Category Archives: Kambodscha Reisen

  • Werbung der kambodschanischen Fluggesellschaft JC International Airlines.

    Schon wieder eine neue Airline in Kambodscha

    Nun gibt es bereits eine 5. Fluggesellschaft in Kambodscha, die "JC International Airlines". Diese hatte sich erst kürzlich, am Freitag dem 17. März, mit ihrem ersten Flug von kambodschanischen Siem Reap nach Macao in China und zurück, in Scene gesetzt.Es ist also "im Gange", was Analytiker bereits vor vielen Jahren vorausgesagt haben: "Asien wird sich im Bereich Flugverkehr rasant zu einem boomenden Markt entwickeln!" Nun wachsen selbst im armen Kambodscha die Airlines wie Pilze aus dem weiterlesen
  • Thailand hat Einreiseregularien geändert

    Für alle, die von der neuen Einreiseregelung noch nichts wissen. Seit dem 31. Dezember 2016 kann man ohne Visum nur noch 2 Mal pro Jahr auf dem Landweg nach Thailand einreisen. Wohlbemerkt, dies gilt nicht für die Einreise über einen internationalen Flughafen.Wer in Kambodscha lebt und bisher regelmäßig nach Thailand, beispielsweise zum Einkaufen, gefahren ist, der wird seine Pläne ändern müssen, oder er muss fliegen. Sollte man versuchen ein drittes Mal innerhalb eines Jahres auf weiterlesen
  • Air Airbus A-321 der Cambodia Angkor Air auf der Startbahn.

    Billig fliegen mit Cambodia Angkor Air

    Jetzt in der Regenzeit extrem günstige Flüge innerhalb Kambodschas, nach Vietnam und China mit Cambodia Angkor Air.Flugpreise Inlandsflüge Phnom Penh - Siem Reap (One Way) 9 USD Siem Reap - Sihanouk Ville (One Way) 9 USD Flugpreise Auslandsflüge Sihanouk Ville - Ho Chi Minh (One Way) 9 USD Siem Reap - Bangkok (One Way) 9 USD Siem Reap - Hanoi (Round Trip) 19 USD Siem Reap - Da Nang (Round Trip) 19 USD Siem Reap - Ho Chi Minh (Round Trip) 19 USD Siem Reap - Guangzhou (Round weiterlesen
  • Kambodschanische Riel und U.S. Dollar Noten.

    Bezahlen in Kambodscha, worauf man achten muss

    In Kambodscha ist ja vieles ganz anders, so auch wenn es darum geht, etwas zu bezahlen. Egal ob es sich um eine Rechnung im Restaurant handelt, oder ein Einkauf auf dem Markt, bezahlt werden kann immer, entweder mit der Landeswährung Riel (KHR) und auch in stinknormalen U.S. Dollar. Beides gilt in Kambodscha als offizielles Zahlungsmittel, wobei in Regionen die vom Tourismus weniger betroffen sind, der Riel ganz klar dominiert.Der kambodschanische Riel, wurde erstmals 1953, nach Beendigung weiterlesen
  • Der internationale Flughafen von Sihanoukville in 2015.

    Direktflüge Moskau – Sihanoukville stehen zur Diskussion

    Die von Kambodschas Ministerpräsidenten bei seinem Besuch in Moskau letzte Woche vorgeschlagenen regelmäßigen Flüge von Russland nach Kambodscha könnten Sihanoukville als Zielflughafen bekommen. Kambodscha hatte bereits im letzten Jahr ein Memorandum der Verständigung für Direktflüge unterzeichnet und hofft, dass die momentanen Gespräche den Prozess nun beschleunigen werden.Bei dem Treffen in der letzten Woche hatte Russlands Premierminister auf Direktflüge von Russland nach weiterlesen
  • Ein Waggon der kambodschanischen Royal Railway.

    Bahnfahrplan Sihanoukville – Kampot – Phnom Penh

    Hier die aktuellen Abfahrtszeiten der Bahn auf der Strecke von Sihanoukville über Kampot nach Phnom Penh. Zusätzlich einige Fotos von Sihanoukvilles Bahnhof und den neu hergerichteten Waggons.Fahrkarten nach Kampot und Phom Penh können in Sihanoukville ausschließlich auf dem Bahnhof erworben werden. Die Fahrt nach Kampot kostet 3 $ und nach Phnom Penh 6 $. Der Fahrkartenkauf sollte auf jeden Fall rechtzeitig vor Reiseantritt erfolgen! Es steht auf dieser Strecke nur eine Klasse zur weiterlesen
  • Nach Testphase Zugverkehr an Wochenenden nun regelmäßig

    Der wieder aufgenommene Personenzugverkehr zwischen Phnom Penh und Sihanoukville war während der Khmer Neujahrsfeiertage ein voller Erfolg gewesen. Nun will die kambodschanische Royal Railway ab dem kommenden Samstag an Wochenenden eine regelmäßige Verbindung, mit Zwischenstationen in Takeao und Kampot, anbieten.Royal Railway hatte den Passagier Transportservice zwischen der Hauptstadt und der Küste, nach 14-jähriger Pause, am 10. April wieder aufgenommen. Während der achttägigen weiterlesen
  • Reisen in Kambodscha – Züge nach Sihanoukville rollen wieder

    Nach 14 Jahren ist es nun endlich so weit. Der Passagierzugverkehr zwischen der Hauptstadt Phnom Penh und Sihanoukville an der Küste wurde am Samstag den 09. April wieder aufgenommen. Auch wenn nur erst ein Mal für eine Testphase, über das Khmer Neujahrsfest, bis zum 17. April. In diesem Zeitraum soll die Leistungsfähigkeit der Zugverbindung getestet werden, aber für die "Royal Railways" ist auch die Resonanz der Reisenden von Interesse.Für die neue Zugverbindung sind fünf Waggons weiterlesen
  • Kambodscha Reisen – mit dem Zug nach Sihanoukville

    Wer in seinem Urlaub in Kambodscha viel Zeit hat und etwas ganz besonderes erleben möchte, der kann zukünftig auch mit der Eisenbahn von Phnom Penh nach Sihanoukville reisen. Denn nach nun 14 jähriger Pause sollen ab April erstmalig wieder Passagiere auf der 266 km langen Süd-Strecke befördert werden.Das kündigte gestern der Finanzmanager der Royal Railway an, dem Unternehmen, welches mit der Konzession ausgestattet ist, Kambodschas Eisenbahnlinien 30 Jahre lang zu betreiben. Der weiterlesen
  • Der Holzsteg zur Insel Prince Island, in der Provinz Sihanouk Ville.

    Ausflug nach Prince Island

    Gastbeitrag eines in Kambodscha lebenden Schweizers mit einer super Ausflugsempfehlung, nicht weit von Sihanoukville entfernt: Ganz bescheiden und unspektakulär, aber wie eine seltene Perle unter den 64 kambodschanischen Inseln, überrascht eine kleine Insel die sich am Rande des tropischen Urwaldes des Ream-Nationalparkes befindet, am "Golden Silver Gulf"! Sie nennt sich "Prince Island"! Diese Insel gehört fast zum Pflichtprogramm von Sihanoukville-Besuchern im unweiten Umfeld von weiterlesen
  • Schlechte Hauptsaison in Sihanoukville

    Lagebericht aus Sihanoukville zur Hauptsaison 2015/2016Im schönen Städtchen Sihanoukville ist nicht viel los in dieser Hauptsaison. Man fragt sich, was mit all den Leuten los ist, die sich noch im letzten Jahr hier an den Stränden und in den Straßen getummelt haben? Sollten die dieses Jahr alle zu Hause geblieben sein?Bei den hier lebenden Ausländern gehen die Meinungen darüber, warum die Touristen nicht wie gewohnt gekommen sind, weit auseinander. Während die Einen sagen, dass weiterlesen
  • Aufgepasst im Straßenverkehr ab 1. Januar 2016

    Hier noch mal für alle zur Erinnerung. Ab dem 1. Januar 2016 gelten in Kambodscha neue Verkehrsgesetze. Das heißt, das sich Geldbußen für Missachtung von Verkehrszeichen, Tempoüberschreitungen, fahren unter Alkoholeinfluss und andere Vergehen um das Fünffache erhöhen. Außerdem müssen laut den bereits vor einem Jahr beschlossenen neuen Gesetzen auch Beifahrer auf Motorrädern einen Helm tragen.Mit der Einführung der neuen Straßenverkehrsgesetze Anfang 2016 soll sich aber nicht nur weiterlesen
  • Sonnenuntergang hinter dem Angkor Wat

    Kambodschas Hotspots für Touristen

    In nur wenigen Wochen wird das Königreich Kambodscha wieder voll mit Touristen aus aller Welt sein. Jedes Jahr werden es mehr, denn es hat sich rumgesprochen, das Kambodscha als Urlaubsland so einiges zu bieten hat. So wie die Küstenregion, wo Orte wie Sihanoukville und Kep sowie die vorgelagerten Inseln mit türkisblauem Meer, Palmen und weißem Sandstrand locken. Auch die einzigartigen Kardamomberge, wo man noch große Gebiete mit unberührter Natur vorfindet, sind ein Höhepunkt für jeden weiterlesen
  • Das neue Terminal des Phnom Penh International Airport

    Phnom Penh International Airport wird ausgebaut

    Jedes Jahr kommen mehr Touristen nach Kambodscha, die meisten davon mit dem Flugzeug. Um auch zukünftig den steigenden Besucherstrom bewältigen zu können, werden nun die Flughäfen in Phnom Penh und Siem Reap, für 100 Millionen Dollar renoviert und ausgebaut. Auf dem Phnom Penh International Airport sollen die ersten Flüge bereits in dem neu errichteten Terminal abgefertigt worden sein.Bei den Umbauarbeiten geht es nicht nur allein um die steigenden Besucherzahlen, sondern auch darum, weiterlesen
  • Schreiben für betrügerische Verkehrspolizisten

    Die Ankündigung des neuen Polizeichefs, die Wegelagerei der Verkehrspolizisten in Sihanoukville zu beenden, scheint schwierig umzusetzen zu sein. Nachdem einige Tage lang überhaupt niemand von der Verkehrspolizei auf den Straßen zu sehen war, tauchen Sie nun hier und da wieder auf. In kleinen Gruppen lauern sie erneut am Straßenrand auf Ausländer, die mit Motorrädern des Wegs kommen, um sie widerrechtlich anzuhalten und irgendwie eine Geldstrafe aus ihnen heraus zu pressen.Einem weiterlesen
  • Kampot bei Sonnenuntergang vom Fluss aus gesehen.

    Viel Neues in Kambodschas Urlaubsort Kampot

    Die kleine hübsche Stadt Kampot, im Süden Kambodschas, ist im letzten Jahr von etwa 76.000 Touristen besucht worden, was 14 Prozent mehr als im Vorjahr waren. Mit dem Besucherstrom hat es offensichtlich auch etliche ausländische Touristen nach Kampot gespült, denen es so gut gefallen hat, das sie gleich dort geblieben sind und Geschäfte eröffnet haben.Das Angebot an neuen Restaurants, Pensionen und Aktivitäten für Touristen ist somit innerhalb kürzester Zeit deutlich größer weiterlesen
  • Vietnam besuchen ohne Visum!

    Gute Nachrichten aus Kambodschas Nachbarland Vietnam. Der ­Online Visa-Service "My Vietnam Visa" hat in einer Aktualisierung vom 18. Juni 2015 angekündigt, dass Staatsangehörige aus Deutschland, Frankreich, England, Italien und Spanien ab dem 01. Juli 2015 für die Einreise nach Vietnam, kein Visum mehr brauchen. Voraussetzung dafür ist es jedoch, das man sich nicht länger als 15 Tage im Land aufhält. Die neue Ausnahmeregelung soll bis zum 30. Juni 2016 gültig sein.Quelle: weiterlesen
  • Tuk Tuk Fahrer warten in Strandnähe auf Fahrgäste.

    Mehr Schutz für Touristen vor Tuk Tuk Fahrern in Sihanoukville

    Bereits am Sonntag berichtete das Nachrichten-Portal KhmerTimes über eine weitere, durch den neuen Polizeichef, Brigade General Narin, ins Leben gerufene, Maßnahme zum Schutz von Touristen in Sihanoukville. Nach den Beamten der örtlichen Verkehrspolizei, die jahrelang von ausländischen Touristen grundlos Geldbußen kassiert haben, soll nun bei den Tuk Tuk Fahrern aufgeräumt werden. Das Tuk Tuk Fahrer in Sihanoukville von Touristen unerhört hohe Preise einfordern, ist ja hinlänglich weiterlesen