Leben in KambodschaWie man als deutscher Auswanderer in Sihanoukville, Kambodscha lebt

  • Zur momentanen Sicherheitslage in Sihanoukville

    Nun erleben wir es wieder, immer in der Regenzeit wenn die Touristen ausbleiben und bei den meisten das Geld knapp wird steigt in Sihanoukville die Kriminalitätsrate. Vor ein paar Tagen habe ich einen bekannten, deutschen auf der Strasse getroffen der mir erzählt hat, das in der Zeit wo er in Deutschland war in seinem Haus eingebrochen wurde. Es wurde restlos alles was einen gewissen Wert darstellt gestohlen und was für die Einbrecher keinen Wert hatte, wurde einfach zerstört. Der Bekannte weiterlesen
  • Kambodscha offroad

    Kambodscha: Angkor Wat, Dschungel und Delfine im Mekong. Ausschnitt aus der "Expedition Trans-Asia" mit weiterlesen
  • Der Grillabend im Bavarian Restaurant

    Gestern Abend hat Leo, der Wirt vom Bavarian Restaurant im selbigen zu einer tollen Grillparty geladen, die um 18:30 Uhr angefangen hat. Speisen und Getränke waren frei! Es erschienen 40-50 deutsche wie auch kambodschanische Gäste die sich über einige Stunden, bei deftigem Essen und reichlich Whiskey und Bier, in der Obhut von Leo und seinem Team ausgesprochen Wohl gefühlt haben. Grillmeister Dieter, der schon an vorangegangenen Veranstaltungen dieser Art sein Talent unter Beweis gestellt weiterlesen
  • Wie Don Kong die Pläne ändert

    Es gibt eine Änderung im Masterplan, ich habe nach nochmaligen, gemeinsamen Überlegungen mit meiner Frau entschieden doch nicht bei Pro7 im deutschen Fernsehen aufzutreten.  Nachdem sich die erste Aufregung wegen dem bevorstehenden Drehtermin gelegt hatte, erschien uns das ganze wenig förderlich für unser beschauliches, ruhiges Leben in Kambodscha welches wir so geniessen. Würde ich mich nun bei Millionen von deutschen Fernsehzuschauern öffentlich mache könnte es ganz schnell vorbei weiterlesen
  • Vielen Dank an alle Kambodscha Blog leser

    Ich finde es ist mal Zeit mich bei allen "Leben in Kambodscha" Blog Lesern und Kommentatoren für ihre zahlreichen Besuche auf dieser Webseite zu bedanken. Ganz besonderen Dank auch für all die Komplimente und positiven Äusserungen in den Kommentaren und privaten Nachrichten wie ich sie mit grosser Freude immerwieder lese. Das alles motiviert selbstverständlich weiterhin alle Interessierten Leser mit lebensnahen Berichten, Tipps und Informationen aus Kambodscha und speziell aus Sihanoukville weiterlesen
  • Massenmord-Tourismus in Kambodscha

    Massenmord-Tourismus in Kambodscha - Vom schwierigen Umgang mit der grausamen Vergangenheit ein Filmbericht von Jürgen Hansen und Simone Stripp - ARD "titel, thesen, temperamente" 21.03. 2010 Nhem En war Fotograf bei den Roten Khmer. Er hat im berüchtigten Folterzentrum Tuol Sleng s/w-Fotos von Gefangenen gemacht, die wenig später erschlagen wurden. Read weiterlesen
  • Don Kong kommt ins Fernsehen

    Vor einigen Monaten fing es damit an, das einer meiner Leser mir in einer Email mitteilte, das er vor habe mit Frau und Sohn nach Kambodscha auszuwandern, genaugenommen hier nach Sihanoukville kommen wolle. Er habe vorher schon mal mit seiner Familie für 3 Jahre in Thailand gelebt wären also tauglich, schrieb er damals. Ganz meinem Ruf als Kambodscha-Ratgeber (in begrenztem Umfang und ohne Haftung) gerecht werdend habe ich ihm im laufe der Wochen immerwieder ein paar Tipps und Hinweise weiterlesen
  • Jetzt wird es wild, jetzt gibt es Cage Fighting

    Die Stammleser habens natürlich gleich gemerkt, ich schreibe jetzt in der Regenzeit weniger Beiträge dafür gibts aber zwichendurch immerwieder einen tollen Kambodscha Videoclip zum anschauen. Hier in Sihanoukville geht das Leben weiter nur eben etwas feuchter.(Bildquelle: Stefan Tell auf Flickr)Ich will euch trotz all dem nicht die neuesten Entwicklungen meiner sportlichen Aktivitäten in Sachen Kampfsport vorenthalten, was dann auch erklärt warum ich mich neuerdings jedesmal weiterlesen
  • Laos & Kambodscha 2007 – Sihanoukville

    Rundreise durch Laos und Kambodscha Teil 6: weiterlesen
  • myHotelVideo.com präsentiert Phnom Penh Hotel in Phnom Penh / Kambodscha / Kambodscha

    More @ www.myhotelvideo.com Lage: Das beliebte Cityhotel ist im Herzen von Phnom Penh auf dem Monivong Boulevard gelegen. In der näheren Umgebung befinden sich Ministerien, Botschaften und Banken. Darüber hinaus erwarten Sie in der direkten Umgebung vielfältige Einkaufsmöglichkeiten sowie Restaurants. DieTransferzeit zum Flughafen beträgt ungefähr 15 Minuten. Read weiterlesen
  • Ein Stromversorger der Extraklasse

    Nach jahrelangem Umgang mit den Eingeborenen in Südostasien sieht man automatisch viele Dinge des Lebens eher aus dem asiatisch Blickwinkel als aus dem deutschen. Die Toleranzgrenze in vielen Belangen wird wesentlich dehnbarer und man sieht den Dingen die da kommen meist etwas entspannter entgegen. Aber .... Es gibt da natürlich auch Grenzen!Diese Grenze ist bei mir momentan mal wieder erreicht, was hier in Kambodscha zwar bisher recht selten vorgekommen ist aber hin und wieder weiterlesen
  • Marktfrau verkauft Insekten

    Essbare Insekten auf dem Markt von Sihanoukville

    Ein Beitrag zum Thema was gibt es in Kambodscha so zum Mittagessen. Vollwertnahrung auf Naturbasis oder wir fressen alles was kriecht und krabbelt. Die Bilder in der kleinen Galerie, mit der ich euch zum Wochenende erfreuen will, sind auf dem grossen Markt in Sihanoukville aufgenommen worden, wo sonst? Die freundliche Marktfrau auf dem ersten Foto, die frisch zubereitete Insekten verkauft, war zum Zeitpunkt der Aufnahme in alkoholisiertem Zustand weil sie mit ihrem Mann einen gepichelt hat, weiterlesen
  • STA Travel DuDrumRum – Kambodscha Teil 1

    Caro und Gernot haben ihre nächste Station erreicht: Kambodscha. Was es da alles zu sehen gab, könnt ihr euch hier weiterlesen
  • Wachbleiben für Deutschland gegen Spanien

    Obwohl ich jemand bin der normalerweise seinen geregelten Tagesablauf nicht verändert werde ich mir heute mal, zu Ehren der ruhmreichen, deutschen Nationalmannschaft, die Nacht um die Ohren schlagen und mir das Weltmeisterschaftsspiel Deutschland gegen Spanien im Fernsehen anschauen. Dadurch das Südafrika zeitmässig 5 Stunden hinter Kambodscha liegt ist es zum Anpfiff hier bereits 01:30 Uhr in der Nacht.Warm gemacht habe ich mich bereits vorhin im Gym mit 2 Stunden mittelschwerem weiterlesen
  • Der Besuch vom Arbeitsministerium und der Immigrationspolizei

    Heute morgen um 09:00 Uhr erschien bei uns in der Firma, wie angekündigt, die Königlich Kambodschanische Firmenkontrolldelegation bestehend aus 2 hohen Beamten des Arbeistministeriums, dem Chef der Immigationspolizei und einem Untergebenen in Uniform (incl. Tellermütze) und einem Schriftführer der, auf Grund seiner Englischkenntnisse, gleichzeitig die Funktion des Dolmetschers übernommen hat.Wir alle nahmen auf unseren blauen Plastikstühlen platz, ich hinter dem Schreibtisch des weiterlesen
  • In Kambodscha kein Bankkonto mehr für Ausländer ohne Geschäft

    Es soll ein neues Gesetz in Kambodscha geben welches besagt, das ab dem 01. September 2010 Ausländer ohne Geschäftslizenz kein Bankkonto mehr bei den lokalen Banken eröffnen können. Damit würde sich der Kreis mit Arbeitserlaubnis, Geschätsvisum und Bankkonto schließen. Man versucht offensichtlich einen gewissen Überblick über die hier lebenden Ausländer zu bekommen, indem nun bereits bestehende Immigrationsgesetze angewendet werden bzw. diese durch neue Gesetze ergänzt werden. Die weiterlesen
  • Freedom Hotel 1 Tag geschlossen wegen fehlender Arbeitserlaubnis

    Gestern gab es eine grosse Überraschung für die Bewohner von Sihanoukville, es dauerte nicht lange und die ganze Stadt sprach davon, das legendäre "Freedom Hotel" ist geschlossen! Vormittags sah man den deutschen Betreiber mit einigen kambodschanischen Beamten auf der Terasse sitzen, jedoch waren alle Rolltore und die Tür verschlossen. Es dauerte bei mir bis zum Nachmittag als ich die Ursache der Schliessung erfahren habe. Der Betreiber und seine thailändische Frau sollen keine weiterlesen
  • Global 3000 | Kambodscha: Neue Drogen überschwemmen Asien

    Der Kampf gegen Drogen tobt in Südostasien schon seit Jahrzehnten. Aus dem sogenannten Goldenen Dreieck zwischen Thailand,Birma und Laos ergoss sich über lange Zeit eine wahre Flut vor allem von Opium auf die Märkte der Welt.Doch während der Opiumhandel nach und nach zurückgeht,haben neue Drogen die Region erobert: Amphetamine,Aufputschmittel,hergestellt in kleinen Hinterhoflaboren oder in kleinen Dörfern im Hinterland.Die Konsumenten sitzen meist in Asien selbst. Gesellschaftliche weiterlesen