Leben in KambodschaWie man als deutscher Auswanderer in Sihanoukville, Kambodscha lebt

  • In Kambodscha als Ausländer ein eigenes Geschäft eröffnen.

    Wenn man sich in Kambodscha selbstständig macht (Teil 1)

    Gastbeitrag eines deutschen Hotelberteibers aus Sihanoukville, Kambodscha.Im vorigen Gastbeitrag hatte ich ja angekündigt, dass ein weiterer mit diesem Thema folgen wird. Don Kong ist so gut und stellt sie in sein Blog ein. Dies ist vor allem an die Leser in Deutschland und an Neuankömmlinge gerichtet. Gerade in der Hochsaison mit dem bestem Wetter, dass man sich vorstellen kann, mag sich so der ein oder andere wünschen, dem Klima und den Problemen in Deutschland den Rücken zu kehren. weiterlesen
  • Verkehrsteilnehmer in einer Kontrolle der Verkehrspolizei.

    Kambodschas neue Verkehrsgesetze in Kraft getreten

    Wie angekündigt sind am 1. Januar 2016 in Kambodscha die neuen Verkehrsgesetze in Kraft getreten. In der englischsprachigen Presse wird heute davon berichtet, dass in den ersten drei Tagen des Jahres bereits über 24.000 Verkehrsteilnehmer verwarnt oder mit Bußgeldern belegt wurden.Nach Angaben des Innenministeriums wurden bisher insgesamt 30.312 Fahrzeuge von der Polizei kontrolliert, 8.898 davon sollen die Verkehrsgesetze verletzt haben. Die Fahrer von 5.226 Fahrzeugen wurden verwarnt, weiterlesen
  • In Sihanoukville wird alles für die große Silvesterparty 2015/2016 vorbreitet.

    Guten Rutsch in das Jahr 2016

    Der Jahreswechsel 2015/2016 steht kurz bevor. Im kambodschanischen Sihanoukville laufen die Vorbereitungen für die diesjährige Silvesterparty am Ochheuteal Beach schon seit Tagen auf Hochtouren. Nachdem wir unser letztes Silvester ganz ruhig zu Hause verbracht haben, wollen wir dieses Mal mit dabei sein. Ich habe schon mal einen Tisch für 6 Personen in einem guten Restaurant genau am Golden Lions Kreisverkehr, Ecke Serendipity Road reserviert.Von dort aus sind es dann nur noch wenige weiterlesen
  • Der Victory Beach in Sihanoukville.

    Über deutschsprachige Expats in Sihanoukville

    Gastbeitrag eines Deutschen, der in Sihanoukville lebt und ein Hotel betreibt.Ich schreibe heute mal bei Don Kong einen Gastbeitrag für/über die deutschsprachigen Expats, da ich kein eigenes deutsches Blog unterhalte. Als Zweisprachiger unterhalte ich jedoch seit 2006 ein englischsprachiges Blog, was aber mehr politisch ausgerichtet ist und gelegentlich über meine Erfahrungen in Kambodscha berichtet.Seit einiger Zeit kommentiere ich auf diesem Blog Beiträge oder auch andere weiterlesen
  • Reichhaltiges Angebot an Weihnachtsschmuck in einem Geschäft in Sihanoukville, Kambodscha.

    Mein neuntes Weihnachten in Kambodscha

    Wieder ein Mal weihnachtet es auch in Kambodscha. Mittlerweile mein 17. Weihnachtsfest, welches ich in Südostasien erlebe. Acht davon in Thailand und neun in Kambodscha. Das heißt weiße Weihnachten, Weihnachtsmärkte und die ganze Atmosphäre, die das Weihnachtsfest ausmacht, sind bei mir nur noch schöne Erinnerungen.Trotzdem ist die Weihnachtszeit für mich immer etwas Besonderes geblieben, sodass ich mich in all den Jahren stets bemüht habe, die Traditionen, wie ich sie seit meiner weiterlesen
  • Auf Koh Rong wird ein 5 Sterne Hotel gebaut

    Die Insel Koh Rong vor der Küste Sihanoukvilles ist im Laufe der Jahre ein beliebtes Ziel für Touristen aus aller Welt geworden. In den ersten neun Monaten dieses Jahres haben nach Angaben des Tourismusministeriums, bereits 47.000 Touristen die Insel besucht.Um zukünftig noch mehr, vor allem zahlungskräftige, Besucher nach Koh Rong zu locken, wird nun von der Royal Group, in Kooperation mit einem in Thailand ansässigen Schweizer Investor, ein 5 Sterne Hotel-Resort mit 148 Zimmern weiterlesen
  • Aufgepasst im Straßenverkehr ab 1. Januar 2016

    Hier noch mal für alle zur Erinnerung. Ab dem 1. Januar 2016 gelten in Kambodscha neue Verkehrsgesetze. Das heißt, das sich Geldbußen für Missachtung von Verkehrszeichen, Tempoüberschreitungen, fahren unter Alkoholeinfluss und andere Vergehen um das Fünffache erhöhen. Außerdem müssen laut den bereits vor einem Jahr beschlossenen neuen Gesetzen auch Beifahrer auf Motorrädern einen Helm tragen.Mit der Einführung der neuen Straßenverkehrsgesetze Anfang 2016 soll sich aber nicht nur weiterlesen
  • Touristen fotografieren und Filmen Angkor Wat. (Reuters)

    Neue Regeln beim Fotografieren im Angkor Park

    Mit Kameras bewaffnete Besucher des archäologischen Parks von Angkor in der Provinz Siem Reap müssen zukünftig genau überlegen was sie mit den gemachten Aufnahmen vorhaben. Denn für alle die mit den dort gemachten Fotos und Video nachher in irgendeiner Form Profit machen gelten ab dem 1. Dezember neue Regeln.Das heißt professionelle Fotografen oder Journalisten die Foto- und Videoaufnahmen im Inneren des archäologischen Parks anfertigen, genauso wie Touristen welche die Aufnahmen weiterlesen
  • Bar mit deutscher Bewritschaftung in Sihanoukville, Kambodscha.

    Sihanoukville Nachtleben – The Beer Garden

    Wenn ich hier in Sihanoukville mal eine Bar besuche, passiert das in der Regel nur, wenn mich Freunde oder Bekannte besuchen, dich ich dann aus Höflichkeit begleite. Oder, aber wenn ich von einem netten deutschen Barbetreiber zu seinem 40. Geburtstag eingeladen werde, wie am letzten Donnerstag geschehen.Gegen Abend machte ich mich auf den Weg zu dem Barkomplex in der Tola Street, auf der rechten Seite kurz nach dem Golden Lions Kreisverkehr. Ich war vorher noch nie dort gewesen, aber die weiterlesen
  • Chinesisches Neujahr am Strand

    Warnung an Kambodschas Hotels mit Strandzugang

    Die Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, gegen alle Hotels und Resorts entlang Kambodschas Küste und auf den vorgelagerten Inseln vorzugehen, die der Öffentlichkeit den Zugang zum Stand verwehren oder zu dicht an der Küstenlinie gebaut haben. Tourismusminister Thong Khon warnte gestern, dass sein Ministerium allen privaten Hotels und Resorts eine Frist setzen wird, um alle Zäune und Bauten zu entfernen. Es müsse von der Strandlinie landeinwärts ein Abstand von 50 Metern als öffentlicher weiterlesen
  • Chinesen fliehen aus Sihanoukvillle

    Wie bereits gestern in der englischsprachigen Tageszeitung "The Phnom Penh Post" berichtet wurde, sollen etwa 4.000 bis 5.000 in Sihanoukville lebende Chinesen fluchtartig die Stadt verlassen haben. Anlass dafür war eine groß angelegte Polizeiaktion in Kooperation mit chinesischen Interpol Beamten, im letzten Monat, bei der 168 Chinesen verhaftet wurden. Diese sollen einer Erpresserbande angehören, die von Sihanoukville aus ihre Landleute in China per Telefon erpresst hat.Alle weiterlesen
  • Hotelsafe mit herausgetrennter Rückwand

    Betäubungsfälle in Sihanoukville halten an

    Sich aus irgendeiner Bar am Ochheuteal Beach ein Mädel mit ins Hotelzimmer zu nehmen, ist und bleibt ein gefährliches Unterfangen. Das Risiko von der süßen kleinen Khmer Lady betäubt und ausgeraubt zu werden ist nach wie vor vorhanden, daran hat auch der letzte Wechsel in Sihanoukvilles Polizeiführung nichts geändert. Erst jetzt wieder musste das ein Bekannter von mir am eigen Leibe erfahren.Der Mann kam wie jedes Jahr mit zwei guten Freunden für einige Tage nach Sihanoukville, um weiterlesen
  • Der Shivas Beach Club am Ochheuteal Beach in Sihanoukville.

    Neuer Chivas Beach Club in Sihanoukville

    Seit dem 02. November 2015 ist Sihanoukville um eine Attraktion reicher, nämlich den Chivas Beach Club am Ochheuteal Beach. Dass neue Strand Restaurant mit Grill, Bar und Nachtclub, erscheint neben all den mehr oder weniger schmuddeligen Baracken, die Sihanoukvilles Hauptstrand säumen, wie eine Oase der Zivilisation. Im Chivas Beach Club erwartet den Gast eine gepflegte Atmosphäre, erstklassige Küche und ein guter Service. Besonders erwähnt sollen hier die sanitären Einrichtungen sein, da weiterlesen
  • Sonnenuntergang hinter dem Angkor Wat

    Kambodschas Hotspots für Touristen

    In nur wenigen Wochen wird das Königreich Kambodscha wieder voll mit Touristen aus aller Welt sein. Jedes Jahr werden es mehr, denn es hat sich rumgesprochen, das Kambodscha als Urlaubsland so einiges zu bieten hat. So wie die Küstenregion, wo Orte wie Sihanoukville und Kep sowie die vorgelagerten Inseln mit türkisblauem Meer, Palmen und weißem Sandstrand locken. Auch die einzigartigen Kardamomberge, wo man noch große Gebiete mit unberührter Natur vorfindet, sind ein Höhepunkt für jeden weiterlesen
  • Tausende von Flüchtlingen auf dem Weg nach Deutschland.

    Geht in Deutschland bald das Licht aus?

    Mit Interesse verfolge ich schon seit einiger Zeit in den Medien, die Flüchtlingskrise in Deutschland. Ich habe aus den unterschiedlichsten Quellen Argumente dafür und dagegen gelesen und habe etliche Berichte über die Flüchtlingshilfe der deutschen Regierung und der Bevölkerung gesehen. Ich habe aber auch Berichte über Flüchtlinge gesehen, welche die in Deutschland neu eingeführte Willkommenskultur überhaupt nicht zu schätzen wissen und ich habe auch Interviews mit der weiterlesen
  • In Kambodscha keine Jobs für Ausländer

    Immer wieder erreichen mich Anfragen von Leuten aus Deutschland die in Kambodscha eine feste Arbeit suchen, damit sie hier leben können. Ich will das hier jetzt Mal pauschal beantworten. Zunächst sollte man wissen, dass es in Kambodscha keinen offiziellen Arbeitsmarkt für Ausländer gibt. Dies begründet sich darin, dass Ausländer als Arbeitskräfte zu teuer sind, ihnen jedes Jahr obendrein noch eine Arbeitserlaubnis bezahlt werden muss und dass sie nicht die Landessprache "Khmer" weiterlesen
  • Helmpflicht für Motorradfahrer in Kambodscha.

    Bewegung in Kambodschas Helmpflicht Kampagne

    Mit den neuen Verkehrsgesetzen, die im nächsten Jahr in ganz Kambodscha in Kraft treten sollen, will man auch eine allgemeingültige Helmpflicht für Motorradfahrer einführen. Damit dieses nicht ganz einfache Vorhaben auch gelingt, haben sich Regierungsvertreter, Polizei und NGO's am Donnerstag getroffen um die "Head safe. Helmet on" (deutsch = "Kopf sicher. Helm auf") Kampagne zu diskutieren.Dabei hat man sich entschlossen, die Bevölkerung mittels einer aggressiven Werbekampagne in Funk weiterlesen
  • Die Auffahrt zur Brücke auf die Insel Kaoh Puos

    Seltsame Begegnung auf der Brücke nach Kaoh Puos

    Gestern bekam ich eine Anfrage von einem deutschsprachigen Kambodscha Expat aus Sihanoukville. Etwa 1 Stunde bevor er mir die Nachricht geschickt hat, erlebte er an der Brücke zur Insel Kaoh Puos etwas Mysteriöses. Nun fragt er sich, was ist am 14. Oktober 2015 auf Kaoh Puos vorgegangen?Thomas schildert den Vorfall wie folgt:Er und seine kambodschanische Frau sind gestern Nachmittag auf Motorrollern ein wenig durch Sihanoukville gefahren. Sie entschieden sich einen Abstecher zu der weiterlesen