Leben in KambodschaWie man als deutscher Auswanderer in Sihanoukville, Kambodscha lebt

  • Vorsicht: Schnüffelbanden in Sihanoukville, Kambodscha

    Zur Kriminalität in Kambodscha. Schon seit einiger Zeit treiben Banden von Jugendlichen mit Einbruch und Diebstahl in Sihanoukville ihr Unwesen. Meist stehlen sie sich Geld zusammen um Lösungsmittel und Klebstoff zum Schnüffeln zu kaufen. Bevorzugte Opfer sind Ausländer weil da meist mehr zu holen ist. Die Polizei von Sihanoukville, wovon ja viele in unserer Nachbarschaft wohnen, ist angeblich machtlos. Es wird jedoch gemunkelt, das die Polizei selber involviert sein soll, was man sich hier weiterlesen
  • Was für ein Geschäft eröffnet man in Sihanoukville?

    Das ist die Frage die sich viele stellen die nach Sihanoukville in Kambodscha auswandern wollen. Seit dem wir letztes Jahr hier angekommen sind halten wir Augen und Ohren offen was das Geldverdienen in Kambodscha angeht. Wer ein Business Visum hat, hat auch das Recht eine Arbeitsgenehmigung zu beantragen und zu arbeiten aber die Entlohnung wird in den allermeisten Fällen nur nach kambodschanischen Lohnniveau bemessen. Wenn man also nicht von einer großen, ausländischen Firma angestellt wird weiterlesen
  • Wiedermal Silvester in Kambodscha

    Sei gestern, dem 13. April 2008 wird hier in Kambodscha das Wasserfest gefeiert. Das heißt nach dem hiesigen Kalender die Trockenzeit vorbei ist und die Regenzeit beginnt. Das ist für die Khmer der Jahreswechsel. Das ist dann das dritte Mal, das wir seit dem 31. Dezember 2007 Silvester feiern, erst den Jahreswechsel nach unserem römischen Kalender dann der chinesische Jahreswechsel und jetzt im April der kambodschanische Jahreswechsel. Das neue Jahr wird in diesem Fall aber nicht mit weiterlesen
  • Was man auch über Kambodscha wissen sollte

    Nun wohnen wir schon fast ein Jahr hier in Sihanoukville und fühlen uns immer noch sehr wohl. Aber auch Kambodscha ist nicht das Paradies sondern gehört zur 3. Welt und da ist bekanntlich nicht immer alles positiv. Man sollte wissen, das z. B. sehr viele Khmer ganz einfach dumm sind. Der Eine oder Andere würde jetzt vielleicht sagen, sie sind einfach nur ungebildet. Ich sage das kommt zur Dummheit noch dazu. Der Grund dafür dürfte in der jüngsten Geschichte von Kambodscha zu suchen sein. weiterlesen
  • Blue Mountain Sihanoukville

    Anmerkung zu Blue Mountain in Sihanoukville, Kambodscha

    Wie schon mal erwähnt kann ich in der Besucherstatistik des Blogs sehen über welche Suchbegriffe die Besucher den 'Leben in Kambodscha' Blog finden. In dieser Liste von Suchbegriffen steht nach wie vor der Suchbegriff Blue Mountain ganz weit oben. Aus diesem Grund hier nochmal ein paar Bilder und weitere Informationen zu dieser kurzen, dreckigen Straße in der Innenstadt von Sihanoukville.Gleich am Anfang befinden sich links und rechts der Straße diverse Massage Buden mit größtenteils weiterlesen
  • Paketwaage aus der DDR

    Neues aus Sihanoukville – VEB auch hier und das Menü meiner Frau

    Lange Zeit gab es nichts neues aus Kambodscha zu berichten. Neulich jedoch habe ich etwas gesehen wo ich mir dachte, das könnte euch interessieren. Als ich am Schalter im Hauptpostamt von Sihanoukville stand (wie immer als einzigster) und auf den einzigsten Postbeamten wartetet (auch wie immer) sprang mir zu meiner rechten ein graues, gusseisernes Ungetüm ins Auge. Nach näherem Hinsehen konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. Hier am anderen Ende der Welt in Kambodscha und fast 19 weiterlesen
  • Abgebrannter Marktplatz in Kambodscha

    Der große Markt von Sihanoukville wurde brandgeräumt

    Was ich in Thailand schon oft den Nachrichten gesehen habe, ist nun auch hier in Sihanoukville, Kambodscha passiert. Eine Brandräumung im großen Stil. Irgendwer hat über Nacht den gesamten Zentral Markt abgefackelt. Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich vorgestern am Morgen ins Gym gefahren bin und den Tumult auf der Straße zum Markt gesehen habe. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet doch, bevor ich abbiegen musste, konnte ich noch die Feuerwehrfahrzeuge sehen und ansonsten nur ein weiterlesen
  • Leben in Kambodscha wünscht einen guten Rutsch ins neue Jahr

    Hallo 'Leben in Kambodscha' Blog Leser, ich bedanke mich für euer Interesse an meinen Beiträgen hier aus Sihanoukville in Kambodscha. Das nun zuende gehende Jahr verlief für mich weitestgehend positiv und ich hoffe, das ihr das auch von euch behaupten könnt. Dem vergangenen soll man nicht hinterhertrauern weil es bringt einen im Leben nicht weiter. Wir müssen uns auf das konzentrieren was noch vor uns liegt und vorbereitet sein auf positives und auch negatives. Jeder Einzelne versucht sich weiterlesen
  • Angkor Wat Tempelanlage

    Gut angekommen in Kambodscha und der Zauber von Angkor Wat

    Nach dreieinhalb Stunden Busfahrt bin ich am Flughafen in Phnom Penh angekommen, eine halbe Stunden zu früh. Die Maschine aus Taipe hatte 15 Minuten Verspätung, also noch genug Zeit für einen Kaffee aus dem Plastikbecher im Flughafen Schnellrestaurant. Nach einer Flugroute von Deutschland über London nach Taipe und einer Übernachtung dort ist mein Freund endlich Kambodscha angekommen.Kulturschock vom feinsten, das erste mal in Kambodscha! Nicht schlecht gestaunt hat er, als wir durch weiterlesen
  • Endlich mal raus aus Sihanoukville

    Morgen früh ist es nun soweit, ich komme endlich mal raus aus Sihanoukville. Ihr werdet es kaum glauben aber ich habe seitdem wir im Frühjahr hier angekommen sind, bis auf den Ausflug zu den Kbal Chhay Wasserfällen, nicht einmal die Stadt verlassen. Einige werden sagen "Man was ist mit dem los, hängt da nur in dem Badeort rum", aber dazu kann ich nur sagen, das ich hier in Sihanoukville alles vorfinde was ich für meine Bedürfnisse brauche. Trotzdem freue ich mich nun doch über meinen weiterlesen
  • Ein Bayer in Lederhosen

    In Sihanoukville war Bayerisches Oktoberfest

    Hier in Sihanoukville, Kambodscha war ein Bayerisches Oktoberfest gewesen welches ich euch nicht vorenthalten will. Deutsches Kultur wird auch in den entlegensten Ecken unseres Planeten zelebriert, da bleibt das Königreich Kambodscha natürlich nicht verschont. Ich bin ein großer Freund solcher bizarrer Schauspiele und war auch gleich an zwei Tagen hintereinander da gewesen. Ausgerichtet wurde das Ganze von dem deutschen Betreiber des zentral liegenden 'Freedom Hotel', offensichtlich weiterlesen
  • Mönche beten im Tempel

    Beim Pat Pchum Ben Tempelfest in Sihanoukville

    Pat Pchum Ben Tempelfest - Ich bin nicht im Dschungel von Kambodscha verloren gegangen und es haben mich auch keine Eingeborenen aufgefressen. Ich hatte einfach nur keine Zeit und manchmal auch keine Lust etwas in den 'Leben in Kambodscha' Blog zu schreiben. Hier ist aber nun etwas neues, was ich selber so noch nie erlebt habe. Einmal im Jahr vom 27. September bis zum 11. Oktober findet in allen Tempeln Kambodschas ein buddhistisches Opferfest mit dem Namen 'Pat Pchum Ben' statt. Meine Frau, weiterlesen
  • In Burma ist die Hölle los

    Ich denke es wird auch in Deutschland in den Nachrichten gesendet werden, es passiert jetzt und es ist zwei Länder neben Kambodscha. Die Affenhorde die sich die Militärregierung von Myanmar nennt schlägt die Trommeln. Die Menschen in Burma, angeführt von buddhistischen Mönchen lehnen sich auf gegen machthungrige, skrupellose Mörder die seit jahrzehnten dieses Volk und ihr Land terrorisieren und unterdrücken. Es wurde bereits auf Demonstranten geschossen, bis jetzt ist von 9 Toten die weiterlesen
  • Sihanoukville Zahnarzt – Behandlung in Kambodscha

    Sihanoukville Zahnarzt - Ich habe genau am Sonntag Abend Zahnschmerzen bekommen, so das die Nacht zum Montag für mich kein Zuckerschlecken war. Zahnschmerztabletten hatten wir leider nicht im Haus und eine Nachtapotheke gibt es in Sihanoukville offensichtlich nicht. Montag morgen war dann natürlich mein erster Gang zum Zahnarzt. Ich schreibe das hier für all diejenigen, die meinen das in Kambodscha noch mit Hammer und Meißel an der Kauleiste rumgefummelt wird. Ihr werdet sehen, das das weiterlesen
  • Not und heile Welt liegen dicht zusammen in Kamboscha auch in unserer Straße

    Wir wohnen in einer kleinen, ruhigen Straße ohne Namen, die sich in einer etwas besseren Gegend hier in Sihanoukville befindet. Hier wohnen normalerweise Leute die einen guten Job haben, höhere Polizeibeamte und ein paar Ausländer mit denen ich aber keinen Kontakt pflege. Vorne an der Ecke steht das größte Haus der Gegend, da wohnt der oberste Polizeikommandeur von ganz Sihanoukville. Dann kommt ein Haus das weiss ich nicht was das für Leute sind und dann kommt mein erster direkter weiterlesen
  • Nachts bei den Prostituierten in Sihanoukville

    Ich kann an meiner Blogstatistik sehen über welche Suchbegriffe die Seitenbesucher auf den 'Leben in Kambodscha' Blog gelangen. Das ist sehr interessant und ich habe festgestellt, das das Interesse an Informationen über Bars, Prostituierte und Nachtleben in Kambodscha im Allgemeinen sehr groß ist. Ich habe bereits das was ich auf meinen beiden Streifzügen durch das Nachtleben von Sihanoukville erlebt habe aufgeschrieben und veröffentlicht. Die betreffenden Beiträge könnt ihr hier Die weiterlesen
  • Meine bisher gefährlichste Situation

    Zuerst möchte ich um Nachsicht bitten weil die großen Kambodscha Fotos die ihr normalerweise sehen könnt, wenn ihr die kleinen anklickt, sich zur Zeit nicht öffnen. Da ist irgendein Problem mit dem Server auf dem ich die Bilder abgeladen habe. Ich denke jedoch, das sich das innerhalb der nächsten 1-2 Tage wieder erledigt haben wird.Nun zu der kleinen Vorstellung die ich heute Vormittag am Ochheuteal Beach erlebt habe. Wie immer, habe ich bei stahlenden Sonnenschein in einem weiterlesen
  • Sihanoukville Ansichten

    Mein Kumpel, der kurzfristig bei uns zur Untermiete gewohnt hat, hat inzwischen ein eigenes Haus gefunden. Das heißt wir haben unser Heim wieder ganz für uns alleine. Unser Sohn hat sich sehr gut eingelebt, er hat neue Freunde in unserer Straße, wie auch überall sonst wo er auftaucht, gefunden. Meiner Frau ist zeitweise etwas langweilig, sie hat im Moment nichts zu arbeiten und weiss auch sonst nichts so recht mit sich anzufangen. Ich gehe nach wie vor meiner Arbeit im Internet nach und weiterlesen