Leben in KambodschaWie man als deutscher Auswanderer in Sihanoukville, Kambodscha lebt

  • Khmer Hochzeit

    Wenn junge Khmer Frauen in wilder Ehe leben

    Das eine junge Khmer Frau in wilder Ehe lebt, wird in Kambodscha überhaupt nicht gerne gesehen. Hier ist es Tradition, das ein Mann und eine Frau, die Dach und Bett miteinander teilen wollen, vorher standesgemäß geheiratet haben. Auch in der modernen, kambodschanischen Gesellschaft hat die traditionelle Eheschließung immer noch einen sehr hohen Stellenwert. Das heißt, die Eheleute müssen die komplette, traditionelle Hochzeitszeremonie, mit Zustimmung beider Elternpaare und im weiterlesen
  • Die jährliche Kontrolle vom Arbeitsministerium

    Gestern war es wieder so weit, zwei Herren vom kambodschanischen Arbeitsministerium gaben sich die Ehre, um in unserer Firma die jährliche Prüfung durchzuführen. Das Arbeitsministerium kontrolliert ob Firmen und Fabriken alle gesetzlichen Richtlinien im Umgang mit ihren Mitarbeitern einhalten. Sie wollen wissen ob die vorgeschriebene Höchstgrenze der täglichen Arbeitsstunden und die Pausen- und Ruhezeiten eingehalten werden. Aber auch die Höhe der gezahlten Löhne ist von Interesse und ob weiterlesen
  • Deutschunterricht im Goethe Institut Phnom Penh

    Deutsch lernen in Kambodscha

    Die einzige Schule in Kambodscha in der man die deutsche Sprache lernen kann ist das Goethe Institut in Phnom Penh. Die Schule, die sich im Erdgeschoss des Meta House befindet, ist nicht besonders groß, erfreut sich aber immer größer werdender Beliebtheit. In den letzten vier Jahren haben sich über sechshundert kambodschanische Studenten für Deutschunterricht interessiert. Mehr und mehr Familien aus Kambodschas wachsender Mittel- und Oberschicht fragen an, ob ihre Kinder Deutsch lernen weiterlesen
  • Warnung vor KO Tropfen

    Vorsicht KO Tropfen im Einsatz

    KO Tropfen nun auch bei den Mädels in Kambodscha. Nachdem die Masche einen Ausländer wegen irgendwas bei der Polizei anzuzeigen um Geld aus ihn herauszupressen wohl nicht mehr so gut funktioniert, sind Sihanoukvilles käufliche Mädels offenbar zu KO Tropfen übergegangen. In letzter Zeit hört man immer wieder davon, das hier Touristen von Khmer Girls betäubt und dann ausgeraubt wurden. Das letzte Opfer ist ein junger Mann gewesen, auch er hatte ein Khmer Girl kennengelernt und es dann mit weiterlesen
  • Kambodschas zweijähriger Wunderheiler

    Seit letzter Woche pilgern die Verzweifelten und Leidenden zu hunderten in das Dorf Khnor, etwa drei Autostunden östlich von Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh. Viele davon in stundenlangen Fußmärschen, andere auf Motorrädern oder auf den Ladeflächen von Lastwagen. Sie haben alle die sagenhafte Geschichte über den zweijährigen Wunderheiler und dessen Zauberkräfte gehört, die sich wie ein Lauffeuer in ganz Kambodscha verbreitet hat. Es wird sogar im Radio von ihm berichtet. Kranke, weiterlesen
  • Grafik

    Firmengründung in Kambodscha wird schwieriger

    In dem am Dienstag, von der Weltbank, veröffentlichten "Doing Business 2014" Report belegt Kambodscha Rang 137 von insgesamt 189 Ländern und verlor damit zwei Plätze gegenüber dem Vorjahr. Im Doing Business Report, der nun zum elften Mal erschienen ist, werden die Geschäfts Regularien und Vorschriften einzelner Länder miteinander verglichen und beurteilt. Hierbei wird in den folgenden zehn Kategorien unterteilt: Firmengründung, Umgang mit Baugenehmigungen, Anschluss an weiterlesen
  • Krama Schal

    Der Krama Schal eine kambodschanische Tradition

    Der traditionelle, kambodschanische Krama Schal als sinnvolles Accessoire. Nach der Regenzeit wird es trocken und vor allem staubig in Kambodscha, das merkt man ganz besonders wenn man mit dem Motorrad unterwegs ist. Auf dem Land, wo die meisten Straßen noch unbefestigte Sandpisten sind, ist es ganz besonders schlimm aber auch in den Städten, auf asphaltierten Straßen, muss man oft durch dicke Staub- und Sandwolken fahren. Von vorausfahrenden Fahrzeugen oder vom Wind aufgewirbelt, dringt weiterlesen
  • Klettereinlage eines Einbrechers

    Über den Dächern von Sihanoukville!Das die Einbrecher in Kambodscha mitunter auch sehr geschickte Kletterer sind ist bekannt aber mit eigenen Augen gesehen haben es bisher wohl nur die Wenigsten. Bisher! Denn gestern Morgen ist es in Sihanoukvilles Innenstadt, auf der Ekareach Street, gelungen einen Einbrecher bei einer Klettereinlage an einem Haus zu filmen. Offenbar wurden er dabei bemerkt wie er irgendwo einbrechen wollte, worauf er dann versucht über das Dach zu entkommen. Die weiterlesen
  • Silver Moon Design Firmenschild

    Modeschmuck Produktion in Kambodscha

    Nun ist es über ein Jahr her seit dem die neue Firma unsere Modeschmuck Produktion in Kambodscha übernommen hat. Im Mai und im Juni des letzten Jahres gab es, während der Übergangszeit, eine kurze Unterbrechung, im Juli wurden wir in Silver Moon Design umbenannt und im August haben wir dann wieder begonnen hochwertigen Modeschmuck herzustellen. Ich wurde damals nach Bangkok, Thailand eingeladen, wo unsere Mutterfirma ansässig ist, und konnte mir einen Eindruck davon verschaffen, was da weiterlesen
  • Polzeieinheiten in Phnom Penh

    Erneute Demonstration in Phnom Penh

    Heute begann in Phnom Penh erneut eine, über drei Tage geplante, Großdemonstration der Kambodschanischen Nationalen Rettungspartei (CNRP), wobei es immernoch um den Vorwurf des Wahlbetruges bei den Regierungswahlen im Juli diesen Jahres geht. Bei den letzten Demonstrationen in der Hauptstadt ist es immer wieder zu Ausschreitungen und harsches Eingreifen der Polizei gekommen, wobei es sogar Tote gegeben hat. Nun hieß es von Seiten der Sicherheitskräfte, das die Leute angewiesen seien sich weiterlesen
  • Koh Kong Stadt

    Alle Reisetipps für Koh Kong

    Koh Kong ist eine im Südwesten von Kambodscha gelegene Provinz, nahe der Grenze zu Thailand. Die Provinzhauptstadt heißt ebenfalls Koh Kong und hatte, in den ersten Jahren nach 1991 in denen in Kambodscha langsam wieder Frieden einkehrte, den Ruf einer wilden Pionier Stadt, wie man sie aus Western Filmen kennt. In dieser Zeit war die Stadt Koh Kong nur ein abgelegenes Grenz-Nest, welches man auf Grund der damals noch schlechteren Straßenverhältnisse, am besten über dem Seeweg weiterlesen
  • Dau's Thai Restaurant

    Thai Küche in Kambodscha – Dau’s Restaurant

    Neben der lokalen Khmer Küche ist bei Kambodscha Besuchern oft auch Thailändische Küche sehr gefragt. Während man in Phnom Penh und Siem Reap ein paar ganz ordentliche Thai Restaurants findet, sah es damit in Sihanoukville bisher immer ziemlich dünn aus. Thai Küche wird zwar in einigen Restaurants mit angeboten aber eine richtige Auswahl an original Thai Gerichten hat man bisher vergeblich gesucht. Das hat auch Dau ('Dau' ist ein Wort aus der thailändischen Sprache und bedeutet weiterlesen
  • Bindehautentzündung

    Bindehautentzündung grassiert in Sihanoukville

    Achtung, an alle Kambodscha Touristen und Expats! In Sihanoukville grassiert zur Zeit eine Konjunktivitis Epidemie, im Volksmund auch unter Bindehautentzündung bekannt. Das ist eine hochgradig ansteckende Entzündung der Bindehaut des Auges, die sowohl von Bakterien als auch von Viren ausgelöst werden kann. Fünf Mitarbeiterinnen in der Firma sind, in den letzten paar Tagen, wegen Bindehautentzündung bereits ausgefallen und die Sechste habe ich heute, wegen ihrem Blutunterlaufenem Auge, weiterlesen
  • Die magische Krabbe

    Aberglaube – Die magische Krabbe

    Kambodschaner glauben an Geister und sind sehr Abergläubisch. In der Provinz Kampong Cham, im Bezirk Kampong Siem haben Kinder eine senffarbene Krabbe gefunden, der von den Dorfbewohnern plötzlich magische Kräfte zugeschrieben wurden. Grund dafür, ist eine Schattierung auf dem Panzer der Krabbe, welche von den Leuten als ein verschwommenes Bildnis eines Frauengesichts erkannt wurde. Die Mutter des elfjährigen Finders sagte, das sie erst skeptisch gewesen sei als ihr Sohn ihr von der weiterlesen
  • Siem Reap International Airport

    Mehr Fluggäste auf allen Flughäfen Kambodschas

    Tourismus in Kambodscha - Laut Cambodia Airports konnte der Siem Reap International Airport, in den ersten neuen Monaten des Jahres, fast 2 Millionen Fluggäste verbuchen. Das ist ein Anstieg von 21 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres. Von Januar bis September 2013 wurden 1.911.695 Fluggäste gezählt, im Vergleich dazu waren es in 2012 nur 1.577.614. Nach Angaben von Cambodia Airports, die die Flughäfen in Phnom Penh, Siem Reap und Sihanoukville betreiben, hat weiterlesen
  • Junger Bulle beim Grasen

    Die Sache mit dem jungen Bullen

    Es war Sturm und der Regen peitschte vom Himmel, als meine Frau mich auf die Terrasse rief. In diesem Moment wusste ich noch nicht, das ich in wenigen Minuten eine Cowboy-Nummer hinlegen würde. Ich sah das sich direkt vor unserem Haus, unten auf der anderen Straßenseite, ein junger Bulle in einem langen Seil verfangen hatte, mit dem er an einem Baum angebunden war. Das Tier lag in einer unmöglich verrenkten Haltung am Boden und konnte sich nicht mehr rühren. Wahrscheinlich war es auf weiterlesen
  • Verkehrsunfall auf der Landstraße

    Extrem viele Verkehrstote auf Kambodschas Straßen

    Trotzdem nun auf Kambodschas Straßen mehr Unfall-Warnschilder als jemals zuvor angebracht wurden ist die Zahl der Verkehrstoten immer noch unverändert hoch. Nach Angaben des "Road Crash and Victim Information System" (RCVIS) starben im Jahr 2011, 1.905 Menschen bei Verkehrsunfällen. In 2012 ging die Zahl der Unfalltoten leicht zurück aber es kamen immerhin noch 1.894 Menschen ums Leben. Verglichen mit dem ersten Halbjahr in 2012, gab es in diesem Jahr bisher nur einen Verkehrstoten weiterlesen
  • Überschwemmungen in Kambodscha

    Land unter in Kambodscha

    Flutkatastrophe in Kambodscha. Starke Regenfälle haben im Laufe des letzten Monats den Mekong und viel Nebenflüsse über die Ufer treten lassen. Bisher sollen, laut Committee for Disaster Management (NCDM), von den Überschwemmungen 1,5 Millionen Menschen in 17 Provinzen betroffen sein und es soll bereits 104 Todesopfer gegeben haben, Tendenz steigend. Mehr als 60.000 Menschen mussten evakuiert werden, nun äußern Hilfsorganisationen Bedenken über einen möglichen Ausbruch von Seuchen weiterlesen