Leben in KambodschaWie man als deutscher Auswanderer in Sihanoukville, Kambodscha lebt

  • kaZantip Party in Kambodscha geplatzt

    Wie angekündigt, sollte heute am 18. Februar auf der Insel Koh Puos, vor Sihanoukvilles Küste das zehntägige osteuropäische kaZantip Musik Festival beginnen. Wer aber heute mit guter Laune und seiner teuren Eintrittskarte ausgestattet zu der großen Brücke kommt, die die Insel mit dem Festland verbindet, wird von den dort postierten Polizisten wahrscheinlich am Weitergehen gehindert werden. Der Grund dafür ist, dass die Provinzregierung ihre Entscheidung in letzter Minute wieder geändert weiterlesen
  • In Sihanoukville wurde eine Villa von der Polizei gestürmt.

    Brutaler Angriff im Queenco Hotel in Sihanoukville

    Wie heute in der englischsprachigen Presse Kambodschas zu lesen war, ist am Freitagabend in Sihanoukville ein brutaler Angriff auf drei Touristen und den Geschäftsführer des Reisebüros Lotus Tours, Vladimir Palancica, durch eine Bande von acht Russen verübt worden. Das Reisebüro, welches sich im Queenco Hotel am Victory Beach befindet, ist der offizielle Verkäufer für die Eintrittskarten des ab 18. Februar auf der Insel Koh Puos stattfindende kaZantip Musik Festivals.Laut weiterlesen
  • Ein Maler beim Streichen unserer Wohnung.

    Handwerker in Kambodscha – die Maler im Haus

    Bei uns lässt der Vermieter gerade das ganze Haus von außen neu streichen, und weil die Maler nun schon mal da sind, lassen wir unsere Wohnung gleich mitmachen. Am Dienstagmorgen kamen dafür der Vorarbeiter der Malertruppe mit zwei jungen Männern zu uns, die ein Gerüst auf Rollen, eine Leiter und was sie sonst noch so zum Streichen brauchen mitbrachten. Als die Drei ­reinkamen, hatten sie noch das typisch kambodschanische Lächeln auf den Gesichtern, aber da wussten sie auch noch nicht, weiterlesen
  • kaZantip Festival nun doch in Kambodscha

    Man kann nur staunen, wie schnell sich die Dinge hier in Kambodscha ändern können, denn das kaZantip Musik Festival darf nun doch in Sihanoukville stattfinden. Das verkündete der Preah Sihanouk Provinzgouverneur, der ganz offensichtlich seine Entscheidung geändert hat, am Montag.Wie es scheint, kann damit nun das zuerst genehmigte und dann doch wieder verbotene Elektronik Musik Festival des osteuropäischen Veranstalters, wie geplant vom 18. bis zum 28. Februar auf der privaten Insel weiterlesen
  • Zwei Touristinnen wurden wegen Nacktaufnahmen im Archeologischen Park von Angkor verhaftet.

    Touristinnen mit runter gelassenen Hosen erwischt

    Und wieder haben sich Ausländer in Kambodscha in der Öffentlichkeit entblößt, wurden dabei erwischt und dann ausgewiesen. Dieses Mal waren es zwei Schwestern aus den Vereinigten Staaten, die Eine 20 Jahre alt, die Andere 22.  Die jungen Touristinnen wurden am Freitagmorgen vom Sicherheitspersonal im Archeologischen Park von Angkor aufgegriffen als sie sich am etwas abgelegeneren Preah Khan Tempel mit runtergelassenen Hosen fotografierten.Von da an wurde alles sehr schnell von den weiterlesen
  • Der Strand am Sunset Lounge Beach Resort in Sihanoukville.

    Kleine Erfolgsgeschichte aus Sihanoukville

    Jedes Jahr kommen neue Auswanderer nach Kambodscha, die davon träumen, sich ein erfolgreiches Geschäft im Tourismus-Sektor aufzubauen. Diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen schaffen jedoch nur wenige, viele sind erfahrungsgemäß nach ein bis maximal zwei Jahren wieder von der Bildfläche verschwunden. Um Misserfolge soll es heute jedoch nicht gehen, wir wollen uns lieber den Deutschen Landsleuten zuwenden, die ihre Pläne erfolgreich umsetzen.Davon gibt es hier weiterlesen
  • Ehemaliger Kambodscha Expat begeht Selbstmord

    Heute Morgen erhielt ich die traurige Nachricht, über den Tot eines ehemaligen Kambodscha Expats, an den sich viele hier bestimmt noch gut erinnern können. Die Rede ist von "Marc", dem jungen Mann aus Deutschland, der einige Jahre erst in Sihanoukville und dann in Siem Reap gelebt hat. Hier in Sihanoukville hat er in 2009 die Honeybunny Bar eröffnet, die ebenfalls noch vielen in Erinnerung sein dürfte.Bei seinem letzten Aufenthalt in Deutschland im Januar 2014 verspürte er plötzlich weiterlesen
  • Zwei sehr leicht bekleidete Gäste, auf einer kaZantip Party.

    kaZantip Musik Festival wurde verboten

    Das kaZantip Elektronik Musik Festival in Sihanoukville, welches ich Mitte des letzten Monats hier auf dem Blog angekündigt habe, findet nun doch nicht statt. Nachdem bereits alle Genehmigungen von den lokalen Behörden erteilt wurden, wurde nun kurzerhand entschieden, die riesige professionell organisierte Strand-Party doch zu verbieten.Die von Anfang an skeptisch betrachtete Veranstaltung, die auf der sich nahe der Küste befindenden privaten Insel Koh Puos vom 18. bis zum 28. weiterlesen
  • Russen in Sihanoukville mit Falschgeld verhaftet

    Da soll einer sagen in Kambodscha ist nicht los während der Hauptsaison. Nachdem man erst vor ein paar Tagen drei Franzosen verhaftet hat, weil sie im archäologischen Park von Angkor Nacktaufnahmen von sich gemacht haben, sind in Sihanoukville nun am Samstag zwei Russen mit Falschgeld erwischt worden.Die Beiden haben versucht eine Telefonkarte mit falschen Dollarnoten zu bezahlen, wurden aber dabei von den aufmerksamen Verkäufern ertappt, die sie festhielten und sofort zur nächsten weiterlesen
  • Touristen in Kambodscha bei Nacktaufnahmen verhaftet

    Gleich zwei Mal in der letzten Zeit ist die Apsara Behörde, welche für den archäologischen Park von Angkor verantwortlich ist, in Alarmbereitschaft versetzt worden. Erst tauchten Fotos im Internet auf, auf denen nackte Frauen vor den Jahrhunderte alten Tempeln posierten und nun kamen auch noch drei französische Touristen, die auf dem Boden des Weltkulturerbes Nacktfotos von sich selber schossen.Die drei Franzosen wurden dabei vom Sicherheitspersonal des archäologischen Parks ertappt weiterlesen
  • Regularien zur Beschäftigung von Ausländern

    Wichtige Informationen für Arbeitgeber in Kambodscha. Das Arbeitsministerium hat am Montag in einer Stellungnahme, die Regularien veröffentlicht, die ab jetzt von allen Arbeitgebern, welche Ausländer beschäftigen, eingehalten werden müssen. Damit wurde ein weiterer Schritt des Arbeitsministeriums und des Innenministeriums eingeleitet, die bestehenden Arbeitsgesetze, die in der Vergangenheit eher stiefmütterlich behandelt wurden, nun konsequent durchzusetzen.Der Stellungnahme weiterlesen
  • Serendipity Road in Sihanoukville im Januar 2015.

    Nach 5 Jahren Wachstum in 2014 nun weniger Touristen

    Einem Artikel in der Tageszeitung Cambodia Daily war gestern zu entnehmen, dass laut dem Tourismus Ministerium die Besucherzahlen 2014 in Kambodscha rückläufig waren. Mit 4.5 Millionen Einreisen, gegenüber 4.2 Millionen Einreisen in 2013, betrug das Wachstum nur 7 Prozent. Ein Rückschlag für die sonst so verwöhnte Tourismus-Branche des Landes, die in den letzten fünf Jahren mit einem Wachstum von durchschnittlich 13,5 Prozent gesegnet war.Damit erzielte Kambodscha im Jahr 2014 weiterlesen
  • Die Einfürhrung der neuen Verkehrsgesetze In Sihanoukville

    Verkehrserziehung auf Kambodschanisch

    Am letzten Freitagmorgen gab es hier in Sihanoukville ein ungewohntes Schauspiel zu beobachten. An sämtlichen Straßenkreuzungen waren Gruppen von Verkehrspolizisten und Leute in blauen Polo-Hemden versammelt. Ein Bekannter von mir, der schon früh unterwegs war, hatte sich darüber gewundert und einen der Polizisten gefragt, was denn das zu bedeuten hätte. Er erfuhr, dass das eine Maßnahme sei, um die Bevölkerung über die neuen Verkehrsgesetze zu informieren.Klar, dass bei so weiterlesen
  • Reise-Magazin Discover - The Essence of Cambodia

    Kambodscha mit dem neuen Reise-App entdecken

    Wer es in seinem Kambodscha-Urlaub gern exklusiv hat und nur die absoluten Höhepunkte des Landes erleben will, dem steht dafür jetzt das ultimative Hilfsmittel zur Verfügung. Ein Reise-App für Mobilgeräte, das von der Southeastern Globe Communications Co. Ltd., Herausgeber der englischsprachigen Magazine Southeast Asia Globe und Focus Asean sowie dem Kambodschanischen Lizenznehmer der weltweit bestverkauften Magazin Gadgets publiziert wurde und nun kostenlos im Internet runtergeladen weiterlesen
  • Visum bei Ankunft doch weiterhin möglich

    Am 19. Januar hatte ein privater Visa-Service aus Deutschland im Internet die Meldung veröffentlicht, das für die Einreise nach Kambodscha keine Visa mehr direkt bei der Ankunft ausgestellt werden. Als Quelle dieser Information wurde die Botschaft des Königreichs Kambodscha angegeben. Am 22. Januar wurde die Meldung jedoch vom Visa-Service wieder korrigiert. Nun heißt es dort, entgegen der zuerst ausgegebenen Information, dass Ausländer weiterhin problemlos ein Visum für Kambodscha direkt weiterlesen
  • Ein deutscher Reisepass

    Kambodscha Reisen – Visum bei Ankunft abgeschafft

    Laut einer Meldung des privaten Dienstleisters Visa Dienst Bonn soll es für Touristen, die nach Kambodscha einreisen wollen, kein Visum bei Ankunft mehr geben. Die Nachricht über die Änderung stamme von der Kambodschanischen Botschaft, hieß es. Für Reisende bedeutet das, das sie zukünftig vor Antritt ihres Kambodscha Urlaubs ein Visum beantragen müssen. Das kann entweder bei der Kambodschanischen Botschaft in Berlin gemacht werden, oder über das Internet auf dieser Webseite: weiterlesen
  • Sechs auf einem Motorrad

    Ab Februar neue Verkehrsgesetze in Kambodscha

    Nun scheint es wahr zu werden, in Kambodscha sollen ab Februar dieses Jahres neue Verkehrsgesetze in Kraft treten. Denn der kambodschanische König Norodom Sihamoni hat, als letzten notwendigen Schritt, am 9. Januar die neuen wesentlich strengeren Gesetze abgezeichnet. Die Gesetzentwürfe dafür wurden Ende letzten Jahres nach nur kurzer Debatte von der Nationalversammlung abgesegnet und passierten dann den Senat noch vor dem Jahreswechsel.Neben anderen Änderungen schreiben die neuen weiterlesen
  • Uneinigkeit über Arbeitsgenehmigungen für Ausländer

    Hier geht es nun weiter mit den letzten Entwicklungen zum Thema Arbeitsgenehmigungen in Kambodscha. Das Ausländer, die sich mit einem Business-Visum im Königreich aufhalten und einer Arbeit nachgehen, sei es in einem Angestelltenverhältnis oder auf selbstständiger Basis, eine Arbeitserlaubnis haben müssen ist klar. So steht es im kambodschanischen Gesetz seit 1997. Dass eine Arbeitsgenehmigung mit einem Jahr Gültigkeit 100 $ kostet und das man zusätzlich eine Gesundheitsprüfung für 25 weiterlesen