeitsgenehmigung bekommen, wenn du dich an die Regeln hältst?

  12. Don Kong könntest du nicht bitte neu alle möglichen Visa-Varianten die derzeit möglich sind für long-stay people aufzählen? Was machen jetzt Leute, die kein business haben?
    Kann man rein und raus aus Kambodscha und immer wieder ein Dreimonats -Visum bekommen? Fragen über Fragen…..

  13. Das Geschäftsvisum für 3 Monate kann nach meinem Kenntnisstand immer wieder verlängert werden. Allerdings hat dieses Kurzzeitvisum einige Nachteile und ich halte es für fraglich, wie oft es in der Praxis problemlos immer wieder neu ausgestellt wird.

  14. Hallo Don Kong. Erst mal vielen Dank für die Info! Ich habe gestern mein Buissness Visa von der kambodschanischen Botschaft aus Berlin bekommen, welches ich mir vor Ort auf ein Jahr hochstufen lassen wollte. Das mit der erforderlichen Arbeitsgenehmigung dachte ich mir schon dass das kommt. Ist auch nicht wirklich mein Problem, da ich mir die sowieso drüben besorgen wollte. ABER: Habe ich das richtig verstanden, dass ich auch einen Nachweis meiner Tätigkeit dort einreichen muss?? Ich weiß ja garnicht ob ich dort was finde und bin auch auf finanzielle Einkünfte nicht angewiesen, da ich mir Geld zur Seite gelegt habe für meinen geplanten 1 jährigen Aufenthalt. Wäre dir dankbar für deine Hilfe. Lg

  15. Hallo Petra, das will ich gerne tun, wenn mir Mal wieder die dafür nötige Zeit zur Verfügung steht. Es steht auf jeden Fall auf meiner ToDo Liste.

  16. Hallo Roman, nach meinem letzten Informationsstand bekommen selbstständige Erstbeantrager eine Schonfrist eingeräumt. Ich glaube, das war sogar das ganze erste Jahr, bin mir aber nicht 100%ig sicher.

  17. Ok und worauf bezogen jetzt genau? Muss ich nun drüben zwingend einer Tätigkeit nachgehen um dort ein Jahr zu verbleiben oder nicht? Denn dann wäre es wirklich uninteressant für mich. Ich möchte ja zur Erholung dorthin. Die Arbeitsgenehmigung kann ich mir ja trotzdem besorgen was solls. Lg und danke

  18. Du meinst also um ein Buisness Langzeit Visum (1 Jahr) zu erhalten, muss ich ab sofort grundsätzlich einen Nachweis meiner dort auszuübenden Tätigkeit erbringen, habe aber für dieses Jahr eine Schonfrist dahingehend? Lg und danke

  19. Nein! Du hast erst ein Mal Jahr Zeit, um dir hier einen Job zu suchen. Im Übrigen ist es sehr schwer aus einem Land wie Kambodscha ganz genaue Informationen zu liefern, wie man sie vielleicht in Deutschland gewohnt ist. Ich kann dir zum Beispiel nicht sagen, ob die das in Siem Reap genau so handhaben, wie hier in Sihanoukville, oder ob sich nächsten Monat vielleicht wieder was ändert. Vieles hier muss man einfach selber ausprobieren. Ich kann immer nur einen groben Leitfaden geben und auch das, nur ohne Gewähr.

  20. @Petra
    Vielleicht nützt Dir die nachfolgende Auflistung? Sie wurde mir nach Inkrafttreten der neuen Visa-Bestimmungen -u. Benennungen, gültig ab 1. Sept. 2016, vom CK-Travel Office hier in SHV mitgegeben.

    Dear Agencies,

    I would like to inform you about some change for Visa Extension •Overstay 10$/Day. •Child same price to adult.
    • EB: E-Businesse : for employee, business man. ( 1m, 3m, 6m, 12m possible to extend forever)
    •EG: E-General: for general (1m, 3m, 6m extend for only one time and need to leave later)
    •EP: E-Proposal: for someone who is looking for job or business (1m, 3m extend for only one time and need to leave later)
    •ER: E-Retired: for retired man (1m, 3m, 6m, 12m possible to extend forever) •ES: E-Student: for students (1m, 3m, 6m, 12m possible to extend forever)
    •ET: E-Technician: for all foreigner who provide technical work. (Extend 24months, 12months x 3times then need to leave).

    These will be authorize from 1st of September 2016. Any update will inform later. Please contact me directly for more information. All the type of Visa above need to attach the documents. But from some help, attached documents aren’t required from customers that apply with agency. Customers need to choose by themselves, what type of Visa that they. They respond for their own decision. Thanks. With best regards,

  21. Danke @ G.S
    Ich habe auch schon mit dem business center cambodia geschrieben. Sie sagt, einfacher ist es eine business licence in Kambodscha zu machen und dann hast to work permit und business visum. Ausserdem sind mein Mann und ich über 50, vielleicht geht ja auch das retired visum. Mal schaun was sich machen lässt…haben Gott sei Dank einige Tage Phnom Penh eingeplant! Danke für die Infos

  22. @Petra
    Gerne geschehen, -obwohl es eigentlich auf die Kernfrage immer noch keine Antwort ist! Der Don Kong hat oben erwähnt dass eine Antwort auf die individuellen
    Kernfragen sehr schwierig ist. Erst mal mit einem „Ordinary-Visa“ einreisen! Dann hat man vor Ort 1 Monat Zeit, um die weiteren Schritte einzuleiten; -oder eben sogar 1 Jahr, wie der D.K. oben erwähnte. Viele dieser Detailfragen, oder auch der Antrag auf ein Retired-Visum können von Konsulat od. Botschaft nicht bearbeitet werden. Ich selber habe erst neulich seit August ein Retired-Visum. Und ich hätte auch viele offene Fragen, wenn ich hier meinen Lebensunterhalt verdienen müsste…! Deshalb verstehe ich all die Fragen der Kommentatoren, -denn man will ja alles legal und ordentlich machen -in einem Land wo die eine Hand nicht weiss, was die andere macht…! Sorry das tönt jetzt sehr negativ; -aber man sollte auf Solches vorbereitet sein…! Aber nicht vergessen: Manchmal gibt es -spannenderweise -auch Wunder im Kingdom of Wonder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.