Leben in KambodschaWie man als deutscher Auswanderer in Sihanoukville, Kambodscha lebt

  • 4 Jahre Don Kong’s „Leben in Kambodscha“ Blog

    Leute, es ist kaum zu glauben wie die Zeit vergeht. Vor 4 Jahren, am 22.05.2007, bin ich mit meiner Familie in Kambodscha, auf dem Flughafen in Phnom Penh, angekommen und genau am 13.06.2007 habe ich den ersten Eintrag in meinem Blog geschrieben. Mit dem Titel Angekommen! hatte damals unser Leben in Kambodscha seinen Anfang genommen.Ich kannte Kambodscha nur von meinen unzähligen Visatouren zur Grenze und meine Frau war vorher noch nie hier gewesen. Wir hatten keine konkreten Pläne, weiterlesen
  • Meine Mutter kommt nach Kambodscha

    Mein Vater ist sehr krank gewesen und auf der Intensivstation in einem Krankenhaus gestorben. Das war der traurige Anlass warum ich im letzten Monat, 7 lange Tage Heim im Reich gewesen bin. Ich bin um 10:00 Uhr in Deutschland gelandet und war pünktlich um 12:00 Uhr vor Ort um meinem geliebten Vater die letzte Ehre zu erweisen. Den Rest der Zeit habe ich damit verbracht meiner Mutter Beistand zu leisten und die ersten Vorbereitungen für ihre Umzug nach Kambodscha zu treffen.Sie hatte sich, weiterlesen
  • Verkehrspolizei in Kambodscha – Kontrolle mit der Trillerpfeife

    Verkehrskontrollen sind hier in Sihanoukville eine der liebsten Beschäftigungen der glorreichen, örtlichen Polizeikräfte. Offensichtlich sieht das System der kambodschanischen Polizei zwei Arten von Verkehrskontrollen vor. Die Grosse mit vielen Beamten wo auch alle Nebenstrassen abgesperrt werden und die kleine wo nur zwei bis drei schlaffe Polizeigestalten meist im Schatten eines Baum auf Ausländer ohne Führerschein warten.Bei der grossen Verkehrskontrolle gibt es kein Entrinnen, weiterlesen
  • Nochmal betreffs Umgang mit kambodschanischen Frauen

    Ich will hier das Thema, der weisse Mann und die Khmer Frau, nocheinmal aufgreifen. Auf einem anderen Blog hat man mich wegen meines, offensichtlich völlig falsch verstandenen, Beitrages kritisiert. Hier nachzulesen Warnung speziell für Sihanoukville. Dort heisst es ich würde mich über die armen Sextouristen, die in die Falle gelaufen sind, lustig machen und ich solle "Stellung beziehen". So ein Quatsch!Ich beziehe überhaupt keine Stellung weder für die Prostituierten oder für ihre weiterlesen
  • Grausige Vergangenheit – Kambodscha und die Schreckenherrschaft der Roten Khmer | Politik Direkt

    Sie verhungerten, starben an Krankheiten, wurden hingerichtet. Mindestens 1,7 Millionen Menschen ermordeten die Roten Khmer in den 70er Jahren. Erst 30 Jahre später kommt der erste Verantwortliche vor Gericht. Kambodscha tutRead weiterlesen
  • Kambodscha kulinarisch – Schwarzes, glibberiges Zeug

    Es ist weit verbreitet in Südostasien, in Kambodscha heisst es "Tcha Huey Kmau". Es ist schwarz, es ist glibberig und es schmeckt gut. Meine Frau kauft es im Kilo Block auf dem Markt (1 kg = 1.500,- Riel ca. 0,27 Euro). Es soll ein pflanzliches Lebensmittel sein und es soll seinen Ursprung in China haben. Ich bekomme es in einer Schüssel, in kleine Würfel geschnitten und mit grünem oder rotem Sirup übergossen serviert. Besonders gut schmeckt es wenn es kalt ist. Obendrein soll das weiterlesen
  • Mekong Leben am grossen Fluss – E02 Kambodscha (2007) 1/5

    www.cinefacts.deDieses Video wurde automatisch per RSS Feed in den Blog eingestellt und Don Kong ist in keinster Weise für den Inhalt und die Beschreibung weiterlesen
  • Plötzlich waren auch noch Kaninchen da

    In der Zeit in der ich in Deutschland gewesen bin hat meine Familie hier in Kambodscha die Gunst der Stunde genutzt und zwei Kaninchen gekauft. Ich war nicht allzu überrascht weil unser Sohn uns schon lange mit dem Wunsch nach einem Haustier konfrontiert hat. Hund und Katze sind meiner Meinung nach nicht für eine Wohnung geeignet. Gegen Kaninchen habe ich im Grunde nichts einzuwenden aber müssen es gleich zwei sein? Ja es müssen zwei sein, erklärte mir mein Sohn, weil nur zwei zusammen weiterlesen
  • Lässt das Benehmen von Ausländern in Kambodscha zu wünschen übrig?

    Interessantes für alle Kambodscha Reisenden und Auswanderer die geneigt sind ihre Freizeit in Sihanoukville mit Khmer Damen zu verbringen. Aus einer bisher unbestätigten Quelle wurde mir zugetragen, das es erneute Fälle gegeben haben soll, wo eingeborene Frauen gezwungen waren ihre ausländischen Kurzzeitverehrer bei der Polizei anzuzeigen.Die Anschuldigungen sollen von, sie wurde geschlagen, sie wurde nicht bezahlt, sie wurde eingesperrt, bis hin zu, es wurden Eheversprechen nicht weiterlesen
  • Zurück in Kambodscha – Don Kong war heim im Reich

    Betrachtungen und Eindrücke wenn man nach 4 Jahren ununterbrochen in Kambodscha zurück nach Deutschland kommt.Ein unerfreuliches, familiäres Ereignis hatte mich gezwungen für einige Tage nach Deutschland, zu den letzten verbleibenden meiner Familie, zu reisen. Mein Alptraum ist wieder einmal zur Realität geworden, ich habe 7 volle Tage in einer deutschen Grossstadt verbracht. Niemals stand mir deutlicher vor Augen welcher Segen es ist hier in Südostasien bzw. in Kambodscha leben und weiterlesen
  • Projektbesuch in Kambodscha!

    Nach 10 Monaten und rund 16.000km hat Tobias Heimhalt (www.wasserrad2010.de ein großes Etappenziel erreicht: das Millenniumsdorf Kanat Toch in Kambodscha. Das Brunnenbau- und Hygieneschulungsprojekt wurde von Viva con Agua finanziert. Die WelthungerhilfeRead weiterlesen
  • Kambodscha News: Drogenküche in Sihanoukville ausgehoben

    Im Kambodscha, Thailand Grenzkonflikt scheint im Moment alles ruhig zu sein dafür gibt es neues aus Sihanoukville. Auch im wilden Kambodscha wird den Drogen ab und zu mal der Kampf angesagt. Wie mir aus dunklen Kanälen zugetragen wurde hat die Polizei, letzte Nacht, in Sihanoukville ein Labor für chemische Drogen ausgehoben. Die Drogenküche soll hinter dem Gelände wo sich ehemals das "Holiday Palace" Casino-Hotel befunden hat entdeckt worden sein. Dem Drogenlabor, das angeblich von weiterlesen
  • Was geht ab im Kambodscha, Thailand Grenzgebiet?

    Im umstrittenen Grenzgebiet zwischen Kambodscha und Thailand scheint es nach wie vor turbulent zuzugehen. Die erneuten Gefechte die nach dem gestern vereinbarten Waffenstillstand stattgefunden haben und bei denen ein thailändischer Soldaten ums Leben gekommen sein soll, sind laut einem Bericht in der "Bangkok Post" durch Soldaten mit Rachegfühlen, durch Missverständnisse oder Kommunikationsschwierigkeiten* ausgelöst worden. Weiterhin soll der Waffenstillstand von einfachen Kommandeuren weiterlesen
  • Kämpfe im Kambodscha/Thailand Grenzkonflikt erneut entflammt

    Neuest Meldung vom Grenzkonflikt zwischen Kambodscha und Thailand.Wie ja eigentlich nicht anders zu erwarten war sollen heute Morgen, einen Tag nach der Waffenstillstandsvereinbarung, erneute Kämpfe am Ta Krabei Temple (Oddar Meanchey Provinz) ausgerochen sein.  Laut einem kambodschanischen Kommandeur hat gegen 04:50 Uhr erneuter Granatbeschuss von thailändischer Seite aus eingesetzt. Der Mann sagte weiterhin, Kambodscha würde nicht zurückschiessen und sich strikt an den weiterlesen
  • Grenzkonflikt Kambodscha, Thailand neuer Waffenstillstand vereinbart

    Es gibt wieder erfreuliches von den Grenzgefechten zwischen Kambodscha und Thailand zu berichten. In der Presse ist nun durchweg zu lesen, das Kommandeure beider Seiten, nach sieben Tagen heftiger Kampfhandlungen und 15 Toten, bei einem Treffen einen bedingungslosen Waffenstillstand vereinbart haben. Das Treffen der Kommandeure soll heute Morgen um 10:50 Uhr am O'smach Grenzübergang in der Oddar Meanchey Provinz stattgefunden haben. Es soll auch besprochen worden sein, das man sich von nun an weiterlesen
  • Keine Probleme beim Grenzübertritt von Thailand nach Kambodscha

    Trotz andauernder Gefechte keine Probleme für Kambodscha Reisende bei Grenzübertritt!Heute Vormittag ist ein Freund von uns aus Thailand in Sihanoukville eingetroffen. Der Mann ist Thai und betreibt hier in Kambodscha ein Geschäft. In regelmässigen Abständen fährt er nach Bangkok um Ware für seinen Laden einzukaufen. Seine Route führt ihn jedesmal von Sihanoukville über den Grenzübergang bei Koh Kong nach Trat, dann weiter nach Bangkok und wieder zurück. Er hat berichtet, das der weiterlesen
  • Kambodscha/Thailand Grenzkonflikt – Erste Versorgungsengpässe im Samudera Supermarkt

    Erste Auswirkungen des Grenzkonflikts zwischen Kambodscha und Thailand sind nun auch in Sihanoukville zu spüren.Als meine liebe Frau heute morgen vom Einkaufen aus dem "Samudera" Supermarkt zurück kam hat sie mir erzählt, das verschiedene Waren, die sonst aus Thailand nach Kambodscha importiert werden, heute nicht erhältlich waren. Leider gehören auch meine Haferflocken dazu, so das ich zum Frühstück mit einem Müsli vorlieb nehmen musste, was ich weniger mag. Es ist nicht das erste weiterlesen
  • Tag 6 der Kambodscha/Thailand Grenzgefechte

    Die südostasiatische Muppet-Show geht weiter und man könnte beinahe drüber lachen ... aber auch nur beinahe. Auch heute, an Tag 6 nach Ausbruch der neuen Feuergefechte zwischen Kambodscha und Thailand, wird im Grenzgebiet wieder mit schweren Waffen geschossen. Die Anzahlt der toten Soldaten auf beiden Seiten soll auf 14 angestiegen sein und ca. 50.000 Zivilisten mussten sowohl auf kambodschanischer wie auf thailändischer Seite ihre Häuser verlassen um sich vor den Bomben in Sicherheit zu weiterlesen