Leben in KambodschaWie man als deutscher Auswanderer in Sihanoukville, Kambodscha lebt

  • Ein paar Adressen von Ärzten und Kliniken

    Ein hilfsbereiter Leser war so freundlich und hat mir nachträglich seine private Liste mit ausgesuchten Adressen von Ärzten und Kliniken in Phnom Penh zur Verfügung gestellt. Er bat mich sie hier auf dem Kambodscha Blog mit euch zu teilen, hat aber darauf hingewiesen, dass die Daten noch aus dem Jahr 2010 stammen und sich mittlerweile geändert haben könnten. Ich will zwar hoffen, das niemand von euch hier in Kambodscha einen Arzt oder sogar Psychiater braucht aber falls doch, mögen diese weiterlesen
  • Kambodscha Adresslisten-Projekt eingestellt

    Das Adresslisten-Projekt mit wichtigen Adressen für Ausländer in Kambodscha muss wegen Mangel an Adressen leider eingestellt werden. Insgesamt sind bisher neun ernst zu nehmende Adressen bzw. Telefonnummern bei mir eingegangen. Das ist für eine Übersichtsliste, die alle Orte in Kambodscha an denen sich Ausländer aufhalten abdecken sollte, ein bisschen wenig.Wie ihr seht ist es in Kambodscha kein leichtes Unterfangen eine Adresse von einer bestimmten Behörde an einem bestimmten Ort in weiterlesen
  • Sonntägliche Erlebnisse im Straßenverkehr

    Mit der Verkehrspolizei hier in Sihanoukville habe ich sonst keine Berührungspunkte, dafür gab es gestern gleich zwei unerfreuliche Erlebnisse mit den Ordnungshütern. Am Nachmittag war ich mit meinem Sohn auf dem Motorrad unterwegs ans Meer, weil wir angeln gehen wollten. Unser weg führte uns um den schwach ­befahrenen Golden Lions Kreisverkehr, wo plötzlich vor unseren Augen ein Motorrad mit Anhänger und ein Pkw einen Unfall hatten. Der Motorradfahrer, wahrscheinlich ein Lieferant, war weiterlesen
  • Der neue Polizeichef von Sihanoukvillle

    Neuer Polizeichef in der Provinz Preah Sihanouk

    Heute war der englischsprachigen Presse Kambodschas zu entnehmen, das der Polizeichef der Provinz Preah Sihanouk ausgetauscht wurde. Der neue Mann heißt Chuon Narin und hat bisher den Posten des stellvertretenden Leiters der städtischen Polizei von Phnom Penh innegehabt. Die Ankündigung der Umbesetzung erfolgte einen Tag nachdem der kambodschanische Innenminister in seiner Rede zum Abschluss einer Antidrogen-Konferenz, dem amtierenden Polizeichef, Seang Kosal, vorgeworfen hatte, dass weiterlesen
  • Übersicht wichtiger Adressen für Ausländer?

    Vor einiger Zeit hat mich ein interessierter Leser angeschrieben, der eine Idee hatte, die ich euch hier vorstellen möchte. Er meinte, dass es Sinn machen würde, hier auf dem "Leben in Kambodscha" Blog, eine Übersicht anzulegen, in der alle für Ausländer wichtigen Telefonnummern und Adressen aufgeführt sind. Dazu gehören Krankenhäuser, Kliniken und Notdienste, Polizei und Touristen-Polizei sowie relevante Ämter wie zum Beispiel das Arbeitsministerium und das Tourismusministerium. weiterlesen
  • Naga Brücke in Phnom Penh während der französischen Kolonialzeit.

    Foto-Ausstellung in Phnom Penh – Kambodscha 1929

    In der Hinterlassenschaft des besten Freundes seines Vaters entdeckte ein Franzose durch Zufall eine fantastische Kollektion alter Fotos aus Kambodscha. Der Freund war ein Schauspieler, der im Jahr 1929 mit seiner abenteuerlustigen Theatertruppe auf einer Asientour, Kambodscha bereiste. Sie brauchten damals per Schiff einen Monat um mit all ihren Kostümen und dem Zubehör dort hinzugelangen. Nachdem sie angekommen waren, tingelten sie von Theater zu Theater und führten zeitgenössische weiterlesen
  • Der russische Besitzer des Snake House Restaurant wird von der Militär-Polizei in Sihanoukville verhaftet.

    Sihanoukville Snake-House Besitzer verhaftet

    Das Snake House Restaurant gibt es schon ewig in Sihanoukville. Die Besonderheit dieses Hauses ist die Kombination zwischen Restaurant, Bungalowanlage und eine Art von Zoo, in dem sich alle Arten von südostasiatischen Schlangen, Schildkröten, Fische, tropische Vögel und eine Krokodil-Farm befinden. Über lange Zeit war das Snake House Sihanoukville auch die rettende Anlaufstelle für unzählige Schlangenbissopfer.Nun wurde der russische Eigentümer und Betreiber der Anlage, N. weiterlesen
  • Vom Job meiner Frau im Pflanzenzuchtbetrieb

    Ich hatte darüber berichtet, wie meine Frau letzten Monat hier in Sihanoukville einen Job als Leiterin eines Pflanzenzuchtbetriebes angetreten hat. Zu diesem Zeitpunkt wurde der ziemlich große Garten, in dem alle Arten von regionalen Zierpflanzen für ein sich noch im Bau befindendes Touristen-Resort gezüchtet werden, bereits seit über einem Jahr von zwei Frauen und drei Männern eher schlecht als recht bewirtschaftet.Die gesamte Anlage befand sich in einem erbarmungswürdigen Zustand, weiterlesen
  • Landerwerb für Ausländer in Kambodscha

    Es heißt ja im Allgemeinen, das es für einen Ausländer in Kambodscha nicht möglich ist, ein amtlich auf seinen Namen eingetragenes Grundstück zu erwerben. Mit dieser pauschalen Aussage wollte sich ein Leser meines Blogs, den ich mittlerweile auch persönlich kennengelernt habe, nicht zufriedengeben und hat weiter nachgeforscht.Um einigermaßen Klarheit über die Gesetzlage bei Grundstücken zu bekommen, hat er, seiner Aussage nach, das Thema ausführlich mit einem seiner langjährigen weiterlesen
  • Mehr Schutz für Ausländer in Kambodscha

    Wenn es nach Kambodschas oberstem Ordnungshüter geht, soll es zukünftig im Königreich mehr Sicherheit für Ausländer geben. Das kündigte er auf einem Treffen im Innenministerium an, bei dem er Pläne erläuterte wie die Polizei speziell Touristen und ausländische Geschäftsleute besser gegen Kriminalität schützen will. Gleichzeitig wurden die Botschaften von 27 Ländern und Mitglieder von Geschäftsverbänden darüber benachrichtigt, dass man keine ausländische Mafia im Königreich weiterlesen
  • Der Grenzübergang Cham Yeam zwischen Kambodscha und Thailand.

    Schikane am Grenzübergang in Koh Kong

    Von dem Grenzübergang Cham Yeam, der die Verbindung zwischen der kambodschanischen Provinz Koh Kong und der thailändischen Provinz Trat bildet, berichten Touristen schon seit Jahren von haarsträubenden Erlebnissen bei der Einreise von Thailand nach Kambodscha. Während auf der thailändischen Seite von den Grenzbeamten alles professionell und freundlich abgewickelt wird, geht es offenbar auf kambodschanischer Seite eher rustikal zu. Eines der größten Ärgernisse für Reisende ist dabei weiterlesen
  • Auf der thailändischen OTOP Verkaufsmesse 2015 in Sihanoukville.

    OTOP Verkaufsmesse im kambodschanischen Sihanoukville

    Seit Donnerstag findet im kambodschanischen Küstenort Sihanoukville eine thailändische OTOP Verkaufsmesse statt. OTOP ist die Abkürzung für "One Tambon One Product" oder auf Deutsch "Eine Gemeinde, ein Produkt". Dahinter steht ein Programm, welches von dem ehemaligen thailändischen Premierminister Thaksin Shinawatra, zur besseren nationalen und internationalen Vermarktung thailändischer Produkte, eingeführt wurde.Ähnlich wie die vietnamesischen Verkaufsmessen, die in den weiterlesen
  • Kambodscha bespricht mit Russland Auslieferungsabkommen

    Heute war der englischsprachigen Presse Kambodschas zu entnehmen, das die Regierungen von Kambodscha und Russland kurz davor stehen ein Auslieferungsabkommen zwischen den beiden Ländern zu unterzeichnen. Dieses Abkommen würde für Moskau den Weg bereiten den in Kambodscha lebenden russischen Millionenbetrüger S. Polonsky in seine Heimat zurückzuführen und dort für seine Betrügereien zur Verantwortung zu ziehen.Einst war Herr Polonsky einer der reichsten Männer Russlands. Im Juli weiterlesen
  • Sihanoukville ein Paradies für kriminelle Ausländer?

    Wenn man die englischsprachige Tagespresse Kambodschas durchgeht, fällt auf, dass sich besonders hier in Sihanoukville eine beachtliche Anzahl an ausländischen Kriminellen angesiedelt hat. Da offensichtlich viele von ihnen in ihrem Heimatland gesucht werden und sich hier in Kambodscha verstecken, sollte man meinen, dass diese Leute den Ball flach halten, um nicht aufzufallen. Leider ist das Gegenteil der Fall, es wird weiter gemacht wie gewohnt, ganz nach dem Motto "Schuster, bleib bei deinen weiterlesen
  • Einschussloch im Auto eines türkischen Geschäftsmannes in Sihanoukville.

    Bandenkrieg unter Ausländern in Sihanoukville?

    Im kambodschanischen Sihanoukville nimmt die Kriminalität unter den hier lebenden Ausländer offensichtlich gerade eine ganz neue Qualität an. Wo vor ein paar Jahren noch vorwiegend kambodschanische Diebe die größte kriminelle Bedrohung dargestellt haben, treten nun Ausländer mit Schusswaffen auf die Bühne. Es gab ja in der jüngsten Vergangenheit bereits Fälle von Schutzgelderpressung und bewaffneten Angriffen von Ausländern, bei denen auch Verletzte zurückgeblieben sind, aber was weiterlesen
  • Blumen auf unserer Terrasse.

    Wie meine Frau plötzlich zu einem Job kam

    In Kambodscha kann einem wirklich alles passieren, wie das folgende Beispiel zeigt. Meine liebe Frau hat schon immer ein besonderes Interesse an Pflanzen gezeigt. Wo auch immer sie die Möglichkeit dazu hatte, war sie sofort mit Leidenschaft dabei einen Garten anzulegen. Was es auch ist, ob Zierpflanzen, Obst, Gemüse oder Kräuter, alles was in diesen Breitengraden wächst, sie kennt es, weiß wie, wo und wann man es pflanzt und wie man es pflegt.Damals in Thailand konnte sie sich weiterlesen
  • Chinesisches Neujahr – Kambodscha weniger Verkehrsunfälle

    Kambodschanische Regierungsvertreter und Verkehrssicherheitsexperten haben bekanntgegeben, dass die Zahl der Verkehrsunfälle während der diesjährigen Feierlichkeiten zum Chinesischen Neujahr, im Vergleich zum letzten Jahr, gesunken ist. Laut Angaben des Innenministeriums wurden in den vier Tagen, vom Mittwoch bis zum Samstag der letzten Woche, bei Verkehrsunfällen 29 Personen getötet und 151 Personen verletzt. Im letzten Jahr sind dagegen 33 Personen ums Leben gekommen und 191 Personen weiterlesen
  • Die enttäuschten kaZantip Gäste auf einer Alternativ-Party auf einem Schiff.

    Sihanoukville – Polonsky hilft mit Alternativ-Party aus

    Sihanoukville ist nun voll mit Ravern und Techno-Freaks, viel davon aus Osteuropa und Russland. Sie alle haben den weiten Weg zurück gelegt um hier im kambodschanischen Sihanoukville am kaZantip Elektronik Musik Festival teilzunehmen. Doch als die Dinge sich anders entwickelten und das Festival kurz bevor es losgehen sollte von der Provinzregierung verboten wurde, war die Enttäuschung bei den Gästen natürlich groß gewesen.Damit wenigsten einige von Ihnen nicht ganz umsonst nach weiterlesen