Leben in KambodschaWie man als deutscher Auswanderer in Sihanoukville, Kambodscha lebt

  • Anmerkung zur Otres Beach Räumung

    Nun ist es ja wohl doch so weit gekommen, die Otres Beach in Sihanoukville muss bis zum 30. Juni 2010 geräumt sein. Die Regierung will ihren Landstreifen zwichen Fahrbahn und Strand anderwertig nutzen. Es gibt nun "auf den ersten Blick" verständliches Klagen von den dort ansässigen Restaurant- und Strandbarbetreibern aber eben nur auf den ersten Blick verständlich. Dieser besagte Landstreifen sowie der Strand selber ist Regierungsland, das ist Fakt!Über Jahre wurde den Anliegern weiterlesen
  • Tropische Meeresschnecken für den Kochtopf

    Gesehen und fotografiert auf dem Grossen Markt in Sihanoukville in der heftig duftenden Fischabteilung. Für gut befunden in der Kategorie Bizarre Lebensmittel und kuriose Essgewohnheiten in Südostasien.Liebhaber exotischer Meeresfrüchte mögen in diesen extrem grossen, zebramässig gemusterten Meeresschnecken eine kulinarische Köstlichkeit sehen, ich war einfach nur erstaunt wie man diese Dinger überhaupt essen kann bzw. in welcher Form man so grosse Schnecken überhaupt weiterlesen
  • Zwangsräumungen in Kambodscha

    Zwangsräumungen in Kambodscha: Vertrieben: Die Familien aus Borei Keila. Wohnen in Würde. Mach mit unter weiterlesen
  • Wohnen in Kambodscha, nette Nachbarn, gutes Essen

    Zur Förderung eines positiven, zwichenmenschlichen Verhältnisses ist es in Kambodscha üblich das für den Nachbarn manchmal eine Portion Essen mitgekocht wird. In unserem Haus ist das ganz genauso, so das gestern abend wiedereinmal die kambodschanische Lebensgefährtin, meines italienischen Nachbarn bei uns klopfte um uns eine ihrer lokalen Köstlichkeiten zu überreichen. Zu dieser Zeit sass ich gerade am Computer als mir ein dumpf, modrige Geruch entgegenschlug der offensichtlich aus der weiterlesen
  • Schicke Moschee in Sihanoukville

    Mosque/Moschee in Sihanoukville, ursprünglich hochgeladen von Don Kong (KH)Hier mal nen bischen was zur Religion zum besten gegeben.Eine der Moscheen in der wunderschönen Hafenstadt Sihanoukville wo Muslime, Buddhisten und die Sekte der Christen friedlich nebeneinander leben. Das Motto lautet "wir tragen alle nur Badelatschen". Hier in Kambodscha ist noch nichts bekannt von fanatischen Leuten mit Bombengürtlen, was wollten die hier auch schon erreichen? Hier wird niemand in weiterlesen
  • Zwangsräumungen in Kambodscha: Momentaufnahmen aus Andong

    Zwangsräumungen in Kambodscha: Momentaufnahmen aus Andong Wohnen in Würde. Mach mit unter weiterlesen
  • Don Kong dem Wahnsinn nahe im Arbeitsalltag

    Heute war wieder so ein Tag an dem ich mich vom Glauben an die Menschheit ein Stück weiter entfernt habe, jedenfalls von der hier unten. Seitdem wir nun keine Sekretärin mehr habe weil sie am 08.06.2010, mitten in der Arbeit, gekündigt hat und das weil der Arbeitsvertag von unserem Hauptvorarbeiter, der mittlerweile ihre Freund geworden ist, zum 01.06.2010 nicht verlängert wurde. Sekretärin weg, kein Problem! Brauchen wir garnicht unbedingt. Also habe ich die wenigen Aufgaben die sie hatte weiterlesen
  • Der erste Schritt in Richtung Sozialversicherung

    An alle die beabsichtigen zukünftig in Kambodscha eine Firma zu eröffnen!Wie bereits von mir angekündigt hat am 10.06.2010 im Golden Lion Hotel in Sihanoukville das Meeting zum "National Social Secutity Fund" (deutsch = Nationaler Sozialsicherungs Fond) stattgefunden. Es hatten sich die Vertreter von 30 ortsansässigen Firmen dort eingefunden, die Teilnahme war Pflicht gewesen.Ich hatte mich mit meinem Dolmetscher um 07:15 Uhr vor der Firma getroffen und bin dann gemeinsam mit ihm in weiterlesen
  • On the Road in Kambodscha

    Teil 2 der großen Kambodscha - Saga: Rutschen und holpern im Taxi auf dem Ding zwischen Thailand und Angkor weiterlesen
  • Erfolgreiche Problembeseitigung in der Firma

    Vor ca. einem Jahr als wir hier in Sihanoukville mit der Modeschmuckproduktion begonnen haben sind mir von meinem Cheffe in Bangkok 2 erfahrene, thailändische Vorarbeiter an die Seite gestellt worden. Ohne diese beiden jungen Herren wäre es mir nicht möglich gewesen dieses Projekt erfolgreich umzusetzen weil ich von Modeschmuckproduktion genausoviel Ahnung hatte wie von Kernphysik. Der eine der beiden ist ein ruhiger etwas schüchtern wirkender Typ der bisher gewissenhaft seine Aufgaben weiterlesen
  • Weiter gehts mit Muay Thai im Fitness & Boxing Center Sihanoukville

    Wer Don Kong kennt weiss wo es langgeht im wilden Sihanoukville!(Bildquelle: SihanoukVille, Cambodia)Trotz anfänglicher Schmerzen an den verschiedensten Körperstellen (speziell die Schienbeine) und nie dagewesenem Sauerstoffmangel in den ersten paar Trainingswochen bin ich immernoch voll dabei beim Muay Thai und habe sogar Vortschritte gemacht. Die Schmerzen haben nachgelassen und auch meine Kondition ist deutlich besser geworden. Mein Sohn und ich haben jetzt sogar jeder ein Paar weiterlesen
  • Goldfund in Mondulkiri, das El Dorado von Kambodscha

    Wer sagt da immer, das Kambodscha ein armes Land sei? Wie sich herrausgestellt hat gibt es nicht nur Erdölfelder vor der Küste bei Sihanoukville sondern, laut einem Gutachten der australischen Firma OZ Minerals vom vergangenen Montag, auch 8,1 Millionen Tonnen Gold die im Gestein der Provinz Mondulkiri schlummern sollen. Mr. Nguyen Thanh Truc, ein vietnamesischer Bänker und Goldhändler meint das dies die grössten Goldreserven in ganz Südostasien seien.Mondulkiri liegt ganz im Osten weiterlesen
  • Die Jungelfrau von Ratanakkiri

    Die Jungelfrau hat meine Aufmerksamkeit auf die abgelegendste, nordöstlichste und aus meiner Sicht interessanteste Provinz Kambodschas gelenkt. In dieser Provinz mit dem Namen Ratanakkiri hat sich 1989 das Mädchen, Rochom P'ngieng im zarten Alter von 8 Jahren einfach auf den Weg in den Jungel gemacht obwohl sie auf die Wasserbüffel aufgepassen sollte. 18 Jahre später, im Jannuar 2007 wurde das Mädel, welches inzwichen zu einer echten, wilden Jungelfrau herrangereift ist, von ein paar weiterlesen
  • Eating spiders in Cambodia 1

    Fried Spiders are hairy but very crunchy... when you bite them you can fill this brown liquid, probably some insect that the tarantula ate and disolved with gastric liquids, now in your weiterlesen
  • Lebenshaltungskosten für Auswanderer in Kambodscha

    Mehrere Leser haben mich nach den Lebenshaltungskosten hier in Kambodscha gefragt und ich habe mir bei meiner Frau die aktuellen Preise für verschiedene Produkte aus dem "Samudera Supermarkt" besorgt. Für jemanden aus Europa mögen die Preise für die meisten Dinge hier besonders günstig erscheinen aber derjenige der z. B. aus Thailand hierher kommt wird feststellen, das die Lebenshaltungskosten etwas über denen in Thailand liegen. Das liegt daran, das bis auf Agrarprodukte alle Waren weiterlesen
  • Nix gravierendes darum mal querbeet

    Es gibt Zeiten, da passiert einfach auch mal nichts gravierendes, ausser das es nun immer öfters bewölkt ist und auch regnet schleicht hier der Alltag nur so vor sich hin. Dazu kommt noch, das ich z. Z. auch nicht besonders zum Schreiben motiviert bin, es hat bei mir soetwas wie eine Frühjahrsmüdigkeit eingesetzt, ein Zustand wie ich ihn überhaupt nicht mag. Dennoch unterscheided sich der Alltag hier in verschiedenen Punkten doch etwas von dem was man so aus der westlichen Welt kennt, hier weiterlesen
  • Thailand Kambodscha 2010

    impressionen thailand und weiterlesen
  • Videoclip – Mitten aus der Kampfzone

    In diesem kurzen Videoclip kann man sehr gut die Unverhältnismässigkeit der Kräfte in der Kampfzone sehen. Die Soldaten haben Befehl geziehlt auf die Demonstranten zu schiessen, die sich grösstenteils mit Zwillen zur Wehr weiterlesen